Frage von Starcraft238, 46

Ist meine Rechtschreinbung korrekt?

Ich würde gerne wissen, ob das Komma vor dem UND im folgendem Satz stehen muss oder nicht, danke: "durch Ihre Internetanzeige habe ich erfahren, dass sie für das Jahr 2015 eine freie Ausbildungsstelle für den Beruf des Industriekaufmannes anbieten, und möchte mich für diese Position bewerben."

Antwort
von HansH41, 19

"durch Ihre Internetanzeige habe ich erfahren, dass Sie für das Jahr 2015 eine freie Ausbildungsstelle für den Beruf des Industriekaufmannes anbieten und ich möchte mich für diese Position bewerben."

Das Komma vor dem "und" kann stehen oder wegfallen.

Ich schreibe es vor "und", wenn anschließend ein Nebensatz mit einem neuen Substantiv kommt. So war das in der alten Rechtschreibung, und wird auch in der FAZ so gehandhabt.

Hier ist aber das gleiche Substantiv "ich", das ich deshalb wiederholt habe.

Nach neuer Rechtschreibung braucht das Komma nicht mehr zu stehen. Aber ich merke, dass sich die tonangebende Presse nicht an diese Empfehlung hält.

Kommentar von Starcraft238 ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Kommentar von earnest ,

Das finde ich auch sehr vernünftig, denn ein (erlaubtes Wahl-)Komma vor "und" macht ellenlange Satzgebilde übersichtlicher.

Antwort
von Mikromenzer, 27

Der letzte Nebensatz ist unglücklich formuliert..


"durch Ihre Internetanzeige habe ich erfahren, dass Sie für das Jahr 2015 eine freie Ausbildungsstelle für den Beruf des Industriekaufmannes anbieten, auf die ich mich bewerben möchte."


Antwort
von DeMonty, 15

Früher galt: Komma bei Und-Sätzen setzt man dann, wenn jeder einzelne Satzteil als eigener Satz stehen könnte (Subjekt Prädikat). Ich deinem Fall würde zwar das "ich" fehlen (müsstest du korrekter Weise noch ergänzen), es wäre aber ein eigener vollständiger Satz (Hauptsatz), demnach wäre ein Komma notwendig. Aber durch die neue Rechtschreibung musst du es nicht setzen. Darfst es aber auch gerne setzen.

Antwort
von beangato, 27

Lass es weg.

Übrigens werden ALLE Anreden groß geschrieben.

Antwort
von Barolo88, 21

ich finde es zudem etwas spät sich auf eine Stelle zu bewerben die für 2015 ausgeschrieben war ;-)

Kommentar von latricolore ,

:-)))

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 6

Wenn dort, wie bei dir, kein "ich" nach dem "und" steht: kein Komma. 

Steht ein "ich", ist es ein Fall für das Wahlkomma: Du darfst, MUSST aber nicht ... 

Zu anderen Punkten des Texts äußere ich mich jetzt nicht.

Gruß, earnest


Antwort
von paulklaus, 2

Es geht dir auch und vor allem um ZEICHENSETZUNG - offenbar.

Rechtschreibung und Stil / Syntax sind ebenfalls NICHT OKAY !

pk

Antwort
von 762002, 25

Jein. Man kann es setzten, muss aber nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community