Ist meine Erste-Hilfe Bescheinigung der Schule noch gültig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn es schon oft beantwortet wurde und entgegen der hier kursierenden "Experten"-Meinungen:

Für (alle) Führerscheinanträge nach dem 31.10.2015 ist lt. FeV der Erste-Hilfe-Kurs mit 9 Unterrichtsstunden erforderlich.

Der bis zu dieser Gesetzesänderung ausreichende Kurs "lebensrettende Sofortmaßnahmen" (mit bis dahin 8 UE) wurde bereits 2015 abgeschafft.

Für Anwärter der Klassen A & B gilt jedoch eine Übergangsfrist:

Wer eine LSM-Bescheinigung (damals 8 UE) - ausgestellt bis zum Stichtag (Dez.15) - vorlegt, kann mit dieser noch bis Oktober 2017 einen Antrag stellen. Nur ein bis 2015 besuchter EH-Kurs (mit damals noch 16 UE) bleibt weiterhin unbegrenzt und für alle Klassen gültig.

Die hier immer wieder angeführte 2-Jahres-Frist hat es für Führerscheine noch nie gegeben, diese gilt nur für den "betrieblichen Ersthelfer".

Ebenso falsch ist es, dass die Führerscheinbehörden eure Teilnahmebescheinigungen für euch archivieren (da hätten die viel zu tun..).

Hast Du also noch deine Bescheinigung über den 8 UE umfassenden Kurs
"lebensretttende Sofortmaßnahmen" einer anerkanntenn Stelle noch zur
Hand, so reicht diese bis Oktober 17 um den A- oder B-Führerschein zu beantragen oder auf die entsprechende Klasse (A oder B) zu erweitern.

Wenn nicht:
EH-Kurs (mit jetzt 9 UE) besuchen.
In jedem Fall brauchst Du einen neuen Sehtest (gibt´s im EH-Kurs), denn dieser ist tatsächlich nur 2 Jahre gültig.

Nachzulesen unter www.notfallmedizin.de






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natriobarde
16.04.2016, 17:06

Ah, okay vielen Dank! Ja, den habe ich hier. Ich war schon wegen den ganzen Antworten hier etwas verzweifelt, ob ich den nun doch wiederholen muss oder nicht, aber jetzt ists klar :D dann ist ja alles gut :) Danke!

2

Zu erst einmal: 

Ein Erste Hilfe Lehrgang gilt bezüglich der Fahrerlaubnisverordnung unbegrenzt. ein Erste Hilfe Lehrgang aus 2010 reicht also das ganze Leben lang für die Erteilung einer neuen Fahrerlaubnisklasse aus.

Die immer wieder fälschlich angenommene Frist von 2 Jahren, die der falsche Volksglaube so verbreitet, hat nichts mit dem Fahrerlaubnisrecht zu tun sondern stammt aus einer Regelung für die Anerkennung betrieblicher Ersthelfer durch die Berufsgenossenschaften, das wird gerne verwechselt.

Dein Problem aber ist, Du hast gar keinen Erste Hilfe Lehrgang gemacht sondern einen verkürzten Lehrgang "Sofortmaßnahmen am Unfallort".

Vor 01.04.2015 gabe es eine Regelung, dass dieser "SM" Lehrgang gereicht hat, nur für Klasse C und D benötigte man den großen "EH" Lehrgang.

Seit 01.04.2015 wurde der §19 FEV geändert, man benötigt nun für alle Klasen ein Lehrgang "Erste Hilfe" mit 9 Unterrichtsstunden.

Demnach ist der "SM"Lehrgang mit 8h nicht anerkennungsfähig. Hättest Du damals einen richtigen "Erste Hilfe" Lehrgang gemacht (war früher 8 Doppelstunden), würde der noch anerkannt.

Siehe §19 FEV

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)
§ 19 Schulung in Erster Hilfe

(1) Bewerber um
eine Fahrerlaubnis müssen an einer Schulung in Erster Hilfe teilnehmen,
die mindestens neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten umfasst. Die
Schulung soll dem Antragsteller durch theoretischen Unterricht und durch
praktische Übungen gründliches Wissen und praktisches Können in der
Ersten Hilfe vermitteln.

(2) Der Nachweis

über die Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe wird durch die

Bescheinigung einer für solche Schulungen amtlich anerkannten Stelle

oder eines Trägers der öffentlichen Verwaltung, insbesondere der

Bundeswehr, der Polizei oder der Bundespolizei, geführt.

Im Falle der
Erweiterung oder der Neuerteilung einer Fahrerlaubnis ist auf einen
Nachweis zu verzichten, wenn der Bewerber zuvor bereits an einer
Schulung in Erster Hilfe im Sinne des Absatzes 1 teilgenommen hat.

(3) Des Nachweises über die Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe im Sinne des Absatzes 1 bedarf insbesondere nicht, wer

1.
ein
Zeugnis über die bestandene ärztliche oder zahnärztliche Staatsprüfung
oder den Nachweis über eine im Ausland erworbene abgeschlossene
ärztliche oder zahnärztliche Ausbildung,
2.
ein
Zeugnis über eine abgeschlossene Ausbildung in einem bundesrechtlich
geregelten Gesundheitsfachberuf im Sinne des Artikels 74 Absatz 1 Nummer
19 des Grundgesetzes, in einem der auf Grund des Berufsbildungsgesetzes
staatlich anerkannten Ausbildungsberufe Medizinischer,
Zahnmedizinischer, Tiermedizinischer oder Pharmazeutisch-kaufmännischer
Fachangestellter/Medizinische, Zahnmedizinische, Tiermedizinische oder
Pharmazeutischkaufmännische Fachangestellte oder in einem
landesrechtlich geregelten Helferberuf des Gesundheits- und Sozialwesens
oder
3.
eine
Bescheinigung über die Ausbildung als Schwesternhelferin,
Pflegediensthelfer, über eine Sanitätsausbildung oder
rettungsdienstliche Ausbildung oder die Ausbildung als Rettungsschwimmer
mit der Befähigung für das Deutsche Rettungsschwimmer-Abzeichen in
Silber oder Gold
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
17.04.2016, 01:28

deleted

0

ich würde dir empfehlen den Erste-Hilfe Kurs der Fahrschule trotzdem zu machen.

2010 ist ne ganze weile her und die Richtlinien für die Herz-Lungen-Wiederbelebung ändern sich fast jedes Jahr.

Frage dich selbst : Wenn du zu einem schweren Verkehrsunfall kommst, wüsstest du noch sicher was du in welcher Rehenfolge tun musst ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, diese Bescheinigung ist lebenslang gültig.

Lediglich der vorgeschriebene Sehtest hat eine Gültigkeit von maximal zwei Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natriobarde
15.04.2016, 03:52

Oh okay gut vielen Dank :) Ja, das ist mir klar den habe ich vor paar wochen gemacht hehe :D

1
Kommentar von hameder
16.04.2016, 16:42

Falsch.

1

Bewerber um eine Fahrerlaubnis müssen an einer Ausbildung in Erster Hilfe teilgenommen haben und hierfür einen Nachweis erbringen ( § 19 Abs. 2 FeV).

Der Erste Hilfe Kurs dauert 5 Doppelstunden.

Es genügt, wenn der FE- Bewerber einmal an diesem Kurs teilgenommen hat. Deshalb braucht auch bei einer Erweiterung der FE der Kurs nicht wiederholt werden. Eine Auffrischung durch Wiederholungskurse sieht der Gesetzgeber nicht vor.  Desgleichen ist die Gültigkeit des Nachweises bzw. der Bescheinigung über den Kurs nicht befristet.

Eine Auffrischung von Zeit zu Zeit auf freiwilliger Basis ist jedoch anzuraten.

Früher reichte auch der Nachweis über die Teilnahme an einem Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen (weniger Kursstunden und weniger Ausbildungsstoff). Dieser Nachweis reicht seit dem 01.04.2015 nicht mehr aus! Es wird ein Kurs in Erster Hilfe gefordert.

Da du nur 4 Doppelstunden hast, wird dein Nachweis (lebensrettende Sofortmaßnahmen) nur noch befristet und beschränkt anerkannt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einfach in der Fahrschule nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natriobarde
15.04.2016, 04:01

Jo danke werd ich machen ^^

0

Hallo🙂
Ja ich denke die ist ein Leben lang gültig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch mal einen gemacht und soweit ich weis sind die nur 2 jahre gueltig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natriobarde
15.04.2016, 03:48

Mh okay danke sehr^^ naja komisch ist ja dann alles umsonst bzw unnötig gewesen zumal es ja extra für die Fahrschule gedacht ist. man darf den Führerschein ja nicht unter 17 machen :D

1
Kommentar von Xipolis
15.04.2016, 03:51

Was Du meinst ist der Sehtest. Die Lebensrettenden Sofortmaßnahmen macht man nur einmal.

1
Kommentar von MajorMulder
15.04.2016, 03:51

Mueste eigentlich auf dem schein draufstehen bis wann der gueltig ist, aber wenn da nichts steht zeig den einfach in der fahrschule vor und die werden dir dann schon sagen ob du einen neuen braucht.. Aber soweit ich weis ist der erste hilfe kurs im fahrschulpreis mit inbegriffen

1
Kommentar von MajorMulder
15.04.2016, 03:54

Hmm meiner war nur 2 jahre gueltig..   Stand extra unten... Naja egal ich kann dennoch lebensrettende maßnahmen ergreifen auch ohne schein :)

1

Soweit mir bekannt ist, ist Deine Lizenz noch gültig, jedoch solltest Du baldmöglichst einen Auffrischungskurs machen. Bei uns in der Firma bieten sie jährlich Kurse an. Das hilft enorm, vor allem vergisst man viel - wenn man dann wirklich in so eine Situation kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?