Frage von lenoxii, 55

Ist meine Interpretation der im Teil für Details erläuterten Aussage richtig?

Hi, ich habe gestern Abend den Stiefsohn meines Stiefvaters kennengelernt(das ist nicht mein Bruder). Er hat mich echt ziemlich beeindruckt, weil er sehr intelligent war. Ich habe mich super mit ihm verstanden und wir haben viel geredet (meine anderen (Stief-)Geschwister waren schon nahe zu genervt wegen unserer Themen).

Naja als wir wieder Zuhause waren habe ich meiner Mutter und meinem Stiefvater dann erzählt, dass ich ihn sehr beeindruckend fand, weil er so intelligent ist.

Darauf hin meinte dann mein Stiefvater, dass er sich gedacht hätte, dass ich gut mit ihm auskomme, weil er gemerkt hat, dass ich mit ihm auf einer Wellenlänge schwimme.

meint ihr, dass er damit ausdrücken möchte, dass ich ähnlich intelligent bin, irgendwie kann ich nie wirklich einschätzen, wie ich auf andere wirke. daher die Frage

Antwort
von Tokij, 39

Intelligenz hat nichts damit zu tun was andere von dir denken. Also warum die Frage? Möchtest du für intelligent gehalten werden? Dann kann man auch ruhig dumm sein.

Du für dich kannst das natürlich gerne als Kompliment sehen, wenn du ihn so beeindruckend findest. Vielleicht würdest du dich auch beeindruckend finden, wenn du dir begegnen würdest?

Kommentar von lenoxii ,

natürlich hat das nichts damit zu tun, was andere von mir denken. 

Ich weiß nicht, ob ich mich selber auch beeindruckend fände, woher auch?

Es wäre einfach nur ein nettes Kompliment, wenn es so gemeint war. Ich fände es irgendwie nett zu wissen, wenn mir jemand sagt, dass ich so clever bin, wie jemand, den ich als sehr beeindruckend wahrnehme. 

ähnlich wäre es doch für die meisten nett, wenn man ihnen sagt sie singen so gut wie eine bekannte Sängerin/ein bekannter Sänger

Kommentar von Tokij ,

Naja, ich bin schon der Meinung, dass man auch wissen kann, was man selbst über sich denkt :p

Wenn es ein nettes Kompliment für dich ist, dann versteh es doch auch so. Schließlich ist schon allein aus der Tatsache heraus, dass du seine Intelligenz nachvollziehen kannst, etwas dran.

Natürlich ist es schön, wenn andere einen mögen, aber es kann auch schön sein, wenn man sich selbst mag. No homo.

Kommentar von lenoxii ,

naja mir fällt es fürchterlich schwer heraus zu finden, ob ich intelligent bin oder nicht. Also IQ-Tests und so was sind da auch keine Antwort drauf finde ich. Ich habe auch einen sehr guten Freund, den ich auch für äußerst intelligent halte, intelligenter als mich definitiv. Doof bin ich sicherlich auch nicht, aber ich wüsste eben gerne, wo ich mich einordnen kann, also auf meiner eigenen Skala so zu sagen. Daher fände ich diese Einschätzungen al á du bist ungefähr so intelligent wie XYV hilfreich

ich mag mich übrigens sehr gerne, aber das hilft mir eben nicht beim einschätzen. 

ich hoffe ich kann irgendwie rüberbringen, was ich denke :)

Kommentar von Tokij ,

Ich denke schon. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sowas gar nicht vergleichen kann, weil du damit die eigentliche Fähigkeit total verkennst (gibt noch andere Sachen, die man versucht, in ein Raster zu drängen).

Auch wenn du der Überzeugung bist, dass der junge Mann intelligenter ist als du, so kannst du eine ganz andere Qualität der Intelligenz besitzen, die vielleicht weniger offensichtlich ist. "Intelligente" Menschen kommen mir gelegentlich manchmal echt dämlich vor, das ist oft eine Frage der Perspektive.

Naive, dumme Menschen hingegen können mich auch wieder total überraschen, wenn sie unglaubliche Weisheiten beweisen und es gar nicht bemerken.

Was nützt es dir also zu wissen, ob du intelligenter oder dümmer bist? Es ist grundsätzlich hilfreich zu sehen, was in einem Menschen steckt, hilfreicher als zu sehen, was dem jeweiligen Menschen fehlt.

Kommentar von lenoxii ,

du verstehst meinen Gedankengang glaube ich nicht wirklich, dass ich auch nichts weltbewegendes,sondern nur so eine Sache für mich. 

Ich versuche es mal mit einem Beispiel auszudrücken: ich persönlich finde Frauen, die braune Haare haben super schön, also kommen sie in mein Raster in die Kategorie "super schön". Jetzt möchte ich wissen, in welches Raster ich passe, weil ich keinen Spiegel habe, der mir sagt, wie ich aussehe, dann ist es hilfreich, wenn mir jemand sagt du bist genauso hübsch, wie YXV, dann kann ich mich eben genau mit dieser Person vergleichen und mich mit ihr auf eine Stufe stellen.

Auch wenn der jenige, der mich als so hübsch, wie Person YXV vielleicht hübsch findet, weil sie 1,80m groß ist und nicht wegen der Augenfarbe. 

ich glaube das macht kaum Sinn und ist vielleicht etwas philosophisch zu betrachten, aber für mich macht es schon einen gewissen Sinn :-)

Kommentar von Tokij ,

Ich habe dich schon richtig verstanden.

Es ergibt auch keinen logischen Sinn, aber er ist emotional nachvollziehbar. Wenn man sich durch die Meinung anderer definiert, dann stellst du für dich erst dann etwas dar, wenn dich andere als etwas sehen.

Aus diesem Grund sage ich dir ja auch, fang an, dich selbst zu betrachten. Ansonsten bist du abhängig von anderen. Wenn du dir selbst sagen kannst, dass du schön und intelligent bist, dann brauch das kein anderer mehr tun.

Und ich habe mittlerweile auch verstanden, dass du selbst sagen würdest, dass du intelligent bist und du dich magst. Und trotzdem verhältst du dich so, als ob du es von anderen abhängig machst. Und vielleicht findest du das auch nur so, weil du größtenteils positive Resonanz erhältst.

Aber was wäre, wenn dich jeder dumm und hässlich finden würde? Würdest du dann immernoch von dir überzeugt sein? Da sollte man ehrlich zu sich selbst sein. Mich musst du jedenfalls nicht überzeugen. ;)

Kann auch sein, dass das alles nicht so ist wie beschrieben. Ich sage damit auch nur, dass du so argumentierst und dass dieses Raster, dass du dir wünschst nichts mit der Realität zu tun hat.

Think about that! :p

Kommentar von lenoxii ,

nein du hast es eben nicht verstanden. Ich weiß, dass ich intelligent bin und ich finde mich auch nicht wirklich hässlich, obwohl man mir auch schon oft genug das Gegenteil erzählt hat. 

Aber ich möchte einfach nur wissen, wie ich in MEINEM Raster, dass bestimmt nicht jeden Teil der Intelligenz abdeckt, sondern nur das, was ich als wirklich richtig erachte abschneiden würde. Und ich weiß auch, dass es nicht sonderlich viel mit der Realität zu tun hat. Ich sagte doch, dass es etwas philosophisch betrachtet werden sollte. 

Kommentar von Tokij ,

Gut, wenn es dich zufrieden stellt, dann sage ich dir jetzt, dass du intelligent bist ;)

Kommentar von lenoxii ,

nein das stellt mich nicht zufrieden, wie gesagt ich weiß ja an sich, dass ich nicht doof bin, Mir geht es immer noch um mein eigenes Raster und dazu brauche ich eben den Vergleich zwischen mir und einer Person, die in meinem Raster gespeichert ist :-)

Antwort
von paulklaus, 7

Wie auch immer: Die Metapher "auf einer Wellenlänge schwimmen" ist falsch, da bei dieser Welle / diesen Wellen NICHT die des Meeres gemeint ist / sind !!

pk

Kommentar von einfachichseinn ,

Nein echt, ich glaube das hätte der/die fs nicht gewusst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community