Frage von jinainlove, 79

Ist meine Freundin schizophren und kann das wirklich bei Schizophrenie passieren?

Hallo liebe Community!
Ich mache mir ernsthafte Sorgen um eine gute Freundin von mir.
Sie ist 15 Jahre alt,hat vor einem halben Jahr noch geritzt & war suizidgefährdet.Das ist alles wieder soweit in Ordnung,aber sie meint sie hört Stimmen,die sich streiten z.B. ob sie ein Buch weiterlesen sollte oder nicht.Sie mag die Stimmen und findet sie ganz lustig.Allerdings meint sie,sie wäre wahrscheinlich leicht schizophren,einige Symptome aus Wikipedia treffen sogar auf sie zu.
Zudem meint sie,diese Stimmen wollen nichts böses & sind ganz lieb,ausserdem ist es für sie so als wären die Stimmen ganz viele verschiedenen Persönlichkeiten von ihr...
Und im Internet stand auch,dass die Symptome sich zurückziehen,aber wiederkommen.
Soweit geht es meiner Freundin super,aber wenn sich wirklich eine gespalltene Persönlichkeit entwickeln sollte,habe ich mal gehört,dass die erkrankten dann immer wechseln zwischen den Persönlichkeiten (also z.B. Eine gute (ihre eigene) und die andere (eine böse die nicht aufhören kann gewalttätig oder gemein zu sein) Ich weiss es aber nicht ob das stimmt.Wisst ihr ob das stimmt,also das diese Leute wirklich zwei verschiedene Persönlichkeiten haben?denkt ihr meine Freundin ist erkrankt?
Lg

Antwort
von AliceW0nderland, 44

Hallo jinainlove,

also erstmal gibt es einen Unterschied zwischen Schizophrenie und einer gespaltenen Persönlichkeit.

Wenn deine Freundin wirklich diese Stimmen hört, sollte sie sich vielleicht mal beraten lassen. Fremde Stimmen zu hören, ist ein Symptom von Schizophrenie, diese können allerdings auch durch andere Dinge ausgelöst werden, wie zum Beispiel nicht richtig eingestellte Psychopharmaka.

Wenn sie tatsächlich suizidgefährdet ist/war, dann hat sie doch sicher Kontakt zu einem Therapeuten oder? Wenn nicht kann sie auch erstmal zu ihrem Hausarzt gehen und sich da beraten lassen.

Darum, dass deine Freundin plötzlich eine "böse" Persönlichkeit entwickelt, brauchst du dir, denke ich keine Sorgen zu machen.

LG Alice

Kommentar von jinainlove ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von OfficalHD, 46

Ich bin kein Arzt oder Psychodoktor.

Jedoch hört sich das nicht so normal an.

Ich selber habe so etwas nicht, und ich denke du ja auch nicht.

Ich würde aber schon mit ihr nochmal drüber sprechen, und vielleicht auch mal beim Arzt, Psychiater oder so nur ,,durch checken,, lassen.

Ich hoffe wirklich das sich das alles zum guten wendet, LG Dani :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community