Ist meine Festplatte kaputt wegen einer starken Fragmentierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo  Styler9000,

Da kann ich dich definitiv beruhigen. Deine HDD ist nicht defekt, und der Grad der Fragmentierung hat nichts mit dem technischen Zustand deiner  HDD zu tun.

Wenn du Zeit hast, lade mal verschiedene portable Defragmentierer herunter und analysiere deine Festplatte, verändere aber ansonsten nichts.

Ergebnis:

  • Jeder Defragmentierer zeigt unterschiedliche Prozentzahlen an in Abhängigkeit von den verwendetetn  Auswertungsalgorithmen, die du in der Regel nicht kennst.
  • Gerne übertreiben die Hersteller der Software den ursprünglichen Analysewert, damit die Zahl sehr hoch erscheint und der User den Eindruck vermittelt bekommt, er müsse unbedingt defragmentieren.
  • Nach der Defragmentierung werden dann sehr kleine Werte angezeigt, um zu zeigen, wie toll die Software arbeitet.

Ich wolltw es mal genau wissen und habe eine stark fragmentierte HDD mehrfach geklont und hatte dann 5 identische Festplatten. Die habe ich mit verschiedenen Programmen defragmentiert und dasErgebnis entsprach dem, was ich oben geschrieben habe. Außerdem gab es Programme, die extrem lange benötigten und dennoch kein gutes Ergebnis brachten.

Viel schlimmer war jedoch, dass sich ein bestimmtes Programm extrem aufdringlich verhielt und sich auch nicht volständig deinstallieren ließ. Außerdem war nach der Deinstallation die normale Defragmentierungsfunktion, die in Windows integriert ist, außer Funktion und ließ sich auch nicht mehr aktivieren, das entsprechende Programm war nicht mehr vorhanden und höchstwahrscheinlich von diesem "Super"-Defragmentierer von O&....gelöscht worden. Ich habe dann nach diesem "Testsieger" verschiedener Fachzeitschriften gegoogelt und jede Menge User gefunden, die über ähnliche Probleme berichteten.

Defragmentierer, die kostenlos sind und gut arbeiten und als portable Version verfügbar sind zum Beispiel:

  • Defraggler von Piriform
  • Auslogics Disk Defrag

Risiko:

Wenn während des Defragmentierens eines PCs der Strom ausfällt, kann es sein, dass diese Festplatte anschließend nicht mehr funktioniert. Du kannst sie nicht mehr formatieren, ein Chkdsk wird abgebrochen, eine Neuinstallation eines Betriebssystems wird sofort abgebrochen und die Ursache liegt an der zerstörten Struktur der MFT, also Master File Table. Die Zusammenhänge jetzt zu erklären, würde zu weit führen, ich habe zu diesem Thema auf GF schon mehrfach geschrieben. Auf diese Weise geschädigte Festplatten habe ich erst wieder ans Laufen bekommen, wenn eine LowLevel-Formatierung mit entsprechenden Herstellertools oder anderer spezieller Software vorgenommen wurde.

Ein Defragmentieren birgt also immer ein Risiko, deshalb unbedingt vorher immer ein vollständiges Backup machen bzw. immer regelmäßige Backups.

Eine Festplatte, die sich eigenartig verhält, immer wie Folgt checken:

  • Ein Windows-CHKDSK mit Überprüfung der Plattenoberfläche komplett durchlaufen lassen, damit vorhandene Fehler zuerst mal repariert werden (hoffentlich). Falls CHKDSK abgebrochen wird, dann ist das bereits ein schlechtes Zeichen und kann auf eine defekte MFT hinweisen.
  • Die SMART-Werte auslesen und richtig interpretieren. Sobald defekte Sektoren aufgetreten sind und die Zahl der Ersatzsektoren abnimmt, sofort eine neue HDD anschaffen.

Noch ein Tipp: Wenn du den Inhalt einer stark fragmentierten HDD komplett auf eine andere, frisch formatierte HDD kopierst, also nicht klonst, ist das Ergebnis eine vollkommen unfragmentierte HDD, und das geht viel schneller als eine fragwürdige Defragmentierung.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kann dauern, wenn Die so extrem fragmentiert ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syper
27.12.2015, 00:33

Lade dir mal Crystal disk info runter und überprüfe den Zustand der HDD. Beim Zustand Vorsichtig, würde ich schon ein Neukauf empfehlen. Kauf dir am besten ein SSD

0

Hallo,

lasse dich durch den Defragmentierungsgrad nicht verrückt machen. Ersten bringt die Defragmentierung in der Regel nicht gerade Umwerfendes, andererseits wir der zweite oder sogar der dritte Durchlauf noch etwas am Defragmentierungsgrad  "herausholen", was aber für den Betrieb kaum relevant ist. Ab einer bestimmten Dateigröße wird standardmäßig auf die Defragmentierung ohnedies verzichtet.  

Im Übrigen führt Windows die Defragmentierung automatisch im Hintergrund durch. Dazu wird sie einmal wöchentlich (mittwochs) über die Aufgabenplanung angestoßen.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?