Frage von desade01,

ist mitazapin in hoher dosis tödlich?

So ich schreibe die Frage für den support mal anders: kann das antidepressiva mirtazapin oder remergil in zu hoher dosis zum tode führen? und wenn ja wie hoch müsste die dosis dann sein? interessiert mich blos weil ich mit einem freund die diskussion hatte und er meinte da würde nichts passieren wenn man ausversehen zu viel nimmt.

Hilfreichste Antwort von aesculap83,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In der Regel nimmt man nicht mehr als 45 mg Mirtazapin pro Tag ein, in Ausnahmefällen kann man die Tagesdosis auf 60 mg steigern. Bereits eine Dosis von 300 mg Mirtazapin ( 5 -fache Tageshöchstdosis ) kann tödlich sein.

LG

Kommentar von khanikarl,

normalerweiße geht kein sowas an

Kommentar von Elmar91,

was geht keinen an?

wie weist du das gerade 300 mg zum Tod führen?

zudem außversehen zuviel heißt ja nicht das man gleich 250 mg mehr nimmt denk ich mal also ich finde es eigentlich sinnlos wenn man mit einem freund über sowas diesskutiert lieber über wie man einem menschen hilt´ft und nicht ob man stirbt wenn hätte er/sie ausversehen mehr genommen ... einfach einhalten was vorgeschrieben ist.

Kommentar von aesculap83,

Danke für das Sternchen. xD

Antwort von Elmar91,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mirtazapin hat eine lange Halbwertszeit und kann daher als tägliche Einmaldosis vorzugsweise vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Die Dosis kann aber auch auf zwei Nein kann nicht zum Tode führen trotzdem würde ich die Dosierung nicht höher als unten angegeben machen:

Gaben, morgens und abends, verteilt werden. Die Behandlung sollte solange erfolgen, bis der Patient 4-6 Monate komplett symptomfrei ist, danach kann die Behandlung schrittweise abgesetzt werden. Die Wirkung von Mirtazapin setzt nach 1-2 Wochen ein. Falls nach 2-4 Wochen keine Besserung der Erkrankung eintritt, kann die Dosierung erhöht werden. Tritt in den weiteren 2-4 Wochen keine Besserung ein, sollte die Therapie gestoppt werden. Bei einer Leber- oder Niereninsuffizienz ist eine Dosisanpassung erforderlich.

Lassen Sie sich aber lieber noch in der Apotheke und oder beim Arzt beraten.

LG

Antwort von Neuling80,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich denke schon daß diese Medis Tötlich sind, da sie ja sehr müde machen, ist ja auch Sinn der Sache bei Depressionen. Wenn man Schlafmittel einnimmt in einer Überdosis, wacht man ja auch nicht mehr auf, oder???

Antwort von Lexi19,

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass 450 mg mich nicht umgebracht haben mir ging's nur elend und iwann hab ich Gekotzt

Antwort von jennymausitier,

Yippi yey. Das wollte ich wissen.

Antwort von PsychoAko,

Ich kann leider nicht die Leute verstehen die mit Medikamente spielen nur weil sie zugang haben.

Ich selber bin krank und nach 60mg. Mirtazapin. Wache nach spätestens 3 1/2 Stunden wieder auf und bin fit.

Wäre aber froh wenn ich keine Medikamente nehmen müsste.

Die Medikamente wirken bei jedem Menschen nicht gleich.

Natürlich ist es bei der Mehrheit eine Dosis von 300mg. Tödlich.

Diese Dosis würde ja auch kein Arzt einem verschreiben selbst wenn er krank wäre.

Also lasst bitte die finger von den Medikamenten wenn sie Euch nicht verschrieben wurden

denn es ist ja kein Aspirin.

Das was Ihr mit diesen Medikamenten macht ist nichts anderes als mit Drogen herum zu experiementieren.

Kommentar von PsychoAko,

Ach noch was zur Verdeutlichung.

Wenn Ihr den Beipackzettel über die Nebenwirkungen liest.

Und die Euch schlimm vorkommen ist dies schon ein Zeichen diese Medikamente nicht zu nehmen.!!!!!

Denn wenn Ihr krank seit hat man diese Symtome ohne die Medikamente schon zum Teil.

Antwort von MinxXi,

Wie kann man "aus Versehen" zu viele Tabletten nehmen?

Liest den Beipackzettel.

Kommentar von desade01,

naja, wenn jemand schmerzen hat und eine schmerztablette hilft nicht, dann nimmt er ja möglicherweise auch mehr als der arzt gesagt hat oder?

Antwort von khanikarl,

suizid oder was

Kommentar von Elmar91,

desade01 hat völlig recht so gibt es aber auch menschen die nach zwei tagen die behandlung mit antiboitika abbrechen weil der große durchfall kommt ... auch dies kann tötlich enden. damit will ich sagen das man sich am besten an den arzt oder den beipackzettel hält wie man ja oben lesen kann wirkt es erst nach ein bis zwei wochen.

Antwort von tRiaL,

Aha, interessiert dich bloß, weil ihr euch gefragt habt OB es tödlich sein kann? deswegen fragst du auch nach der Menge wa :D Ne also, reintheoretisch kann alles tödlich sein, nur spielen Faktoren wie Menge, Dosis, Konzentration, deine Körperbeschaffenheiten etc. auch ne Rolle. Denke mal das genügt =)

Antwort von freschdax,

menno, jetzt hört doch endlich mal auf mit eurem mist, mit medikamenten rumzuexperimentieren. das zeugs ist nicht umsonst ein medikament, sonst könntste ja auch maoam schlucken.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten