Frage von Pfiati, 88

Ist "Mutter/Mutti der Man mit der Koks ist da" aktuell?

Das Lied kam vor, als ich neulich "Berlin: Alexanderplatz" binggewatched* habe.

Ist das Lied noch aktuell? Ich finde es witzig, aber es ging um Berlin vorm zweiten Weltkrieg.

Ich habe es nie auf der Theresienwiese beim Oktoberfest gehoert gehabt.

Vielleicht habe ich weggehoert.

*Ich weiß nicht, wie ich das ausdrücke soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für deutsch, 42

Hallo, Falco in allen Ehren, aber das Lied stammt schon aus dem 19. Jahrhundert, als es noch allgemein üblich war, mit Koks zu heizen. Der wurde alle paar Monate mal einfach vor die Haustür gekippt (nach Bezahlung natürlich), und damals war es dann Pflicht der Kinder, ihn in den Keller zu transportieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter,_der_Mann_mit_dem_Koks_ist_da

Kommentar von Volens ,

Das war übrigens sogar noch lange vor dem Ersten Weltkrieg.

Kommentar von Pfiati ,

Ja, und davon muss das Lied irgendwie stammen.

Also, Koks/Kohle musste ins Haus geliefert werden, oder liege ich daneben?

Kommentar von Volens ,

Du hast noch nicht einmal vorbestellt. Der Koksmann kam mit dem Pferdewagen und lud die Säcke ab. Man wusste ja vorher, wann der immer kam. Damals war das so, auch mit dem Lumpensammler und dem Scherenschleifer. Und bezahlt wurde sofort in bar. Wer kein Geld hatte, hatte dann auch keine "Kohle". (Koks besteht aus Kohle.)

Eine Zeitlang war es in der Bundesrepublik nach dem 2. WK genauso wie im Jahrhundert davor. Das hat sich inzwischen gründlich geändert.

Kommentar von Volens ,

Ja, sehr typisch!
Der Koks musste mit Eimern in den Keller geschafft werden.

Antwort
von Willibergi, 34

Nein, aktuell ist es sicher nicht mehr.

Es wurde von Falco (†) gesungen, und 1996 veröffentlicht.

Dementsprechend ist es schon rund 20 Jahre alt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Willibergi

Antwort
von Hoegaard, 38

Das Lied ist vom Ende des 19. Jahrhunderts. Und es geht darin um Kohle. Kohle zum Heizen.

Kommentar von werdnichkomisch ,

Ende des 19 Jahrhunderts hat Falco noch nicht gelebt ;)

Kommentar von Willibergi ,

Falco hat das Lied auch nur gecovert.

LG Willibergi

Kommentar von Pfiati ,

Amen. Zwei paar Schuhe.

Kommentar von Volens ,

Ende des 19. Jahrhunderts gab es keinen Falco, nur am Ende des 20. Jahrhunderts. Wir schreiben gerade das 21. Jahrhundert (seit 2000 oder 2001, wie immer man's rechnet).

Kommentar von Hoegaard ,

Danke für die Belehrung. Dass das Lied gar nicht von Falco ist, sondern er es nur gesungen hat, ist dir dabei aber anscheinend entgangen

Antwort
von hauseltr, 35

Das Lied ist aus den 1920er Jahren und es ging um Kokain!

Kommentar von Willibergi ,

Interessant, dass Falco gut 30 Jahre vor seiner Geburt schon singen konnte. ;)

LG Willibergi

Kommentar von hauseltr ,

Fundsache Internet:

Das ist ein uralter berliner Gassenhauer, dessen Texter nicht bekannt ist. Stammt aus den 1910 - 1920er Jahren und wurde mal im Radio gespielt. Der Interpret ist wohl nicht mehr bekannt.

Das Lied kommt ursprünglich aus der Berliner Arbeiter-Klasse, als Kokain noch frei verkäuflich war, und der Verkäufer an die Tür kam (wie der Kohle Lieferant). Irgendwer hat mal mitbekommen, wie ein Kind die Tür aufmachte, und rief: "Mutter, der Mann mit dem Koks ist da..." die Mutter antwortete:"Ick hab keen Jeld". Das soll die Vorlage gewesen sein.

Kommentar von Pfiati ,

Denkst du, es war dann damals ein Wortspiel zwischen "Kokain" und "Kohle" (die man beide anscheinend "Koks" nennen kann).

Also, es geht um die "roaring Twenties"? In der Serie, das Lied kommt in den Dreizigern vor.

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten