Frage von Falkensinn, 30

Ist meine Entscheidung falsch eine Ausbildung zu machen?

Ich gehe auf ein Berufskolleg im Bereich Elektrotechnik mit dem Ziel die Fachhochschulreife zu erreichen, nun merke ich das ich lieber was berufliches lernen möchte.

Einige meinte ich soll es zwei Jahre durchziehen und dann anfangen zu studieren ich will aber nicht zwei Jahre in der Schule hocken.

Bist jetzt habe ich 4 Bewerbungen versendet für einen Ausbildungsplatz.

Meine Frage sollte ich wirklich die zwei jahre durchenziehen oder lieber eine Ausbildung anfangen ( 2017 )??

Antwort
von christl10, 14

Was erwartest Du jetzt? Was bleibt übrig? Im Grunde genommen solltest Du vor allem jetzt weiter in die Schule gehen, denn einen Ausbildungsplatz musst Du erst noch finden. Solange gehst Du noch dieses Jahr bis Mitte 2017 zur Schule und gleichzeitig bewirbst Du Dich für einen Ausbildungsplatz 2017. Ist ja nicht gesagt, daß Du einen findest, Denn wenn nicht, dann gehst Du weiter zur Schule und hängst noch das nächste Jahr drauf. Wichtig ist vor allem zu wissen was Du werden willst. Damit haben die meisten Probleme. Jemanden Fragen macht keinen Sinn, denn niemand kennt Deine Interessen und Neigungen besser wie Du selbst. Notfalls macht man halt eine kaufmännische Ausbildung. Das kann man immer gebrauchen, aber das ist nur eine Notlösung, wenn man nichts anderes findet. 

Antwort
von ninacookies, 21

Wenn du lieber eine Ausbildung machen willst und eine für 2017 bekommst, dann würde ich das wählen. Ansonsten zieh die 3 Jahre durch

Kommentar von ninacookies ,

2*

Antwort
von kabatee, 10

Schulabschlüße sind hier im Lande wichtig! Jetzt bist du noch jung und kannst vieles machen, später mit Familie fast unmöglich. Deine Entscheidung, ich würde heute auch lieber Schule machen aber der Zug ist bei mir abgefahren seit ich mit 21 das erste Kind bekam!

Kommentar von Falkensinn ,

Du könntest doch zur Abendschule gehen :O ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community