Frage von jslol99, 6

Ist mit subtilem Sarkasmus eine erfolgreiche Persiflage möglich?

Hallo liebe Community,

ich mache dieses Jahr mein Abi und habe eine Lehrerin gehabt, die mir viele Schwierigkeiten bereitet hat (leider nicht nur mir). Die Lehrerin zeichnete sich durch ihre Arroganz, schroffen Umgang mit falschen Antworten und Sturheit aus. Leider hat sie auch gerne Schüler selbst vorgeführt und hatte ihre Lieblingsschüler.

Ich bin kein nachtragender Mensch. Wenn sie nur mich belastet hätte, hätte ich alles vergessen können, aber es betrifft die ganze Stufe (hust...Schule). Darum möchte ich ihr einen Denkzettel verpassen.

Ich möchte einen Kursbericht für die Abizeitung schreiben und ihr somit einen Denkzettel verpassen, damit sie über ihr Stil etc. nachdenkt etc. (Sie hat drei Kurse und keiner hat sich für den Bericht bisher gemeldet)

Nun meine Frage : ist es möglich, dass ich durch subtilen Sarkasmus sie so kritisieren kann, dass es die meisten verstehen und dass es noch elegant bleibt? Ich möchte sie nicht beleidigen und auch nicht allzu sehr vorführen.

MfG

B.

Antwort
von safur, 2

Klar - Kritik ist erlaubt.

Prüft Antworten äußerst akribisch und verspürt höchste innere Befriedigung, wenn sie den Fehler gefunden hat :-) um ihn dir öffentlich auf's Brot zu schmieren.

Es gibt eben so Leute die sich dadurch profilieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten