Frage von Yeul7, 59

Ist meine Idee für eine Geschichte zu Klischeehaft oder verbraucht?

"Hi!

Ich bin gerade dabei, den Plot einer Geschichte (oder eventuell eines Buches) auszuarbeiten und wollte fragen ob dieser zu Klischeehaft ist und/oder andere Fehler aufweißt.

Liest euch die Idee bitte bis zum Schluss durch, bevor ihr urteilt ;).

Es geht um ein junges (ca. 14 jähriges) Mädchen, welches ein ruhiges Leben in einem kleinem Städtchen im Süden von England lebt. Lucy (die Protagonistin) und ihre Freundin haben sich durch einige verrückte Aktionen Stadtbekannt gemacht. Jedoch stellen die Ärzte bei einer Untersuchung fest, dass Lucy ALS (amyotrophen Lateralsklerose) hat... Ihr Leben verändert sich an diesem Punkt schlagartig und sie beginnt langsam zu realisieren, dass sie bald sterben wird.

Eines Tages erwischt sie in der Schule einen Klassenkameraden wie er ihrer Freundin etwas in die Tasche stecken will und stellt ihn zur Rede. Es stellt sich heraus, dass dieser in ihre Freundin verliebt ist, sich aber nicht traut diese persönlich anzusprechen. Nachdem Lucy ihm auf zynische Art und Weise klar macht das er alleine keine Chance hat, bei Rachel zu landen, schlägt sie ihm einen Handel vor: Sie hilft ihm, dass Rachel sich in ihn verliebt, dafür muss er für ihr restliches ihr Diener sein und Lucy helfen, ihre Ziele zu erfüllen.

Das ist der Anfang der Handlung (mehr wird nicht verraten), aber hier noch einige wichtige Punkte:

  • Lucy verliebt sich nicht in den Jungen!
  • Sie wird auf jedenfall sterben...Alleine!
  • Der Junge verliebt sich auch nicht in Lucy!
  • Die Geschichte soll auch sehr humorvoll werden und nicht immer dramatisch und traurig sein, sondern mehr witzig und soll den Leser zum Lachen bringen.

Das war alles wichtige, ich hoffe es reicht um euch eine Meinung bilden zu können. Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt mir einfach ;). Bitte beantwortet die Fragen ehrlich und konstruktiv. Schon einmal Danke im Voraus.

Lg,

Yeul

P.S: Die Frage gab es (vor zwei Minuten) schon einmal, wurde allerdings vom Team gelöscht....

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SpringFairy, 31

Ich hatte auf deine Frage eben geantwortet, dass es nicht mein Fall wäre, weil es für mich einfach inzwischen zu viele Bücher mit diesem Thema gibt.

Auf deinen Kommentar, wollte ich dann aber auch noch antworten, dass eine Freundin von mir auf dein Buch abfahren würde, die liebt solche Bücher und ich habe ihr deine Idee so gut es geht erzählt und sie ist begeistert davon. ;) Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.

Ich wünsche dir nochmal viel Glück.

Kommentar von Yeul7 ,

Ist ja witzig ^^

Ja, eine sehr gute Freundin von mir findet so etwas zum Sterben langweilig und liest am liebsten nur Fantasy Bücher (Ich eigentlich auch, aber da ich sehr gerne Slice-of-life Animes gucke, hat sich mein Geschmack auch in diese Richtung entwickelt ;D) Du kannst deiner Freundin gerne sagen, dass es mich sehr freut, dass ihr meine Idee gefällt.

Dann bedanke ich mich mal ein weiteres mal :)

Lg,

Yeul

Antwort
von Minilexikon, 12

Ich finde, das Komplettpaket an sich ist nicht unbedingt klischeehaft. Es erinnert an eine Mischung von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Faust".

Ich bin mit jemandem befreundet, dessen Plot seiner derzeitigen Geschichte sehr an "Der Prinz und der Bettelknabe" in einer moderneren Form erinnert. Dieses Thema wurde schon tausend Mal behandelt. Aber eine wichtige Sache dabei finde ich: Du kannst diese Geschichte auch das tausendundeinte Mal erzählen, wenn du dir zutraust, dass deine Geschichte anders wird, als die, die es schon gibt. Es soll keine Kopie sein, sondern eine Herausforderung. Wenn du meinst, du schaffst das, dann tu' es ;)

Antwort
von Juca0603, 37

Ich würde die Geschichte als nicht Klischeehaft empfinden. Ich finde die Idee gut :)

~Juca

Kommentar von Yeul7 ,

Danke :)

Es gibt aber nun mal schon Filme/Bücher/Animer/Serien in denen es um ähnliche Dinge geht, auch wenn der Protagonist meist männlich und nicht der, der am Ende stirbt ist :3

Nochmal Danke für die Antwort.

Lg,

Yeul

Antwort
von MrMugle, 17

Hört sich bis jetzt nach der guten Idee an

Kommentar von Yeul7 ,

Danke schön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community