Frage von MennoMensch, 118

Ist meine Verlobte eine kleine Verschwenderin?

Ich bin derjenige, der arbeitet, sie ist schwanger und hat gerade ihr Studium beendet. Nach der Kinderpause möchte sie auch arbeiten. Wir sind in eine neue Wohnung gezogen, die groß genug ist und ein Kinderzimmer hat. Sie wollte einen neuen Esstisch und Stühle kaufen. Ich habe gesagt ich überlasse es ganz ihr, sie soll es alleine aussuchen, kaufen und ich bezahle ist, da mich das nicht wirklich interessiert. Nun hat sie nicht einen sondern zwei Tische gekauft und jede Menge Stühle. Einen kleinen Tisch (150 €) mit zwei Stühlen (200 €) für die Küche und einen großen Tisch (500 €) mit 6 Stühlen (600 €) fürs Esszimmer.

Findet ihr das normal wie sie mein Geld aus dem Fenster wirft und nur die teuersten Sachen kauft? Ich meine Stühle für 100 € das Stück? Gehts noch? Und wieso gleich zwei Esstische?

Antwort
von Rockige, 44

Erst sich nicht interessieren und ungenaue Rahmenbedingungen geben a la "mach was du für richtig hältst"... und sich anschließend beschweren?

Diese Denkweise kriegt selbst eine Frau außerhalb von Schwangerschaft und PMS nicht auf die Reihe. Dir ist klar das du deiner Partnerin deswegen nciht allzu negativ kommen darfst  - ohne das sie sauer etc reagieren wird? So hormongebeutelt wie sie ohnehin grade ist...

"Kleine Verschwenderin": Nein, so gesehen nicht. Denn schließlich hatte das hormongesteuerte Mutterschiff (grins) absolut freie Hand und offenbar genug finanzielle Mittel. Man kann nicht immer davon ausgehen das jeder Mensch in jeder Lebenslage absolut logisch und bescheiden denkt. Aber hinterher darüber mosern muss man dann nicht.

Ich selbst war zwar auch während der Schwangerschaft eher darauf bedacht "brauchen wir das wirklich, gibts eine gute Qualität noch woanders etwas günstiger, wie lange brauchen wir es überhaupt künftig" bevor ich etwas kaufte für unser Zuhause (oder für das Kinderzimmer). Aber hätte ich einen solchen Freibrief bekommen,  wer weiß was ich alles gekauft hätte... Lauter "praktische" Dinge die man vielleicht mal braucht oder nicht braucht.

Dabei fällt mir noch ein: Geht es um die Wohnungseinrichtung, sollten beide Beteiligten gleichermaßen sich damit auseinandersetzen, gemeinsam aussuchen, diskutieren, überlegen, entscheiden. Schließlich müssen sich beide ja daheim wohl fühlen - und Möbelstücke hat man üblicherweise mehrere Jahre am Stück.

Antwort
von Shiranam, 45

Lieber Mennomensch,

so nobel ich deine Einstellung auch finde, ihr die Auswahl der Einrichtung zu überlassen - jetzt hinterher anzukommen und zu meckern geht gar nicht.

Auch, wenn Frauen sich oft mehr für die Einrichtung und Deko interessieren als Männer, so wäre es doch eine Hilfe gewesen, wenn Du mitgegangen wärst. Dann hättest Du auch die Preise gesehen und rechtzeitig dein Veto einlegen können. Natürlich wäre das auch anstrengend für dich gewesen.

Was sie ausgesucht hat, ist normaler Standard, von den Preisen her. Normaler Möbelladen. Es sind keine IKEA-Preise, aber sie hätte noch wesentlich mehr ausgeben können.

Viele Leute haben in einem großen Wohnzimmer auch einen Eßtisch stehen. Das hättet ihr vorher absprechen sollen, ob das Zimmer auch eingerichtet wird. Falls das momentan dein Buget übersteigt oder Du es gar nicht haben möchtest, zieht die Bestellung zurück.

Sprecht nächstes Mal vorher richtig miteinander. Deine Freundin kann nicht hellsehen, was Du für normal hältst und Du wohl auch nicht. Oder geht nächstes Mal zusammen los. Aber nicht hinterher meckern 😉

Antwort
von Mirarmor, 44

Also das solltet ihr besser zusammen besprechen als hier.

Es hängt ja auch von deinem Einkommen ab, ob vielleicht sie und ihre Eltern auch schon mal in Dinge für euch investiert haben.

Aber das Problem ist einfach, ihr habt euch vorher nicht über eure Vorstellungen unterhalten.

Wenn dich schon die Art der Stühle nicht interessiert, wäre es gut gewesen, ihr ein Budget zu sagen, dass du dir vorstellst.

Weiß sie überhaupt, was du verdienst? Vielleicht hat sie eine falsche Vorstellung und in ihrem Elternhaus waren ganz andere finanzielle Verhältnisse.

Also ich finde 1100 Euro für einen Esszimmertisch und Stühle auch recht viel.

Ihr müsst euch dringend über Geld und Ausgaben unterhalten und einen Finanzplan machen, monatliche Ausgaben und so. Und was gespart wird und dann für solche besonderen Ausgaben wann in welcher Höhe bereit steht.

Wenn ihr ein Kind habt, kommen ja noch viel mehr solche Entscheidungen und Ausgaben auf euch zu.

Gruß

Antwort
von Laliluuuuuh, 37

Ich finde es gar nicht so teuer. Als wir unser Esszimmer eingerichtet haben, dachten wir pro Stuhl vielleicht so 50€, da wir 6 Stück gebraucht haben. Na ja, finde mal einen anständigen für den Preis. Somit haben unsere Stühle je 90€ gekostet (war auch wirklich bei den günstigen dabei). Und der auf den Tisch gab es 50% Rabatt, von 1000€ auf 500€. Dafür ist er hochwertig (echtes Holz und keine Spannplatten) und hält locker 20-30 Jahre ohne Probleme.

Ich finde es ist Geldverschwendung alles sooo billig zu kaufen und nach wenigen Jahren wieder was neues zu besorgen als einmal investieren und sehr sehr lange Freude daran zu haben.

Antwort
von Herb3472, 18

Ich sehe da zwei Geisteshaltzngen von Dir, die ich für etwas problematisch halte:

Erstens deklarierst Du klar Deine Einstellung, dass Dir die Wohnungaeinrichtung herzlichst wurscht ist. Damit sagst Du indirekt, dass Dir Euer gemeinsames Nest egal ist, was soviel bedeutet, dass Dir an Deiner Familie und geminsamer Gemütlichkeit nicht viel liegt. Warum ist das so? Weil Du mit Arbeit, Sport, Hobbies und "Freizeitgestaltung" mit Kumpels ohnehin so ausgelastet bist, dass Dich zu Hause nur das Fernsehgerät und das Bett interessiert?

Zweitens lässt Du Deiner Freundin freie Hand, beschwerst Dich aber nachher, dass sie das Geld beim Fenster rauswirft. Das ist effektiv nicht ok - von Dir, nicht von ihr.

Und drittens hast Du offensichtlich keine Ahnung, was Möbel so im Durchschnitt kosten. Ich weiß ja nicht, womit Du vergleichst, aber 100,- € für einen Stuhl ist eher die untere Preiskategorie. Und schöne, solide Echtholz-Esszimmertische kosten gut und gerne auch einmal 1.000,- € bis 10.000,- und mehr, wenn man nicht in einem Billigsdorfer Ramschladen einkauft.

Antwort
von Goodnight, 32

Daran sehe ich nichts Ungewöhnliches. Wenn es dich nicht interessiert und du keinen Rahmen festlegst und grosspurig verkündest, dass du bezahlst und keine Ahnung hast was diese Dinge kosten bist du im Fehler.

Viel Geld hat deine Partnerin nicht ausgegeben.

Antwort
von Pusteblume8146, 48

Du hättest mit ihr einfach vorher reden müssen...du hättest einen Rahmen festlegen sollen, in dem sich die Ausgaben bewegen. Wobei ich schon sagen muss, dass ich nie so einfach, ohne etwas zu sagen das Geld von Jemand Anderem ausgeben würde. Vielleicht Schwangerschaftshormone? :)

Antwort
von djNightgroove, 14

Weißt du, jemand der noch kein eigenes Geld verdient hat und nie selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen muss, hat oftmals keine Ahnung, wie schwer es ist, das notwendige Einkommen zu verdienen. Daran hast du sicher nicht gedacht, als du gesagt hast, sie soll machen, was sie für richtig hält.

Deine Verlobte hat noch kein "Erwachsenverhältnis" zum Geld, sie ist noch auf der Kinderstufe: man braucht was und wer anders zahlt dafür, erst waren es die Eltern und jetzt bist du es. Da schaut man nicht auf den Preis oder kauft vielleicht sogar mit Absicht das Teuerste, weil einfach der realistische Bezug zum Geld fehlt.

Dass ihre zwei Tische mit Stühlen den Monatslohn vieler Arbeiter übersteigt, ist ihr vielleicht nicht mal bewusst. Du tätest in Zukunft besser daran, ihr zum Einkaufen einen festen Betrag zur Verfügung zu stellen oder mit einkaufen zu gehen. Falls du ihr Hauhaltsgeld gibst, auch da einen festen Betrag ermitteln und damit muss sie auskommen.

Hilfreich könnte sein, wenn deine Verlobte ein Haushaltsbuch führt, in dem sieEinnahmen und Ausgaben auflistet. Vielleicht versteht sie dann eher, dass sie nicht nur nach Lust und Laune, sondern auch mit etwas Verstand einkaufen muss.

Antwort
von zersteut, 32

Kann man sich schon mal gönnen! Soooo teuer finde ich das nicht, natürlich ist es kein Schnäppchen aber ja du hättest ja auch mit gehen können oder ein Limit setzen...

Rede doch einfach mit ihr, dass du das zu teuer findest!

Antwort
von FeeGoToCof, 45

Na, wenn Du "es ganz ihr überlässt"??!  ;))))

Kümmere Dich doch ein wenig mehr und zeige Interesse, delegiere nicht Eure Zukunft und die Ausgestaltung des gemeinsamen Heimes an sie...

Antwort
von MausZoey14, 48

Du hättest dich ihr gegenüber klarer ausdrücken sollen dass sie nur einen Tisch mit der passenden Anzahl an stühlen kauft. Ich nehme mal an sie hat nicht bar bezahlt also gib ihr das nächste mal bargeld

Antwort
von KathiEutin, 31

Dann hättest du ihr ein Budget geben müssen und dich nicht im Nachhinein im Internet zu beschweren.

Antwort
von Honeybee042000, 27

Das ist normal. Das ist bei uns auch so.
Den großen Tisch und die vielen Stühle für die große Familie...

Antwort
von HotteLu, 18

Selber Schuld. Erst um nichts kümmern und dann meckern. Und mit Verlaub: Wo ist das denn Verschwendung? Die Teile hat sie sicher bei Ikea oder in einem Discounter gekauft. Geh mal aus Spaß durch ein Möbelhaus und sieh dir die Preise für Möbel an, die dir gefallen. Ich wette, du kommst mit einer höheren Endsumme nach Hause Sie will euer Heim schön einrichten und du meckerst über DEIN Geld. Du bist mir ein schöne "Partner". Freu dich doch, dass sie das so toll geregelt hat, putz dir deinen Mund ab und beim nächsten mal

Kommentar von HotteLu ,

beim nächsten mal kannst du ja mit entscheiden. Sorry, aber ich war etwas unter Zeitdruck geraten, denn ich musste mal schnell die Milch vom Herd nehmen, deshalb bin ich gerade nicht fertig geworden.

Antwort
von ilkana60, 36

...willst du sie Heiraten? ;o)) Dann bekommst du noch mehr davon! So ist das Leben. Menschen sind da ähnlich wie ein Tier. Ein Eichhörnchen holt sich auch die Nüsse und oft weiss es garnicht wo es diese versteckt hält. ;-)

Antwort
von brummitga, 44

" Ich habe gesagt ich überlasse es ganz ihr, sie soll es alleine aussuchen, kaufen und ich bezahle"

und anschließend jammerst du ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community