Frage von Amago, 79

Ist meine Lunge auch langfristig beeinträchtigt, wenn ich vllt. ein bis zwei mal im Monat Shisha rauche, oder ist diese Menge noch für die Lunge kompensierbar?

Also wenn man jz jeden Tag raucht ist das natürlich nicht gut. Aber macht es für meine Lunge einen Unterschied, ob ich z.B. 36 Tage am Stück jeden Tag Shisha rauche oder 3 Jahre lang ein mal im Monat?

Ist meine Lunge nach den 36 Tagen dann genauso geschädigt wie nach den 3 Jahren? Oder kann mein Körper solche geringen Mengen noch komplett kompensieren, dass es also fast egal ist, ob ich überhaupt nicht rauche oder einmal im Monat.

Bzw. wenn ich von heute an jeden Monat einmal Shisha rauche, werde ich dann in 5 Jahren oder wann auch immer negativ davon beeinträchtigt sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Medizin, gesund, rauchen, 32

Hallo! Natürlich ist die Menge wichtig. Mathematisch gesehen ist das Risiko der Menge der aufgenommenen Schadstoffe proportional.

Aber theoretisch kann auch das erste Rauchen Folgeschäden verursachen.

Gehst du immer bei Rot über die Ampel steigt das Risiko mit jeder Aktion. Aber es kann Dich auch beim 1. Mal erwischen

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von sokyzic ,

Wenn man zum ersten Mal falsche Sachen schreibt kann man auch durchaus Probleme bekommen. Leider wurdest du bisher verschont, schade! Könntest du dich bitte aus dem Thema Shisha raushalten wenn du keine Ahnung hast? Ich danke dir.

Kommentar von kami1a ,

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe - nicht dafür was andere verstehen.

Antwort
von Grobbeldopp, 79

unmittelbarer Schaden an der Lunge wird sich in Grenzen halten.

Langfristige Gefahren wie Lungenkrebs bestehen trotzdem, sind eben unwahrscheinlicher als bei einem der viel raucht

Antwort
von Misrach, 61

Die lunge wird so oder so geschädigt.  Aber nicht so sehr wie als wenn du jeden  Tag rauchen würdest.

Antwort
von Lewbronstein12, 52

Diese Fragen nerven langsam! Leute werdet euch bewusst das jede Inhalation von Tabak usw. nicht gesundheitsfördernd ist! Aber wenn man jetzt mal 2-3 mal im Monat eine Zigarette oder Shisha raucht wird man nicht gleich Krebs bekommen! Wir sind heutzutage allein durch die Plastik Verpackungen Gesundheitsschäden ausgesetzt und da sollte der gelegentliche Genuss von Tabak eher ein geringeres Problem sein ( oder ein Faktor von vielen)! Aber dazu muss gesagt werden bei dem gelegentlichem Genuss bleibt es oft nicht! LG Bronstein

Kommentar von sokyzic ,

Zum Glück nimmt man bei einer Shisha eigentlich gar keinen traditionellen Tabakrauch auf. Gut, dass ihr euch alle mit dem Thema so gut beschäftigt.

Kommentar von mx2line ,

Es ist aber auch eine frage ob es schädlich ist oder nicht, egal was da drin ist! Man kann bestimmt auch Tabak benutzen wenn mans umbaut aber das tut nichts zur Sache! Die Leute sollten am besten alles lassen was zu lassen geht was dem Körper schadet! es ist egal was; wie oft und in welchem Zeitraum man raucht, alles ist schädlich für den Körper!

Tipp an alle, ihr schadet euch nur selber und jetzt bleibt die frage: wollt ihr das? Nein, sicher nicht! Ok einige Menschen habe keinen guten Verstand mehr und wollen sich schaden aber die sind selbst schuld an ihren Krankheiten! Ganz ehrlich, auch wenn das hart klingt, wenn sich sowas absichtlich machen was ihnen  so schadet, denen sollte dann auch nicht mehr geholfen werden bei mehrfachen mal (bei extremen Rückfällern mein ich) weil sie wollten es so!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community