Frage von SchockoMuffin, 216

Ist meine Freundin gestört?

Hallo,
Ich bin mittlerweile schon Ca. 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen und habe schon einiges erlebt. Was mir aber besonders aufregt und vor allem Angst macht  ist das was aus meiner Freundin geworden ist. Wie es so ist sind Frauen bekanntlich ordentlicher als Männer was an sich super ist aber was meine Freundin macht ist nur noch krank in meinen Augen. Seid Ca. 1 Jahr dreht meine Freundin am Putzrad und hält unsere Wohnung steril ! Ich darf nicht duschen bzw. muss diskutieren weil das Bad dreckig ist ich darf nicht kochen wegen Krümmel und so einem Blödsin ich darf nicht auf der Couch liegen weil Staub usw....

Um einen guten Beispiel zu geben meine Freundin sagt immer "ich gehe Bett machen" sie macht das Bett und such JEDEN Tag Ca. 20 Minuten nach Haaren also wirklich die Sucht danach .... Das übliche Verhalten der Waschbecken oder der Badewanne ist verboten !!! Kein Wassertropfen Wasserstreifen oder sonst was darf da sein es muss immer alles wie neu gekauft sein.

Was mich aber besonders aufregt das es mir jeden Tag vor / mitten  und nach der Arbeit vorgeworfen wird ich sei nicht so ordentlich.. Ich bevorzuge auch Ordnung und Sauberkeit aber ich kann doch nicht Beispielsweise nachts auf die Toilette gehen ohne das ich mir anhören muss "toll jetzt muss ich putzen"

Wir streiten jeden Tag ... Und nur über Sauberkeit. Ich habe mittlerweile Angst irgendwas zu machen weil ich nur Ärger kriege.

Ich habe auch oft meine und ihre Familie gefragt sowie auch gemeinsame Freunde sie sehen das wie ich. Meine Freundin dagegen überhaupt nicht... Ich weis leider auch nicht was der Auslöser war, den früher war sie ordentlich aber nicht so krank.. Ich persönlich finde nach 1 Jahr "op-Saal Folter" das meine liebste zwangsneurotisch ist... Das Traurige an den täglichen Streits ist die Tatsache das es nicht um andere Frauen /Männer oder Geld usw. Geht sondern WEGEN EINEM HAAR IM BAD!! Ich finde das so krank... Und ich übertreibe wirklich nicht das ist schrecklich mir wurde das Trainieren verboten den nach dem Training duschen macht nur noch dreck! Sie hat besseres zu tun statt mir hinterher zu putzen. Und wenn ich putze werde ich nur beschimpft und es wird von ihr neugemacht.

Sie will putzen muss es nicht .. Sie will!

Was soll ich tun? Sie erwürgen oder einfach ausziehen...

Antwort
von Repwf, 41

Sags ihr!

Auch das du so nicht leben kannst und willst! Ganz klar und deutlich! 

Du wärst bereit mit ihr zum Therapeuten zu gehen, damit mal jemand neutrales EURE Geschichte beurteilt!

Wenn Sie das nicht möchte, dann sag ihr das du keine Lust hast dein Leben an 2. stelle zu verbringen und wenn ihr putzen wichtiger ist als ihr, dann muss sie das alleine machen 

Antwort
von Babanakoi, 36

Hallo Muffin, deine Freundin hat laut deiner Beschreibung Zwänge und vielleicht auch Ängste entwickelt, die pathologische Ausmaße angenommen haben und aus meiner Sicht behandlungsbedürftig sind, da es tendenziell immer schlimmer wird. Das heißt, sie ist krank, wobei diese Einschätzung durch einen Mediziner vom Fach bestätigt werden müsste. Ihr Verhalten ist mehr als eine bloße Abweichung der Norm, da es eure Partnerschaft und mit Sicherheit auch andere Lebensbereiche stark beeinflusst. Wie wirkt sich das denn außerhalb der eigenen Wohnung aus? Ist sie an öffentlichen Orten, auf der Arbeit usw. auch derart auf Sauberkeit fixiert? Zudem schreibst du, dass sie selber das nicht als Problem sieht. Ist dies denn wirklich so? In der Regel erkennen Personen mit Zwangsstörungen ihren Zwang früher oder später. Oft aber auch erst so spät, wenn ein "normales Leben" nicht mehr möglich ist. Ich würde dir empfehlen ihr erstmal ein weiteres Gespräch anzukündigen, indem du ihr genau beschreibst, wie Du ich fühlst und welche Konsequenzen du aufgrund deiner Gefühle ziehen wirst, wenn Sie nichts ändert. (Trennung, Auszug, ...) Wichtig ist, dass du möglichst immer dabei formulierst: "Ich fühle soundso, in der und der Situation oder deswegen" denn deine Gefühle kann sie weniger als "falschen Vorwurf" empfinden. Benutze zudem, am besten gegen Ende des Gespräches auch Schlagwörter wie krank, Störung, Zwang, Angst,... damit sie die Dramatik ihres Verhaltens möglicherweise besser wahrnimmt. Versuche dabei aber nicht vorwurfsvoll zu sein und bleib ruhig auch wenn sie es nicht ist. Zudem solltest du eine Grundhaltung einnehmen, in der du sie akzeptierst, dich in sie hineinfühlst und selber aber "echt" bist. Mein weiterer Rat an dich ist eurer Beziehung auch weiterhin eine Chance zu geben, schließlich ist auch eine psychische Erkrankung nichts außergewöhnliches und ist oft auch nicht dauerhaft, wie eben körperliche Erkrankungen auch. Statistisch steht die Chance bei 50% einmal in seinem Leben eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung zu erleiden. Solltest du dir eine Beziehung aber nicht mehr vorstellen können, quäle dich nicht unnötig weiter, denn sonst nimmst du selber Schaden. MfG

Antwort
von Ostsee1982, 25

Dann nimmst du dir deine eigene Wohnung und sie kann sich in ihrer Austellungswohnung "wohl fühlen" dann putzt jeder für sich.

Antwort
von JesterFun, 102

Hau mal auf den Tisch und sag ihr das es so nicht geht. Entweder sie hört auf damit oder du ziehst aus. In jedem Fall musst du ihr eine Chance geben. Wenn das wirklich nichts bringt, dann würde ich wirklich gehen.

Antwort
von Fragee1456, 39

Es gibt halt so Leute die son "Putzfimmel" haben, aber dass was deine Freundin da ranlegt ist ja schon echt extrem...Versuche ganz ruhig mit ihr zu reden und sag ihr das, so wie: "Hey Babe ich will mich nicht von dir trennen aber...(dann erklärst du alles). Sonst würde ich mal zum Psychologen gehen falls es sich aber nicht weitgehend bessert trenne dich, sowas ist ja schon abnormal!

Antwort
von Chiron78, 6

solche menschen gibs... putzzwang ftw -- hilft dann auch nur noch ne therapie

Antwort
von 1Mika1, 115

Ich würde sagen bevor du die drastische Maßnahme "Trennung" ergreifst, geh mit ihr mal zum Psychologen. Es gibt viele mit solch einem extremen Putzfimmel und meines Wissens nach lässt sich das therapieren. Zwar nicht von heute auf morgen, aber wenn dir wirklich noch was an ihr liegt solltest du das in Betracht ziehen. Ich denke auch Familie und Freunde würden dich bei dieser Entscheidung unterstützen.
Wenn du es allerdings gar nicht mehr aushältst dann solltest du dich wirklich von ihr trennen.
Viel Glück und LG

Antwort
von KeinName2606, 51

Ich würde mich trennen. Entweder sie sucht sich dann Hilfe oder k*ckt auf dich. Ich Habs auch gerne sauber aber das ist nicht mehr normal! Was macht ihr denn im Urlaub?

Kommentar von SchockoMuffin ,

Da stört es sie nicht. Nur der persönliche Haushalt muss zu 110% sauber sein .. Nicht das kurzfristig sich Kamerateam anmeldet.

Kommentar von KeinName2606 ,

Seltsam... Also für mich wäre es nichts. Bei uns bleibt auch mal ein dreckiger Teller paar Stunden im Abwasch stehen und keiner ist daran gestorben.

Antwort
von p3rf3ctw0, 49

Wieso kommt mir das so bekannt vor? xD Ich war früher auch so und mein Freund hat darunter extrem gelitten, weil wir uns häufig wegen einem Haar im Waschbecken gestritten! Vorallem in der Schwangerschaft war das bei mir extrem, da mir soooo langweilig! 

Mittlerweile ist mir das so ziemlich egal, da ich manchmal (SELBST IM BAD) irgendwo rote Tomatensoßen Handabdrücke entdecke haha

Versuch einfach, wenn du ein Haar findest, es sofort weg zu machen und wenn du trainieren willst, dann mach einfach oder will sie danach einen stinkenden Freund neben sich sitzen haben :D

Antwort
von Lillibooty, 30

Sag ihr auf jeden Fall was Sache ist und was dich stört und dass du ausziehst wenn sie sich nicht versucht zu ändern !

Antwort
von Roquetas, 40

Deine Freundin leidet unter einer Zwangsstörung und braucht psychologische  Hilfe.

Eine solche Therapie ist oft sehr langwierig und ob Du sie dazu bekommst, dass sie sich helfen lässt und Du die Nerven hast, sie dabei zu unterstützen, weisst nur Du allein.

Viel Glück!

Antwort
von sun20, 56

Ausziehen, so schnell du kannst :D
Meine mum ist so. Das ist das schlimmste, was es gibt.
Bei meiner mum ist der Grund glaube ich Unzufriedenheit......

und dann muss sie zumindest zufrieden mit ihrem Haushalt sein. Vllt ist es bei deiner Freundin auch so? Muss ja nicht an dir liegen, dass sie unzufrieden ist. Kann alles mögliche sein.

Du wirst damit nicht glücklich und bezweifle, dass sie das so schnell los wird, ihre Angewohnheit.

Viel Glück bei der Trennung :)

Antwort
von klugshicer, 13

Ich an deiner Stelle würde mich von ihr trennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community