Frage von CatSpear2108, 97

Ist meine Pille zu niedrig dosiert und wann sollte ich zum Frauenarzt wegen Schmierblutungen?

Hi. Ich nehme jetzt seit Ca. 2 Wochen die Pille (Levomin 30) und seit einer Woche habe ich leichte Blutungen. Es sieht aus als hätte ich meine Tage, aber die Menge ist wesentlich geringer. Trotzdem nervt es und ich mache mir Sorgen, dass die Pille zu niedrig dosiert ist und eventuell kein ausreichender Empfängnisschutz besteht... Kann das sein? Und ist das normal, dass man über eine Woche leichte Blutungen haben kann? Manchmal sieht es eher aus wie Schmierblutungen und manchmal eher wie eine sehr, sehr schwache Periode...

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode, Pille, Verhuetung, 43

Guten Morgen CatSpear2108,

über deine Pille scheinst du aber nicht sonderlich gut informiert zu sein. Gehe ich recht in der Annahme?

Du weißt weder das du keine "Tage" (Periode) unter Pilleinnahme bekommst noch weißt du über die massiven Nebenwirkungen einer jeden Pille bescheid.

Es sieht aus als hätte ich meine Tage, aber die Menge ist wesentlich geringer.

Die Blutung während deiner Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten.

seit einer Woche habe ich leichte Blutungen

Schmier- und Zwischenblutungen sind Nebenwirkungen einer jeden Pille

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Levomin-30-30-Mikrogra...

Sehr häufige Nebenwirkungen (mehr als 1 Frau von 10):

  • Kopfschmerzen.

Häufig auftretende Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 100):

  • Stimmungsschwankungen,
  • Depressionen,
  • Bauchschmerzen (Magenschmerzen),
  • Schmerzen bzw. Spannungsgefühl in den Brüsten,
  • Gewichtszunahme,
  • Übelkeit,
  • Hautausschlag.

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 1.000):

  • Erbrechen,
  • Durchfall,
  • Wasseransammlungen,
  • Migräne,
  • verminderte Libido (sexuelles Interesse),
  • Brustvergrößerung,
  • stark juckende Hautrötung (Urtikaria).

Seltene Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 10.000):

  • Kontaktlinsen-Unverträglichkeit,
  • allergische Reaktionen,
  • Gewichtsverlust,
  • Absonderungen aus der Brustwarze,
  • Scheidenausfluss,
  • allergische Reaktionen, die manchmal mit Schwellungen der Haut bzw. der Schleimhäute einhergehen (Erythema nodosum und Erythema multiforme).

Andere ernste Nebenwirkungen werden auch in den Kategorien "Kontraindikation" und "Patientenhinweis" aufgeführt. Dazu gehören:

  • Thrombosen (Blutgerinnsel)
  • Bluthochdruck
  • Lebertumore
  • Schwellung der Haut (Angioödem)
  • Auftreten oder Verschlechterung von Erkrankungen wie: Morbus Crohn, Epilepsie, Migräne usw.

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten. Wenn du dir jetzt Hormone zuführst wird dein Körper die eigene Hormonproduktion herunterfahren bzw. abschalten. Spätestens - wenn du die Pille absetzen möchtest oder du z.B. Kinder haben möchtest kann dir das zum Verhängnis werden. Warum?

Nun muss dein Körper wieder eigenständig arbeiten, eigenständig Hormone ausschütten uvm.. das ist nicht einfach. Vorallem weil viele Frauen die Pille ja jahrelang einnahmen (mich bis vor einiger Zeit mit eingeschlossen). Dein Körper funktionierte wie ein Roboter - gesteuert durch die Pille. Und nun? Soll er das alles auf einmal wieder selbst hinkriegen? Das dauert!

Und zudem ist es nicht gesagt ob er das überhaupt jemals wieder alleine schafft. Ich habe leider schon von etlichen Fällen gehört bei denen es dazu kam, dass Frauen aufgrund der Pille z.B. Schilddrüsenerkrankungen bekamen - eine Freundin von mir leider auch. Diese Frauen müssen von nun an Hormone schlucken damit der Körper funktioniert.

Verrückt oder? Erst schluckt man Hormone damit der Körper nicht so funktioniert wie er soll (damit man nicht schwanger wird) und dann MUSS man Hormone schlucken damit überhaupt wieder etwas funktioniert.

Übrigens: schlucken sie diese Hormone nicht sind sie unfruchtbar - so jedenfalls meine erwähnte Freundin. Das sagt dir aber natürlich kein Arzt vorher - sonst würde sich das Massenprodukt "Pille" ja nicht so gut vermarkten. Und mal ehrlich - wer liest schon die Packungsbeilage? Ich tat dies früher jedenfalls - leider - auch nicht.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei.

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Antwort
von BrightSunrise, 48

Das ist vollkommen normal, du bekommst da schließlich einen Hormonschub, da kann sowas auftreten, hatte ich damals auch. Lies mal das Packungsbeilage...

Liebe Grüße

Antwort
von Gizii44, 49

Bei den meisten Mädels hört es nach der ersten Periode in Kombination mit der Pille auf :)
Keine Sorge du bist geschützt und das ist völlig normal

Antwort
von laraloveee, 46

2 Wochen sind noch gar nix.warte mal noch ein paar Monate bei manchen maedchen dauert es 1 Jahr bis es aufhoert und das ist normal.

Antwort
von zeytiin, 40

Egal wie viel die Pille dosiert ist du bist immer Geschütz nimmst du die regelmäßig dein frauenartz hat dir gesagt die ersten 6 Monate können Nebenwirkungen auftretten warum löst niemand die packungsbeilage ?!?

Kommentar von zeytiin ,

Liest*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community