Ist meine Freundin prüde, faul oder unerfahren im Bett?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Also für mich klingt das nicht nach Faulheit, sondern eher so, als wäre sie einfach vom Sex abgeneigt aber tut es dir zur Liebe dich, oder sie hat einfach noch so gut wie gar keine Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 10:15

naja bei Äußerungen wie "mir fehlt das mit dir" und so, würde ich jetzt nicht sagen das Sie generell abgeneigt ist. Aber mit dem Punkt Erfahrungen sprichst du ja auch eine meiner o.g. Vermutungen auf.

0
Kommentar von Russpelzx3
04.12.2015, 13:40

Frauen sind nicht dumm. Sie kann sowas auch sagen, damit du gar nicht erst auf den Verdacht kommst, dass sie Sex nicht mag.

1

Ich glaub Dir schon, dass Du Dir schwer vorstellen kannst, dass frühere Beziehungen im Leben Deiner Freundin heute noch eine Rolle spielen. Vereinfacht ausgedrückt: Du bist mit Deinem Sexleben unzufrieden. Reduziert sich Eure Beziehung auf Sex oder tut Ihr sonst auch noch etwas? Du solltest Ihr zeigen, dass sie auf Dich zählen kann. Dass Du ein Mann bist, der Geduld hat und bei dem sie auftauen kann. Wenn Du diese Geduld nicht hast, d.h. wenn Dir Deine Freundin nicht genug wert ist, wenn Du sie für diesen Liebesbeweis eben nicht genug liebst, dann erspare ihr Vorwürfe und geh, bevor Du der nächste bist, der tiefe Wunden schlägt.  Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal denke ich das dieses Verhalten einfach nur reine faulheit und bequemlichkeit ist, die Sie so argumentiert. Ist ja auch schöner wenn man nichts tun muss. -.- 

Also gut, das interpretierst du vielleicht in sie rein, dafür kann sie nichts. Und wenn auch du mal gerne nichts tun möchtest, solltest du es wohl dir wie auch anderen Menschen erlauben.
Es stört dich vielleicht einfach nur, dass sie wenig tut bzw. sogar faul und bequem ist, wie du es betitelst, weil du es, wann und wo auch immer - das weißt nur du, selbst auch so machst und damit nicht im Reinen bist.
Ich mein, ist doch wirklich schöner, wenn man nichts tun muss ;-)))) Das sollte sich jeder gerne erlauben :-)

Anders gesehen lernst du jetzt mal das andere Extrem vom Bisherigen kennen und sollst eben auch damit umgehen lernen, wie ich finde.

Logischerweise müsste man dann annehmen, das dort kein Verlangen ist, wo das Verhalten ausbleibt.

Könnte auch bedeuten, dass sie mehr aufrichtige Liebe in sich trägt und aufgrunddessen weniger Sex als Kompensation für echte Liebe braucht.

So fehlt mir einfach etwas.

Die fehlt was, ok, also nicht ihr! Gut, dann hinterfrage ganz genau, was dir fehlt und versuche dir dieses Bedürfnis, gerne auch unabhängig von Ihr und anderen, zu erfüllen oder gegebenenfalls Alternativen dafür zu finden.
Anscheinend brauchst du mehr Lockerheit, Gelassenheit und Entspannung.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, also erstmal Chapeau dass ihr da offen drüber gesprochen habt. Schade allerdings, dass du ihr so misstraust. 2 von 3 Frauen in Deutschland wurden schon sexuell unangenehm behandelt und sagen, dass das ihr Sexualleben nachhaltig beeinflusst hat. Also so unüblich ist das gar nicht.

Wenn sie meint, sie habe unangenehme Erfahrungen gemacht ist es wichtig, was für Erfahrungen das waren und was sie glaubt, was ihr helfen kann, diese Erfahrungen positiv zu prägen. Einmal wäre da die Idee, diese Erfahrung mit dir "nachzuspielen" und zu sehen wie sie sich in der jeweiligen Situation verhält - vorsichtig natürlich, das ist ein sensibles Thema. Andererseits könntet ihr mal eine ganz andere Art von Erfahrung ausprobieren und prägen, die ihr dann eher positiv im Gedächtnis bleibt und "neuen Raum" im Hirn schafft für sexuelle Entspannung.

Spontan würde ich sagen: Wenn sie dich und deinen Penis liebt, hat sie auch das Bedürfnis, dir was Gutes zu tun. Wenn aber im Hinterkopf Hemmungen sind, die diese Zügellosigkeit nicht möglich machen. müssen die erstmal gelöst werden.

Tja, bei Frauen ist das halt alles ein bisschen komplizierter ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 10:13

Erstmal Danke für diese Ratschläge.

Also Sie behauptet immer offen für alles zu sein, ich soll nur aktiv werden. Nunja das kann man jetzt bewerten wie man möchte.

Also läuft alles darauf hinaus, das ich doch den Lehrer spielen muss und Ihr helfen soll sich zu enthemmen, richtig? Ich dachte eigentlich das ich mit fast 30 nicht mehr den Lehrer spielen müsste. :-/

0
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 11:14

naja es ist etwas unglücklich formuliert. Im Kern wollte ich eig darauf hinaus das Sie sich so schnell abspeisen lässt. Manchmal bedarf es doch einfach etwas mehr Engagement um dem Partner ein Signal zu geben. Diese Form der Zurückhaltung und des schnellen Aufgebens ist mir halt Fremd. Mir entsteht dann der Eindruck das Sie lust hat, aber auch kein Interesse sich dafür zu bewegen und schläft dann lieber unzufrieden ein.

0

Sie erzählt dir nix vom Pferd. Selbstverständlich kann auch eine hübsche Frau gehemmt sein.

Deine "Anleitungen" können bei ihr schräg ankommen. Vermutlich hat sie jetzt ein wenig Angst vor deinen Erwartungen. Wenn man deinen Text so liest, merkt man, dass du ganz genaue Vorstellungen hast. Das kann jemanden mit wenig Selbstbewusstsein ganz schön einschüchtern. Als Folge wird sie dann noch vorsichtiger.

Sei du auch mal etwas lockerer. Ich denke, dass euch die gegenseitigen Erwartungen eher blockieren.

Devot ist übrigens anders...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne einige Frauen die wurden von ihren Männern bös behandelt, vergewaltigt und einfach nur als Putze und Sex Objekt gehalten, beschimpft , gedemütigt in jeglicher Hinsicht .. 

Gibt ihr und vielmehr euch einfach einfach zeit , nur sex ist nicht alles in einer Beziehung !  den sollte man nie auf den ersten platz schieben wenn die Beziehung von dauer sein sollte. 

Da gehört viel mehr Freundschaft, Partnerschaft, Liebe und Vertrauen dazu.  Du wirst es nicht bereuen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie fühlt sie sich denn wenn ihr mit einander verkehrt? Hat sie denn überhaupt Lust? Bereitest du ihr diese? Überschatten die schlechten Erfahrungen ihr Potenzial, sich fallen zu lassen? Vertraut sie dir?

Sieht sie denn auch ein Problem in eurem Liebesleben? Wie stark priorisiert ist denn Sex bei ihr?

Scheinbar hast du einige Zeit die Rolle beim Sex eingenommen, die sie von ihrem Sexualpartner bisher gewohnt war ... bis auf kleine Ausnahmen, wobei du ... nach meinem Gefühl ... auch wieder eine dominante Rolle für sie eingenommen hast. Hatte sie bisher die Chance - vor dir - ihre eigene Sexualität überhaupt zu entdecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FeeGoToCof
04.12.2015, 10:17

Toll ausgedrückt, gefällt mir!

1
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 10:26

ja, unser Sexleben ist für beide befriedigend. Das merk ich an der Art wie Sie mit mir redet, was sie sagt und natürlich auch nach dem Sex.

Gut möglich das die schlechten Erfahrungen ein Grund sind das Sie sich nicht fallen lässt. Laut unserem Gespräch vertraut Sie mir und kann sich auch fast immer fallen lassen. Sie ist halt ein Kopf/Kontroll Mensch. Leider genauso wie ich, mit der Ausnahme das ich abschalten kann.

Schwierige Frage ob Sie ein Problem sieht. Ich vermute mal nein, da aufgrund der Gehemmtheit und der fehlenden Selbsterkentniss Sex generell nicht so in Ihrem Fokus steht. Dennoch behauptet Sie das sie mit mir gerne und oft sex hat.

In Vergangenheit war das bei meinen Ex-Partnern so ein wechsel. Mal war ich sehr aktiv, mal meine Partnerin. Das empfand ich als sehr gut.

Das ist die Frage der Fragen ob Sie das hatte. Wie oben geschrieben steht im Raum ob die Aussage von Ihr, über schlechten und geringen sex in der Vergangenheit, als Grund, der Wahrheit entspricht.

0

Hallo,

Ich möchte euch nicht zu nahe treten, aber schon mal darüber nachgedacht das sie früher evtl mal missbraucht oder irgendwie begrabscht worden ist etc. oder sie zu irgendetwas gezwungen worden ist was sie nicht wollte? Vielleicht funktioniert sie nur im Bett weil sie dich als Menschen liebt aber diese Zuneigung vielleicht gar nicht will.. Vielleicht dissoziiert sie in dem Moment nur sodass sie deine Anweisungen einfach versucht umzusetzen ohne es zu wollen oder zu fühlen, sondern nur um für dich zu funktionieren.. Sorry falls das jetzt krass rüber kommt, aber alles hat auch andere Farben nicht nur schwarz oder weiß.. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja...Ihr Verhalten nennt man wohl eher passiv als devot...Ich bin auch devot,aber halte mich deswegen noch lange nicht zurück.Im Gegenteil.Klar,versucht man als "unterdrückter" oder auch "erniedrigter" Part das zu tun was einem gesagt wird,aber man bedient ja auch,demnach ist man oft sogar eher aktiver als der dominante Part...
Ich denke du wirst damit Recht haben,dass sie durch wenig oder schlechte Erfahrungen einfach weniger Lust auf Sex hat und denkt wenn sie das tut was du ihr sagst,bist du zufrieden und glücklich mit euerm Sexleben...
Ich kann verstehen dass dir der Sex so nicht gefällt.Hat sie denn bestimmte Vorlieben?Und hat sie Orgasmen wenn ihr Sex habt?Vll muss sie einfach einige Male sehr gute Erfahrungen gemacht haben bis sie sich mehr "zutraut"...Wenn du einen Lieblingsporno hast,könntet ihr euch den ja vll mal gemeinsam anschauen,damit sie sieht,wie es dir evtl auch gefallen würde...
Bei mir steht an erster Stelle,dass mein Partner zum Höhepunkt kommt,egal was ich dafür machen muss...Sie braucht scheinbar einfach noch etwas mehr Gefühl dafür,was guter Sex bedeutet...Auf jeden Fall ist es gut dass ihr so offen über alles reden könnt.Wenn du nach dem Gespräch mit ihr immernoch Fragen hast oder unglücklich bist,rede nochmal mit ihr und erklär ihr was du dir wünschst...Irgendwie wird das schon funktionieren...:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 10:56

Danke für deine Meinung.

Dein Satz: Ich denke du wirst damit Recht haben,dass sie durch wenig oder schlechte Erfahrungen einfach weniger Lust auf Sex hat und denkt wenn sie das tut was du ihr sagst,bist du zufrieden und glücklich mit euerm Sexleben.."

beschreibt den Fall ziemlich genau und ja, so gefällt mir das in der Tat nicht.

Ich sagte zu Ihr gestern das Sie mir mitteilen soll was sie gerne mag und was nicht. Ihre Antwort: "mhm weis ich garnicht, aber ich kann dir sagen was ich nicht mag". Da war ich auch erstmal Buff was man selbst nicht weis, welche Vorlieben man besitzt. Jedenfalls habe ich mir dann natürlich das was Siae nicht mag erzählen lassen.

Ja, sowohl Sie als auch Ich kommen jedes mal zum Höhepunkt. Wir achten da beide darauf, das der jeweils andere auch glücklich ist.

Hast du einen Ratschlag wie ich für mehr gute Erfahrungen sorgen kann um Ihr das zu erleichtern?

0
Kommentar von linda1429
04.12.2015, 11:24

Ich wundere mich auch immer darüber dass manche Leute nicht wissen was ihre Vorlieben sind...

Ich weiß ja nicht im Detail wie ihr Sex habt und es ist schwer für außenstehende Personen zu beurteilen was deiner Freundin gefallen würde.Da sie scheinbar nicht wirklich weiß was es heißt devot zu sein,kann ich da auch schlecht von mir auf sie schließen...
Vllt verwöhnst du sie mal so richtig.Mit nem langen Vorspiel.Oralverkehr,vllt ein Vibrator.Gib dich nicht damit zufrieden wenn sie einmal gekommen ist.Lass ihr eine kurze Pause und mach dann weiter...
Wenn sie nicht weiß worauf sie steht,kann es natürlich auch sein,dass sie es härter mag...Ich zB finde ein Vorspiel völlig überbewertet.Für mich muss es direkt richtig zur Sache gehen...In dem Fall könntest du ihr mal zeigen was es heißt devot zu sein...^^
Wenn du dazu Tipps haben willst,kannst du mir gern ne Nachricht schreiben...
Vllt steht sie ja auch auf P0rn0s...Da kann man jetzt so ziemlich alles ausprobieren...

0

Hm, ich denke, nicht, dass das unbedingt etwas mit Faulheit zu tun hat. Ich glaube eher, dass deine Freundin wirklich nicht so genaue Vorstellungen darüber hat, was sie möchte. Der Sexualtrieb ist bei den Menschen einfach unterschiedlich stark ausgeprägt. Und wenn er bei ihr nicht ganz so stark, ist, dann macht sie sich auch weniger Gedanken um Sex... Wie beim Essen, der eine isst einfach alles, was auf den Tisch kommt, der andere weiß immer ganz genau, was er gerade will ;-)

Sprecht vielleicht mal konkret darüber, was ihr gerne im Bett ausprobieren wollt, Stellung, Ort, Spielzeug, was auch immer. Überlegt gemeinsam, dann kommt von ihr bestimmt auch mal was. Das kann ja durchaus auch erotisch sein, sich auszumalen, was man alles mit dem Partner machen könnte. Und dann tut ihr genau das und guckt, wie's gefällt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir aus Eigener Erfahrung berichten: wenn du sie gern hast und an der Beziehung festhalten möchtest, dann sorg dafür, dass sie das weiß. Gib ihr auch das Gefühl, dass du sie begehrst und dich alles an ihr total anmacht. Zeig ihr, dass es in eurem Bett kein richtig oder falsch, sondern einfach nur Lust und Spaß geben sollte. Denk aber auch daran, dass es nicht nur um deine Befriedigung geht ;) ich denke, sie wird sich dann recht schnell fallen lassen können, sofern sie sich bei dir sicher fühlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass sie sehr wenig in der Vergangenheit ausprobiert hat und wahrscheinlich auch gehemmt ist. Wenn du es schon merkst, solltest du sie mal darauf ansprechen, AUCH fragen, was ihr gefallen oder was sie gern mal ausprobieren würde. Dann wird das von ganz allein klappen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nein sie ist nicht faul, oder labert auch nicht shit!!
Das kann wirklich sein das sie gehemmt ist, ich habe das mit meinem Partner sich, es ist etwas Angst dabei, etwas falsch zu machen, deswegen lässt sie alles zu, bis zu ihrer Grenze und Dannach ist sie gehemmt, weil es ihr vielleicht schlechte Erinnerungen macht!!! Ich habe es durch Gespräche und Hilfe auch hin bekommen, und es läuft super!! 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht helfen Euch "Erwachsenen-Filme" auf die Sprünge?

Du kannst Deine Freundin nicht zu ihrem "?Glück?" zwingen, lass sie genießen, was sie sich vorstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patzek
04.12.2015, 10:07

was meinst du mit "was sie sich vorstellt"?

0

Du zweifelst an ( vom Pferd erzählen,selbst wenn sie die Wahrheit erzählt) du wertest ab (Faulheit, Bequemlichkeit) (Sexmonster), du "mußt",....
Sexualität ist eine sehr fragile Sache.
Wenn du dich von deiner Freundin zutiefst verarscht fühlst und ihre Selbstöffnung als Lüge siehst, dann hat eure Sexualität Null Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "tiefe" Befriedigung kommt ganz aus einem SELBST. Deine Freundin scheint noch nicht sehr viel Zeit ihrer eigenen Sexualität gewidmet zu haben. Kein Wunder, wenn ihre Erfahrungen damit unschöner Art waren.

Ich denke, der Weg zum Ziel führt immer über den Umgang mit dem eigenen Körper. Aber wie sie darauf bringen?

Du erscheinst mir recht unwirsch und ungeduldig. Liebevolles Verständnis vermisse ich in Deiner Schilderung. Ich kann Dich verstehen. Nun bleibt aber zu entscheiden, ob denn ein Paar, welches so gegensätzlich und offensichtlich unvereinbar seine Sexualität lebt, gute Prognosen erhalten kann?!

Prüfe, ob die Beziehung in den anderen, nicht sexuellen Bereichen, "stimmt".

Liegt Dir am Menschen, gibt ihr Zeit. Schenke ihr Zärtlichkeit und Berührung der Sinne, aber keinen Sex.

Es liegt eher an Deinem Umgang mit ihr, als an ihrem Umgang mit Dir.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ragglan
04.12.2015, 10:16

Es liegt eher an Deinem Umgang mit ihr, als an ihrem Umgang mit Dir.

Danke für diesen Satz. :)

3
Kommentar von Sandra1234566
10.12.2015, 13:55

Dem letzten satz muss ich ebenfalls zustimmen!! So wie du hier beschrieben hast, zeigt wie womöglich du mit ihr umgehen müsstest! Ich glaube du bedrängst sie sehr

2

Klingt so als wär es ihr peinlich, das sie auch Angst davor hat sich falsch zu verhalte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange seit ihr zusammen? Manchmal braucht es einfach etwas bis man auftaut und sich bestimmte Praktiken usw. traut, das kannst du auch nicht beschleunigen. Jedes Drängen oder Zeichen von Ungeduld wird die Wartezeit verlängern. Du kannst versuchen ihr beizubringen dass ihre Wünsche okay sind, in dem ihr versucht euch oft von euren Fantasien zu erzählen und sie merkt das du sie deswegen nicht abartig findest. Ich denke es ist bei ihr eine reine Kopfsache die sich aber nur mit viel Geduld ändern lässt, du musst dir für dich darüber klar werden ob der Aufwand sich für dich lohnt. Ich würde mich übrigens davor hüten anzunehmen sie müsste viele oder gute Erfahrungen gemacht haben nur weil sie hübsch ist. Ich habe schon oft erlebt das hübsche Frauen gehemmter sind, weil sie eher befürchten nur wegen ihres Aussehens ausgenutzt zu werden. Viel Glück euch beiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Erwartungshaltung deiner Freundin gegenüber ist sehr hoch. Wenn du so weitermachst, wirst DU ihre nächste schlechte Erfahrung sein und sie wird sich dem Sex noch weiter abwenden. Dein Verhalten finde ich völlig kontraproduktiv.

Versuche, ihr das Positive am Sex nahezubringen. Das bedeutet auch, dass Sex nicht die Hauptsache in eurer Beziehung spielen sollte. Wenn du sie magst, kuschel viel mit ihr, sei sehr zärtlich, erwecke ihr sexuelles Verlangen nur durch Berühungen bzw. Streicheln. Es sollte dabei keineswegs immer zum Sex kommen. Nur so lernt sie, dass du sie liebst und ganz allmählich, wie schön Sex sein kann. Du mußt dich zurücknehmen und viel mehr und besser auf sie eingehen.

Du bist viel zu ungeduldig. Wenn du sie wirklich magst, solltest du zunächst keine Erwartungshaltung artikulieren. Davon ist sie möglicherweise blockiert und wird noch verklemmter. Eine gute Beziehung entwickelt sich sehr langsam. Das bezieht sich auch auf das Sexualleben. Sie wird "auftauen", wenn du ihr das Gefühl gibst, dass Sex nicht alles für dich ist, sondern dass deine nichtsexuellen Gefühle primär ihrer Person gelten und dass Sex sekundär ist. Es gibt das Sprichwort "Gut Ding braucht Weil". :-)

Sexuelle Hemmungen haben nichts mit Devotheit zu tun. Sie bemüht sich, deine sexuelle Lust so gut es geht zu befriedigen. Das solltest du auch dann anerkennen, wenn es noch nicht perfekt läuft.

Alles wird gut.... ! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reden, reden und reden! Ich spreche aus Erfahrung. Ich hab selbst Jahrelang nicht das bekommen was ich wollte weil ich nicht darüber sprechen wollte und auch teilweise das Vertrauen fehlte. Erst in meiner jetzigen Beziehung funktioniert das. Da ist einfach das Vertrauen da, dass ich mit meinem Partner über alles reden kann was ich will - egal wie abgefahren es ist. Das gleiche gilt auch umgekehrt.
Ich weiß nicht wie lange ihr zusammen seit, aber vielleicht muss sie noch ein wenig Vertrauen aufbauen um sich fallen zu lassen und "hemmungslos zu toben". Wenn es wirklich nur Faulheit ist würde ich dennoch das Thema erneut ansprechen, denn es sollten doch beide auf Ihre Kosten kommen und auch ihre Bedürfnisse äußern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung