Ist meine Tante eine Mörderin, weil sie damals versucht hat meinen Cousin abzutreiben und soll ich ihm sagen was seine Mama versucht hat?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Natürlich hast du sie noch gerne wenn sie eine guter Mensch und eine gute Mutter ist eine Abtreibung findet dann statt wenn man meint im Moment einem Kind nichts bieten zu können es nicht zu schaffen oder sonstige Gründe und ich denke du solltest dir darüber keine Gedanken machen sie wird ihr Kind trotzdem lieben und sie ist keine mörderin dadurch.. Sei mir nicht böse aber ich Glaube du bist zu jung um das zu verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als erstes mal: Abtreibung ist kein Mord. Das Kind hat sich meistens noch garnicht/kaum entwickelt, wenn es abgetrieben wird. Es gibt zwar auch Spät-abtreibungen, aber die werden eigentlich nur durchgeführt wenn das Kind sowieso sterben würde.

Und sie hatte bestimmt einen Grund dafür? Vielleicht hatte sie zu dem Zeitpunkt nicht das Geld oder die Zeit für ein Kind, also ich denke nicht dass sie es machen wollte, einfach weil sie keinen Bock auf ein Kind hatte (und selbst wenn, das wäre dann ja ihre Entscheidung)

Ich fände es einfach nur ziemlich grausam, dem Kind zu sagen dass seine Mutter es abtreiben wollte, warum würdest du das machen wollen?? Vielleicht erzählt sie es ihm irgendwann ja mal selber, oder halt nicht, aber halt dich da doch besser raus. Das würde dem Kind wahrschenlich nur unnötiges Trauma und Vertrauensängste zufügen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheTrollman
20.02.2016, 01:49

Abtreibung ist Mord, aber die Mörder sind nicht die Frauen, sondern das System, welches ihnen die schändliche Tat als Option anbietet und die, die die Abtreibung ausführen.

PS: Mich freut es ungemein, dass der Junge überlebt hat und seine Mutter die Zeichen die des Schicksals erkannt hat und es keinen weiteren Versuch unternommen hat.

3

Sag das auf keinen Fall deinem Cousin!!

Über versuchten Mord kann man da auch nicht wirklich sprechen. Über Abtreibung und der Frage ab wann ein Menschenleben beginnt wird und wurde häufig diskutiert. In Deutschland ist es jedenfalls so geregelt, dass Abtreibungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erlaubt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carn112004
20.02.2016, 07:08

"so geregelt, dass Abtreibungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erlaubt sind."

Nein, in Deutschland ist es so geregelt, dass Abtreibungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt lediglich straffrei bleiben, aber immer noch rechtswidrig, also nicht erlaubt sind.

Wenn wir den Fragesteller schon dafür ermahnen, dass es falsch ist von "Mord" zu sprechen, da es juristisch einfach nicht hinhaut, dann bitte auch die anderen Aspekte juristisch korrekt darstellen.

0

@ die Nutzer, die sich hier über Ethik und Moral einer Abtreibung streiten.

Leute, bitte hört auf, diesen Thread für eure Diskussion zu benutzen. Der Fragesteller ist ein 12-jähriges Kind und ist mit der Situation, in der er sich befindet, schon völlig überfordert. Eure Diskussion wird er gar nicht oder nur teilweise verstehen und er wird möglicherweise noch verstörter werden. Ihm hilft es, wenn ihr ihm kindgerecht erklärt, wo der Unterschied zwischen Mord und Abtreibung liegt und wie er mit seiner Tante und seinem Cousin umgehen soll.

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe überhaupt nichts gegen Diskussionen. Ich finde nur, dass sie dem Fragesteller im Augenblick nicht helfen können und in diesem Thread deshalb völlig unangebracht sind. Wichtig ist doch, dass wir dem in einem Gewissenskonflikt befindlichen Kind helfen, die für ihn wirklich schwierige Situation zu bewältigen.

Warum eröffnet ihr nicht einen anderen Thread/stellt eine Frage, in der dann unter Erwachsenen diskutiert wird? Mir tut ganz einfach der Fragesteller leid, der möglicherweise noch zerrissener aus dieser Diskussion hervorgeht, als er es vor seiner Fragestellung war. Das darf nicht sein.

Sorry, aber es lag mir sehr am Herzen, das zu schreiben. :-)

@ den Fragesteller

Selbstverständlich sollst und mußt du deine Tante weiterhin liebhaben. Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. Du und wir können ihre damalige Situation gar nicht beurteilen und einschätzen. Sie hat nur eine Tablette genommen. Zu einer richtigen Abtreibung kam es glücklicherweise gar nicht, denn dein Cousin ist ja am Leben. :-)

Nein, sage ihm nichts davon. Er würde es in seinem Alter nicht verstehen. Du darfst auch, wenn er älter ist, dich nicht dazwischenstecken und es ihm sagen. Ob und wann er es erfahren soll, entscheidet ganz alleine seine Mutter und nicht du. Es wäre für ihn und seine Mutter auch ganz schlimm, wenn du einen Keil zwischen die beiden treiben würdest. Das willst du sicherlich nicht.

Ich kann verstehen, dass du von der Situation aufgewühlt bist. Sprich mit deiner Mutter darüber.

Alles ist und bleibt gut.... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ? das war sicher nicht für Deine Ohren bestimmt !

Natürlich sagst Du Deinem Cousin nichts davon !!!

Jedes Kind hat ein Recht darauf, erwünscht zu sein.

Wenn Dich die Tatsache sehr bedrückt, dann sprich mit Deiner Mutter darüber .

Stell Dir mal vor, es käme jemand zu Dir und sagt, Deine Mutter hätte Dich nicht wollen - ich hoffe, Du verstehst was ich sagen will ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich solltest du ihm das nicht sagen... Er ist 10 Jahre alt, was denkst du, was du damit bei ihm anrichtest? Depressionen und Minderwertigkeitskomplexe sind dabei noch das geringste Problem... Eine Mörderin ist sie auch nicht, schließlich ist niemand tot. Sie wäre auch keine, wenn die Abtreibung funktioniert hätte, denn Mord ist es erst ab der Geburt. Wenn sie mittels Medikamenten abtreiben wollte, wäre das relativ zu Beginn der Schwangerschaft gewesen, soll heißen, er hätte gar nichts dabei gespürt.

Die Abtreibung hat nicht funktioniert, dein Cousin ist auf der Welt und deine Tante hat ihn behalten und nicht zur Adoption freigegeben. Sie liebt ihren Sohn offensichtlich und ihre Entscheidung damals hat keinerlei Auswirkungen auf die Person die sie heute ist. Mal davon abgesehen, dass dich das mal sowas von gar nichts angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinem Cousin solltest Du es jetzt noch nicht sagen. Dafür ist er noch viel zu jung.

Sprich Deine Mutter und Deine Tante mal darauf an, wenn Du magst. Du solltest sowieso erst mir ihnen darüber reden. Es wäre besser wenn Deine Tante dem zustimmt oder es ihm selber sagt. Wenn der Kleine alt genug ist.

Du solltest darüber keine Entscheidung treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht mit deinem Cousin darüber sprechen.

Wenn sprich mit deiner Mutter darüber.

Und bitte bedenken, dass du nur einen Ausschnitt kennst.

Du hast momentan keine Ahnung unter welchen Umständen deine Tante sich dazu entschloss; es gibt Frauen, die richtig gehend dazu gedrängt oder genötigt werden; anderen Frauen hat man eingeredet bzw. unsere Gesellschaft hat es ihnen eingetrichtert, dass es doch nur "Zellhaufen" seien und es sei nichts dabei, die wegmachen zu lassen, ja es sei geradezu richtig, wenn man nur eine schlechte Mutter sein könnte.

Da sollte man keine Vorwürfe machen (also nicht gegen die Frauen, gegen andere SEHR SEHR WOHL), solange du also wenig bzw. keine Ahnung über die Hintergründe hast, solltest du auch keine Vorwürfe austeilen (vor allem nicht "Mord", da "Mord" im juristischen Sinne hier nicht zutrifft); es langt wenn du dir bewusst bist, dass Abtreiben falsch ist und diese Position bei Nachfragen bei deiner Mutter höflich zum Ausdruck bringst.

Mit deiner Tante solltest du, wenn überhaupt, frühestens reden, wenn du von deiner Mutter wenigstens ein bischen informiert wurdest und dann selbst noch lange darüber gegrübelt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst das viel zu negativ. Nur weil eine Frau ein Kind abtreiben will, ist sie noch lange keine Mörderin. Es gibt viele gute Gründe für eine Frau sowas zu tun. Und sowas ist bis zur 12.Schwangerschaftswoche auch völlig legal und nicht verboten. Erzähle deinem Cousin lieber nicht davon. Dadurch würdest du ihn nur traurig machen und auch gegen seine Mutter aufhetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alittleboy
20.02.2016, 02:07

Gute Gründe ein Kind zu töten ?

Welche sind das denn

0
Kommentar von jimithechainsaw
20.02.2016, 02:14

Wir reden aber nicht über ein Kind, sondern über einen Zellhaufen der sich möglicherweise zu einem Kind weiterentwickelt. Ihr krankhaft Gläubigen glaubt doch sogar dass Kondome verwenden Mord ist.

3
Kommentar von carn112004
20.02.2016, 07:14

"Und sowas ist bis zur 12.Schwangerschaftswoche auch völlig legal und nicht verboten."

Nein, stimmt nicht, bis zur 12. Woche nach Befruchtung (was der 14. SSW nach üblicher Zählung entspricht) sind Abtreibungen in Deutschland nach Beratung straffrei, aber immer noch rechtswidrig und somit keinesfalls "völlig legal".

Wenn wir dem Fragesteller schon zurechtweisen, weil er/sie den Begriff "Mord" juristisch unpassend verwendet, sollten wir in anderen Aspekten eben nicht eigene juristische Fehler einbauen.

(Für Österreich und Schweiz hingegen kann es wieder anders sein; kommt also darauf an, von welchem Land man hier redet.)

0

Abend,

unterlasse das weiter erzählen. Versetze Dich in die Lage des Jungen, der dann erfährt das man "ihn" abtreiben wollte.

Außerdem finde ich kann man nicht vom Mord sprechen. Logisch betrachtet gibt es dazu keinen Grund, sie wollten doch nicht ihn abtreiben sondern nur das Kind.

Eine Persönlichkeit entwickelt sich, ist teilweise angeboren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitology
20.02.2016, 01:34

Hier müsstest Du dir die Frage beantworten: "Wann beginnt ein Menschenleben überhaupt?"

0
Kommentar von TheTrollman
20.02.2016, 01:45

Abtreibung ist Mord, aber die Mörder sind nicht die Frauen, sondern das System, welches ihnen die schändliche Tat als Option anbietet und die, die die Abtreibung ausführen.

PS: Mich freut es ungemein, dass der Junge überlebt hat und seine Mutter die Zeichen die des Schicksals erkannt hat und es keinen weiteren Versuch unternommen hat.

0

Hallo

Zu Deiner Frage, ob sie eine Mörderin ist: Nein, weil es wurde ja niemand ermordet. Und Abtreibung ist kein Mord.

Warum solltest Du Deine Tante nun nicht gern haben? Schlussendlich hat sie sich ja dann doch für das Kind entschieden. Und war sie bisher liebenswert? Warum sollte sie es nun aufgrund des Gehörten nicht mehr sein, das verändert nicht, was Du die letzten Jahre mit ihr erlebt hast.

Deinem Cousin solltest Du nichts erzählen. Wenn es soweit ist, wird sie es ihm selber erzählen.

Es grüsst Dich

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz alleine eine Angelegenheit zwischen Mutter (Tante) und Sohn. Deine Tante wird es deinem Cousin vielleicht irgendwann sagen, wenn er erwachsen ist. Das ist aber die Entscheidung deiner Tante und nicht die eines 12-jährigen Kindes wie du es jetzt bist. Mache deinen Cousin, deine Tante und den Rest der Familie nicht unglücklich! Ein 9-jähriges Kind versteht das sowieso nicht. Es steht dir nicht zu, dich einzumischen. Wenn du möchtest, kannst du mit deiner Mutter darüber sprechen.

Deine Tante hat deinen Cousin trotzdem sehr lieb. Es gibt viele Mütter, die während der Schwangerschaft über Abtreibungen nachgedacht und das Baby dann doch bekommen haben. Sie sind sehr glücklich über das Kind und so wird es auch mit deiner Tante sein. Wenn sie wirklich eine Abtreibung gewollt hätte, hätte sie eine machen lassen. Eine Tablette ist ja keine Abtreibung. Das beurteilst du völlig falsch.

Wichtig ist, dass deine Tante deinen Cousin jetzt lieb hat und da sie das tut und keine Rabenmutter ist, gibt es für dich überhaupt keinen Grund, sie nicht mehr lieb zu haben. Es hat sich zwischen dir und der Tante nichts geändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Familie so gerade glücklich ist, würde ich es deinem cousin nicht erzählen, bevor es stress gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei

ganz ehrlich, das geht dich einen Sch....ß an. Du willst einem Kind etwas sagen, was nicht mal für deine Ohren betimmt war. Du bist nie in den Schuhen deiner Tante gesteckt und weißt nicht was sie zu diesem Entschluss bewogen hat. Du kannst nicht verantworten was deine "Geschichte" in dem Jungen auslösen würde. Kannst du mit dem Gedanken leben, dass er sich deshalb - weil unerwünscht - was antut?

Vergiß es.

Grüssle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?