Frage von MiceLikeRice,

Ist meine Staatsangehörigkeit "Deutsch", "deutsch" oder "Deutsche(r)"?

Frage steht oben. es geht um eine Anmeldung wo ich meine staatsangehörigkeit angeben muss, jetzt bin ich mir etwas unsicher. LG und Danke schonmal für jede hilfreiche antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lianna,

Aus meinem Pass: 3.Staatsangehörigkeit/Nationality/Nationalité

DEUTSCH

Antwort
von Preusse1, 1.637

Du bist das was vorne drauf steht, Personal. Mit der Nationalitaet deutsch. Pascal hat recht. Ich habe mir meine Staatsangehörigkeit wieder geholt. Nach Rustag 1913, nach Abstammung ( Geburt) meine preußische Staatsangehörigkeit bewiesen. Du kannst ja mal versuchen dir deine StaTsangehörigkeit mittels des Esta Registers, des BVA bestätigen zu lassen. Wenn du nur den Perso hast stehst du da mit 100% nicht drin. Erst wenn du deine Staatsangehörigkeit feststellen lässt, stehst du drin, das was da dann drin steht ist das eigentlich wichtige. Da geht es wie das Rustag schon vermuten lässt um Bundesstaatenangehörigkeit ! Da ist nicht von Bundesländern die rede. Hier muss ganz klar darauf hingewiesen werden das es wichtig ist was hier definiert wird, wir wollen nicht interpretieren. Das tun diese Gesetze auch nicht, hier sind ganz klare Definitionen vorgegeben. Wer sich näher damit auseinandersetzt , wird dann auch auf die SHAEF Gesetzt stoßen. Die Geündung der Bundeslaänder. Einfach mal lesen und Staunen. Wenn der Mund dann wieder zu ist wird man sehen das man als Personal Ausweisträger genau das ist was oben drauf steht. Personal ohne Rechte mit vielen Pflichten. Der Quarksalber dingenswilhelm , sollte sich mal neben her mit der Materie beschäftigen, bevor er hier völligen Schwachsinn verbreitet.

Kommentar von PatrickLassan ,
Du bist das was vorne drauf steht, Personal.

Der Personalausweis heißt deshalb so, weil er die Personalien des Inhabers enthält. Mit dem Wort 'Personal' für die Angehörigen eines Unternehmens hat das nichts zu tun.

Du kannst ja mal versuchen dir deine Staatsangehörigkeit mittels des Esta Registers, des BVA bestätigen zu lassen.

Das ESTA-Register enthält alle seit 2007 von deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keits­be­hör­den ge­trof­fe­nen Ent­schei­dun­gen, d.h. man steht nur dann in diesem Register, wenn man einen Staatsangehörigkeitsausweis beanftragt (und das tun sehr wenige, weil man diesen Ausweis sehr selten benötigt).

Da geht es wie das Rustag schon vermuten lässt um Bundesstaatenangehörigkeit !

Die es schon lange nicht mehr gibt und die auch eigentlich niemand mehr wieder haben möchte (mal abgesehen von einigen 'Reichsbürgern').

Der Quarksalber dingenswilhelm , sollte sich mal neben her mit der Materie beschäftigen, bevor er hier völligen Schwachsinn verbreitet.

Das wäre dir eher zu empfehlen.

Kommentar von BjoernWilhelm ,

Hallo Preusse1, zum Verbreiten von völligem Schwachsinn fühlst du dich offenbar höchstpersönlich und allein verpflichtet. Da werde ich dir natürlich auch weiterhin keinerlei Konkurrenz machen.

Viele Grüße, Björn "Dingens" Wilhelm.

Antwort
von spaceratte, 987

Diese Frage ist zwar schön älter aber immer wieder liest man fragen wie diese. Es wird heiß diskutiert aber niemand hat auf diese Frage eine klare Antwort, weil die Leute schlicht und einfach nicht wissen wovon sie reden oder aber mit Absicht eine falsche Information geben (Systemtrolle).

Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.

Guten Tag zusammen,

ich kläre auf was es mit dem Personalausweis auf sich hat und ob er ein ausreichendes Dokument zum ausweisen bzw. als Nachweis der Staatsbürgerschaft ist.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 wurde durch die Alliierten in Deutschland der Personalausweis eingeführt. Nicht durch A.Hitler wie viele fälschlicherweise behaupten. Hitler führte in Deutschland eine Kennkarte ein und keinen Personalausweis. 1938 wurde im Deutschen Reich mit Verordnung vom 22. Juli 1938 die Kennkarte als “allgemeiner polizeilicher Inlandsausweis” eingeführt. Manche bezeichnen dies als Vorgänger des Personalausweises. Man könnte auch die amerikanische ID-Card mit dem Personalausweis vergleichen und trotzdem sind beide völlig unterschiedliche Dokumente denn der Personalausweis ist eine Besonderheit. Schauen wir uns erst einmal an was das Gesetz sagt.

BGBl. 1976 II, Nr. 22, S. 474ff., ausgegeben zu Bonn 22. April 1976 Artikel 27. Personalausweis “Die Vertragsstaaten stellen jedem Staatenlosen der sich in ihrem Hoheitsgebiet befindet, und keinen gültigen Reiseausweis besitzt, einen Personalausweis aus.”

Sie sind also als Personalausweisinhaber staatenlos !!!

Heute nachzulesen auf der Internetpräsents des Bundesministeriums des Inneren

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Standardartikel/CIEC-Dokumente/uebereinkommenI...

Personalausweis

Ausweispflicht, Personalausweisregisters Urkunde zur Legitimation von Personen. Nach dem mehrfach geänderten Gesetz über P. i. d. F. v. 21. 4. 1986 hat jeder Deutsche, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und der Meldepflicht unterliegt, einen P. zu besitzen; dieser ist auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen (Ausweispflicht ). Daneben wird nur ein gültiger Pass als ausreichende Legitimation anerkannt. Der P. wird als verschweißte Plastikkarte nach einheitlichem Muster hergestellt und ist maschinenlesbar. Er enthält neben dem Lichtbild des Inhabers und einer Seriennummer bestimmte Angaben zur Person. Das Gesetz ordnet die Führung eines Personalausweisregisters durch die Personalausweisbehörden an und erlaubt unter bestimmten Voraussetzungen die Verarbeitung und Nutzung der Daten. P. werden für eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren (bei Personen unter 26 Jahren für fünf Jahre) ausgestellt und können nicht verlängert werden. Einzelheiten enthalten die Ausführungsgesetze der Länder.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 2. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus 2010. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Wie wird der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit nachgewiesen?

Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen werden, die auf Antrag oder in seltenen Fällen von Amts wegen durch die Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt wird. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt (deutsche Ausweispapiere werden in der Regel ausgestellt, wenn im Datensatz des Einwohnermeldeamtes die Staatsangehörigkeit mit „deutsch“ eingetragen ist, der dortige Eintrag wiederum erfolgt ohne fundierter Überprüfung).

Landkreis Traunstein

Quelle: Traunstein.com

Fazit

Der Personalausweis ist kein Nachweis der deutschen Staatsbürgerschaft, egal ob sie als Adjektiv oder sonst wie eingetragen ist.

Dies sind Fakten die ich mit Quellen belegt habe die offiziell einsehbar sind und unbestreitbar den Gesetzestext wiedergeben wie er niedergeschrieben steht.

Auf Antwortkommentare wird nicht eingegangen, da es sich hier um Fakten handelt.

Kommentar von PatrickLassan ,
Der Personalausweis ist kein Nachweis der deutschen Staatsbürgerschaft, egal ob sie als Adjektiv oder sonst wie eingetragen ist.

Bekannt. Der Staatsangehörigkeitsausweis ist es aber. Was soll das also?

Antwort
von AlexGay,

Das kommt auf den Zusammenhang an. Aber vermutlich kannst Du kein besonders gutes deutsch? Oder bist Du Deutscher? Jedenfalls kann man mit der deutschten Staatsangehörigkeit weltweit recht problemlos reisen.

Antwort
von KingArt,

Deutsch. Deutscher ist eine bezeichnung. und deutsch schreibt man glaube ich nur in wenigen fäöllen klein,z.b. Adjektiv

Antwort
von Umiichan,

du bist deutsch !!Das ist ein adjektiv ^^ Deutsch hingegen ist das nomen..das heißt also deine staatsangehörigkeit ist deutsch

Antwort
von Jessy7836,

Deutsch oder deutsch. Ob du es groß oder klein schreibst, spielt keine Rolle

Antwort
von flirtheaven,

ich bin ja ziemlich faul, wenn ich fragebögen ausfüllen muss, daher trage ich in dieses feld immer nur das nationalitätskennzeichen ein, also ein großes D

Antwort
von raupepaul,

ich glaube deutsch müsste richtig sein!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten