Frage von derJoshy, 65

Ist meine außerordentliche Kündigung bei der Telekom wirksam?

Guten Tag miteinander, ich weiß, dass man sich bei Rechtsfragen wohl lieber direkt an (s)einen Rechtsbeistand wenden sollte, allerdings hoffe ich einfach mal auf ein paar aussagekräftige Antworten eurerseits.

Seit 26 Jahren bin ich, bzw. unser Haushalt, Telekomkunde. Im August 2015 wurde unser Vertrag auf einen IP-basierten Anschluss umgestellt. Seitdem haben wir massive Probleme mit der Leitung. Es wurden circa 20 Termine mit dem technischen Service vereinbart, von denen nur 2 wahrgenommen wurden.

Ich habe mich per Einschreiben an die Telekom gewendet und auf das Sonderkündigungsrecht nach §323.2BGB berufen, wonach ich der Telekom eine 2 1/2 wöchige Frist nach Erhalt des Schreibens gesetzt habe die bestehenden Probleme zu beheben - mit der Bitte um Bestätigung. Keinerlei Reaktion. An dem Tag als die Frist erloschen ist, habe ich der Telekom nocheinmal meine nun sofortige Kündigung erklärt und ihr die Einzugsermächtigung enthoben.

Fristende war am 1.5. Am 5.5. und 6.5. erhielt ich die drei folgenden Antworten: 1. eMail. Ein Vordruck, der mir erklärt, dass ich unter gewissen Voraussetzungen Schadensersatzansprüche geltend machen kann. 2. sms. Ein Ticket wurde erstellt und ich solle mich doch bitte an den technischen Service wenden, um einen Termin zu vereinbaren. 3. Brief. Die Telekom kommt meinem Wunsch nach, dass der Kontoinhaber geändert werden soll.

Ist meine Kündigung nun rechtens?

Wieso geht die Telekom in keinster Weise auf mein Anliegen ein?

Vielen Dank im Voraus.

P.S.: Ich bin mir der Probleme mit IP-basierten Anschlüssen gewahr. Mir ging es mit dem Schreiben auch eher darum, dass die Telekom endlich mal Kontakt mit mir aufnimmt und generell Stellung bezieht, was die seit letztem Jahr bestehenden Probleme betrifft. Also bitte keine Aussagen bezüglich der Zuverlässigkeit von IP-Anschlüssen. Mir geht es rein um mein Kündigungsschreiben.

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 36

Hallo derJoshy,

das klingt wirklich nach einer langen sehr unglücklichen Geschichte.

Gerne biete ich uns als Ansprechpartner an. So können wir das Schlachtfeld gemeinsam aufräumen und dich vielleicht sogar wieder als glücklichen Kunden gewinnen. Wenn du Interesse hast, erreichst du uns via Kontaktformular: https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/telekom-hilft-team

Ich danke für deine bisherige Geduld mit uns.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft

Antwort
von Maximilian112, 43

Der Mitarbeiter der für Kündigungen zuständig ist wird wohl krank sein.....

Die Telekom liest hier manchmal mit, die werden das eher beantworten können.

Grund für Deine Kündigung wird wohl ausreichen. Aber ich vermute mal Du hast nicht gekündigt. Eine Kündigung kann kein " wenn nicht dann werde ich kündigen" enthalten.

Das ist dann noch keine Kündigung.

Kommentar von Maximilian112 ,

habe ich der Telekom nocheinmal meine nun sofortige Kündigung erklärt 

Sorry, hab ich überlesen.

Antwort
von Kuestenflieger, 37

null problemo mit der telekom ,

beschwerdevordruck gemailt und mehrere testgespräche mit mitarbeitern gehabt : zuleitung im download von 8.965 auf 48.653 verbessert , telefonieren auf allen nummern wieder möglich .

da liegt der wurm eventuell in ihrer konversation .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community