Frage von Chariots, 166

Ist meine Heizung gefährlich?

Hallo zusammen,

seit mittlerweile 2 Jahren habe ich Probleme mit der Heizung in meinem Zimmer. Immer wenn ich die aufdrehe, selbst wenn es nur niedrig ist, wird sie innerhalb weniger Minuten wahnsinnig heiß. Mein Vater hat damals schon versucht, den Thermostat auszutauschen, aber daran liegt es anscheinend nicht.

Naja, eigentlich habe ich auch gar kein so großes Problem damit, da ich in dem Zimmer nur schlafe und dafür brauche ich keine Heizung, mir reicht meine dicke Decke. Nur wenn es manchmal extrem kalt war, habe ich sie mal für 5 Minuten aufgedreht und heiß werden lassen. Ansonsten ist die das ganze Jahr über aus.

Nun ja, leider hat meine Mutter heute ohne mein Wissen, und ohne dass sie an das "Problem" mit dieser Heizung gedacht hat, diese angemacht. Ich habe erst eine halbe Stunde später davon erfahren, und da war sie natürlich bereits sehr heiß, obwohl sie nur auf 2 gestellt war. Ich hab sie natürlich sofort ausgemacht und das Zimmer gelüftet.

Meine Angst dabei ist immer, dass irgendetwas aus dieser Heizung austritt, Kohlenmonoxid oder so. Oder vielleicht Gas. Denn wenn man vor der Heizung steht, wenn sie an ist, dann spürt man es richtig in der Luft. Schwer zu beschreiben. Ich weiß nicht, ob es bloß reine Hitze ist, aber irgendwas spürt man da immer.

Mein Vater meint jedoch, das ist unsinnig, denn es kann nichts austreten, da in meinem Zimmer lediglich das heiße Wasser ankommt, aber betrieben wird die Heizung im Keller. Also wenn was austritt, dann im Keller, aber auf gar keinen Fall in meinem Zimmer. Außerdem meint er, unser Heizsystem ist in Ordnung und auch der Schornsteinfeger kommt ja regelmäßig.

Trotzdem bleibt bei mir eine Restangst, ob nicht vielleicht doch irgendwas Schädliches da austritt. Andererseits, die Heizung war ja in den letzten Jahren immer mal wieder für ein paar Minuten an, und wenn dabei nie was passiert ist, dann kann doch jetzt auch nicht viel passieren, oder?

Kennt sich da irgendjemand aus und kann mir einen Rat geben? Muss ich mir in meinem Zimmer wirklich keine Sorgen machen, dass da was austreten kann?

Antwort
von Diddy57, 112

Hallo, dein Vater hat da völlig recht.Wenn da wirklich Gas austreten würde was unmöglich ist weil keins da ist, würdest du das an deinen nassen Füßen merken.Denn wenn was undicht wäre, dann kommt da auch Wasser raus, mehr ist da nicht drin.Also keine Panik,alles ist jut! :-)

Antwort
von frodobeutlin100, 94

bei diesem Heizsystem wird durch den Brenner Wasser erhitzt und mittels der Pumpe in den Heizkreislauf gepumpt .... in Deinem zimmer kommt also tatsächlich nur warmes / heißes Wasser an ...

warum ausgerechnet der Heizkörper bei Dir so heiß wird, sollte mal ein Fachmann ergründen ....

Antwort
von peterobm, 166

da kann nix austreten, der Heizkörper liefert die Wärme ausschliesslich über Wasser. Das Thermostat passt nicht zum Ventilsitz.

Antwort
von Schwoaze, 79

Nein, da brauchst Dir keine Sorgen zu machen!

Antwort
von anitari, 76

Wenn was austreten kann ist es Wasser.

Warum glaubst Du Deinem Vater nicht? Das ist schon richtig was er sagt.

Antwort
von realistir, 61

Ohje, was manche Typen sich so alles selbst einreden ;-) Wie kommst du auf so spinnerte Gedanken da könnte Gas oder Kohlenmonoxid austreten?

Geheizt wird mit rund 70 Grad heißem Wasser und nur Wasser ist in diesen Rohren und im Heizkörper. Wenn da Gas austreten könnte, könnte auch Wasser austreten! Und das würde jeder bemerken.

Geistig scheinst du auch ein Tiefflieger zu sein, der vor lauter panisch selbst eingebildeter Angst nicht mehr vernünftig denken kann. Selbst wenn der Heizkörper innerhalb von Minuten rund 55 Grad heiß wird, bedeutet das noch lange nicht, dein Zimmer wird sofort warm.

Solche Luftumwirbelerheizungen funktionieren doch nur durch das aufheizen der Luft die an dem Heizkörper vorbei strömt. Das kann dann schon etwas dauern, bis soviel Luft erwärmt wurde, bis das spürbar wird.

Sag deinem Vater einen schönen Gruß von mir, er solle halt unten am Rücklaufventil vom Heizkörper etwas die Wassermenge reduzieren, damit der Heizkörper nur noch etwas wärmer als Handwarm werden kann.
Vielleicht beruhigt dich das, wenn der Heizkörper nicht mehr so extrem warm werden kann. Wenn das deiner Einbildung hilft ;-)

Ich hätte zu gerne gesagt, wenn du ein fescher Junge bist, lerne mal etwas mehr Physik und physikalische Zusammenhänge, dann musst du keine Angst mehr haben, weil du dann die Dinge verstehen kannst.

Antwort
von herakles3000, 117

Die Heizkörpfer führen nur Wasser in sich und kein gas Also könnte im schlimsten falle nur heises dreckieges wasser aus dem heizungsrohr oder dem heizungskörper kommen wen diese kapput wären.Gas ist nur bis zum kessel vorhanden aber selbst wen Gas im keller austreten würde würde es schnell bemerkt da das Gas seit ca ende der 80er wie faule eier stinkt.Vermutlic steht noch ein alter kessel bei euch im keller der noch mit hohen temperaturen arbeitet und deswegen wird zb deine heizung so heiß .

Antwort
von ThommyHilfiger, 86

Sei unbesorgt: Bei einer Zentralheizung treten keinerlei Dämpfe oder giftige Stoffe aus. Es ist ein geschlossenes System das mit Heißwasser funktioniert. Das Zimmer heizt sich nur durch die Strahlungswärme, verbunden mit der Luftumwälzung auf. Das Ventil und der Thermostat scheinen aber nicht kompatibel zu sein...

Antwort
von abibremer, 38

Wenn es sich um alte, gußeiserne "Rippenheizkörper handelt, ist inzwischen auch die Farbe SO ausgedünstet, dass du schon mit offener Flamme daran herummachen müßtest, um was schädliches daraus zu machen. Dein Vater hat schon recht, kann nix passieren.

Antwort
von harmersbachtal, 65

das liegkt am kessel im keller da muß eventuell etwas defekt sein

Antwort
von nixawissa, 74

Man könnte die Vorlauftemperatur insgesamt runter fahren auf 50 Grad! Das was Du spürst ist die Hitze die vom Heizkörper ausgeht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community