Frage von Heiko12, 63

Ist meine Unsicherheit/Wut berechtigt?

Hallo, ich bin schon 30,lebe also nicht mehr bei meinen Eltern, bin aber schon häufiger zu Besuch.

Mein Vater hatte immer ganz leichtes Übergewicht, genau wie ich und deshalb haben wir in der Vergangenheit viel übers Abnehmen geredet.

Heute habe ich dann seit langer Zeit (bestimmt 1 jahr her) ihn mal gefragt, wieviel er denn jetzt eigtl. wiegt. Und da meinte er "Keine Ahnung, ich will aber auch nicht über Gesundheit reden, sag ich dir ganz ehrlich"

Und damit hat er mein "Gesprächsthema" ( Ich bin Apotheker) total abgewürgt und das macht mich irgendwie wütend, so nach dem Motto "er interessiert sich überhaupt nicht für meine Themen".

Ist meine Wut angebracht oder wie seht ihr das?

Antwort
von CJoe78, 9

Leichtes Übergewicht ist nicht gesundheitsgefährdend. Natürlich besteht trotzdem die Gefahr an Diabetes zu erkranken, wenn man die üblichen zuckerhaltigen schlechten Lebensmittel in großen Mengen konsumiert. 

Aber es bedarf schon den eigenen Willen, eine gesündere Lebensweise durch zu ziehen. Wenn man es selbst nicht möchte, wird es nichts. Denn es wird uns heute durch die Verlockungen im Supermarkt oder in Einkaufspassagen leider schwer gemacht, gesund zu leben. 

Man braucht einen starken Willen, und muss sich konsequent gesündere Alternativen zum Essen suchen.

Auch was den Sport betrifft, sollte jeder einen Sport finden, der Spaß macht. 

Ohne Sport und mit schlechter Ernährung wird man krank und depressiv. Zumindest mir ging es so über viele Jahre.

Es gibt haufenweise gesündere Alternativen zu Schokolade, Chips und Co. Sogar welche, die nach Schokolade schmecken. 

Ich esse häufiger Geschmackspulver oder Proteinpulver mit Geschmack als Nahrungsergänzung im Magerquark, Magerjoghurt oder ungezuckertem Müsli. Das schmeckt gut, und macht nicht dick.

Schon kleine Veränderungen können viel bewirken. Mein Tipp dazu ist, dass du eine Vorbildfunktion einnehmen solltest. Manchmal färbt das auf andere ab. 

Bei mir zu Hause hat das geklappt. Mein Bruder und meine Mutter sind in Sachen Ernährung und Sport nachgezogen, nachdem ich 25 Kilo abgenommen hatte, und konsequent dabei blieb. 

Wie lange die Begeisterung dann letztlich anhält, kann man natürlich nie wissen. 

Antwort
von TailorDurden, 25

Nein, das finde ich jetzt nicht. Es geht ihm ja nicht darum, "Dein" Gesprächsthema abzuwürgen, sondern es ist für ihn ein negatives Thema, das für ihn nur Probleme etc. bedeutet.

Wahrscheinlich möchte er einen "normalen" Kontakt mit Dir haben. Sei froh, dass er mit Dir eine andere Art von Beziehung haben will und sei erst recht nicht wütend.

Schade fände ich es eher, wenn ihr wirklich nicht genügend andere Gesprächsthemen hättet. Ich bin mir auch sicher, dass er gerne von Deiner Arbeit hört. Er will eben nicht über SICH reden.

Antwort
von Lukasblvck, 29

Ich denke ihm ist es unangenehm oder er mag das Thema einfach nicht aber wütend braucht man da nicht sein☺

Antwort
von ObscuraNebula, 35

es ist seine gesundheit wenn er nicht drüber reden will dann ist dies seine entscheidung da hast du garnichts drin rumzupfuschen. er ist alt genug. lass ihn in ruhe damit

Antwort
von Psylinchen23, 24

Er Interessiert sich schon für dich und deinen Beruf aber vermutlich will er einfach nichts davon hören weil er es eh weiß wie ungesund... was man ändern könnte... aber er will es nicht hören und das musst du akzeptieren. 

Antwort
von fcb1234321, 24

Wenn er nicht über sein gewicht reden will is das seine Entscheidung...

Antwort
von nutzernaemchen, 13

Ich finde deine Wut unangebracht. Dein Vater hat doch ganz deutlich gesagt, dass er über dieses Thema nicht reden will. Gibt doch genug andere Themen..Politk, Fussball, leckeres Essen. Oder dieses furchtbare Wetter.

Kommentar von Heiko12 ,

Das Wetter war hier im hohen Norden die letzten 2 Monate sehr gut :D ..

Kommentar von nutzernaemchen ,

Na dann halt über das schöne Wetter :-)  Ihr habts gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten