Frage von JdPerchhunter, 50

Ist Muskelkater gut oder schlecht für den Muskelkaufbau?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Muskulatur & trainieren, 20

Hallo! Weder noch. Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – von leicht bis heftig.

Muskelkater ist also weder gut noch schlecht sondern lediglich ein Zeichen dass ungenügend trainierte Muskeln belastet wurden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Shiranam, 22

Schlecht am Muskelkater ist, dass die Microrisse in der Muskulatur die Regenerationszeit (also die Zeit, in der man nicht trainieren sollte) verlängern.

Somit kann man schlechter den idealen Rhythmus der Trainingsreize einhalten.

Während des Muskelkaters sollte man nicht trainieren, um an diesen Rissen nicht mechanisch zu reißen und damit diese zu vergrößern. Das Muskelwachstum findet ja erst nach der Heilung dieser Risse statt.

Antwort
von majafu, 32

Gut, d.h. deine Muskeln regenerieren sich und werden größer.

Antwort
von Flintsch, 36

Schlecht, da ein Muskelkater nichts anderes ist, als ein minimaler Muskelfaserriss.


Kommentar von asus1994 ,

und durch das heilen dieser kleinen "Muskelfaserrisse" wird zusätzliche Muskelmasse aufgebaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community