Frage von Schelle5566, 82

Ist meine Abmahnung rechtens (vom Vermieter)?

Hallo, der Vermieter hat unsere gesamte WG in einzelnen Briefen abgemahnt, weil unsere Terrasse mit Pfand voll steht und in seinen Augen unsere Küche zu dreckig sei. Des Weiteren bezieht er sich auf ein vorangegangenes schreiben vom Juni. Ich bin aber erst im August eingezogen... Wir sind eine offene Wg mit 7 Leuten und unsere Zimmer grenzen alle an den Hausflur. Die Gemeinschaftsräume sind laut Mietvertrag keine Mietsache, sondern zur gemeinschaftlichen Nutzung frei.

Da unser Vermieter unsere Wg des öfteren einfach nur zum Kontrollieren besucht, während alle in der Uni oder arbeiten sind, könnt ihr euch ja denken, wie er drauf ist... -.-

Kann ich der Abmahnung widersprechen?

Danke im Voraus!

Antwort
von anitari, 52

Wenn ich das richtig verstehe hat jeder Mieter der sogenannten "WG" lediglich ein Zimmer gemietet und alle andere Räume/Flächen dürfen mitbenutzt werden. Sprich es sind Gemeinschaftsräume/-flächen.

Dann darf der Vermieter Räume und Flächen betreten die nicht explizit zur Mietsache (dem Zimmer) gehören.

Kann ich der Abmahnung widersprechen? 

Natürlich kannst Du das.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Kann ich der Abmahnung widersprechen? 

Natürlich kannst Du das.

Bloß bringen wird das wohl nichts.

Ich habe vor längerer Zeit einen Artikel gelesen, das man erst mal nichts gegen eine Abmahnung machen kann, sondern  nur wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt im Falle einer Kündigung. Dann ist der Vermieter beweispflichtig.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 44

Kann ich der Abmahnung widersprechen?

Nein, einer Abmahnung kann man nicht widersprechen; auch wenn sie nicht gerechtfertigt ist.

Sollte es zu einer Kündigung kommen wegen wiederholtem Verstoß, so ist der Vermieter in der Beweispflicht.

Ich finde es aber auch nicht in Ordnung dass der Vermieter allen Mietern eine Abmahnung schreibt.

Antwort
von bibi8888, 58

Wenn die Gemeinschaftsräume nicht zur Mietsache gehören, hat der Vermieter das Recht, deren Nutzung zu kontrollieren. Ist das vertraglich denn gar nicht erfasst? Oder verstehe ich dich falsch?

Ihr nutzt diese Räume einfach so ?!? Es geht um die Gemeinschaftsräume, auf die er sich bezieht?


Antwort
von peterobm, 58

Da unser Vermieter unsere Wg des öfteren einfach nur zum Kontrollieren besucht

ohne Ankündigung und Einwilligung der Mitbewohner hat er gar nicht die Wohnung zu betreten. Das wäre Hausfriedensbruch. Anzeige gefällig. 

Er hat den Schlüssel nicht ohne euer Wissen zu haben.

Kommentar von Schelle5566 ,

Es gibt keinen Schlüssel für die Gemeinschaftsräume. Alle Zimmer grenzen direkt an die Treppen im Hausflur. 

Kommentar von DiamantAnwalt ,

Sofern die Gemeinschaftsräume speziell zu der Wg - Wohnung gehören, hat der Vermieter da dennoch nichts drinnen verloren.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Sofern die Gemeinschaftsräume speziell zu der Wg - Wohnung gehören, hat der Vermieter da dennoch nichts drinnen verloren.

Oft wird in Mietverträgen es so geschrieben das Person X ein Zimmer gemietet hat und die Gemeinschaftsräume nutzen dar; diese Nutzung kann auch widerrufen werden.

Kommentar von peterobm ,

wie kommt er dann rein? 

die Abmahnung betrifft euch alle, ihr könntet mal aufräumen. Aber das geht den Vermieter nix an.

Antwort
von myzyny03, 65

Räum doch einfach auf, statt zu überlegen, ob das rechtens ist!

Ist doch ziemlich egal, wie lange du da wohnst. Du musst dich doch wohlfühlen.

Deine Einstellung lässt mich befürchten, dass der Vermieter recht hat.

Antwort
von Lavendelelf, 52

Ihr solltet

1. Aufräumen, die Abmahnung dürfte rechtens sein.

2. Den Vermieter abmahnen, da sein betreten der von euch gemieteten Räumlichkeiten ein Hausfriedensbruch darstellt.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Den Vermieter abmahnen, da sein betreten der von euch gemieteten Räumlichkeiten ein Hausfriedensbruch darstellt.

Die Gemeinschaftsräume darf er betreten und dazu gehören, Flur, Küche, Bad, WC, Balkon usw. 

Das ist dann auch kein Hausfriedensbruch.

Kommentar von Lavendelelf ,

"... da sein betreten der von euch gemieteten Räumlichkeiten ein Hausfriedensbruch darstellt".

Ich habe eindeutig und explizit von den gemieteten Räumlichkeiten gesprochen und nicht den Gemeinschaftsräumen !




Kommentar von johnnymcmuff ,

Und, steht da was von gemieteten Räumlichkeiten in der Frage? 

Nein, da steht:

weil unsere Terrasse mit Pfand voll steht und in seinen Augen unsere Küche zu dreckig sei.

Deine Antwort ist irreführend und kann dem Fragesteller viel Geld kosten, weil er sich im Recht glaubt.

Kommentar von Lavendelelf ,

Ich denke, dass der Fragesteller sehr wohl erkennt dass sich meine Antwort auf die gemieteten Räume bezieht. Denn so steht es in meiner Antwort und als Student wird er lesen und den Kontext verstehen können. Aber - du als diamantener mit Hobby "kritisieren" hast natürlich recht. Schönes Wochenende.

Antwort
von DiamantAnwalt, 60

Seit wann darf denn ein Vermieter einfach so in eine vermietete Wohnung spazieren? Ob dies eine Wg ist, spielt dabei keine Rolle.

Erteilt dem Spinner Hausverbot und wechselt das Schloss der Wohnungstür aus. Aber dabei nichts beschädigen.

Das Original Schloss muss aufbewahrt werden.

Ein Vermieter darf keine Schlüssel zu einer Mietwohnung einbehalten. Auch nicht für den Notfall.

http://ratgeber.immowelt.de/a/zweitschluessel-tipps-fuer-vermieter.html

Kommentar von johnnymcmuff ,

Diamantanwalt? LoL.

Ich hoffe und glaube, Du bist kein Anwalt oder angehender Jurist, denn von Mietrecht hast Du keine Ahnung.

Hast wohl folgendes nicht gelesen oder verstanden:

Wir sind eine offene Wg mit 7 Leuten und unsere Zimmer grenzen alle an den Hausflur. Die Gemeinschaftsräume sind laut Mietvertrag keine Mietsache, sondern zur gemeinschaftlichen Nutzung frei.

Die Gemeinschaftsräume darf der Vermieter betreten.

Kommentar von vanillakusss ,

Ist er nicht. Er wäre es aber gerne, klappt aber nicht. Aber er nennt sich hier immer Jurist oder Anwalt.

Antwort
von oxygenium, 49

hier würde ich als erstes mal ein neues Schloss einbauen

Kommentar von Kuestenflieger ,

alle 9 türen ?

Kommentar von anitari ,

Hallo? Die WGler haben ledig jeder ein Zimmer gemietet, nicht die ganze Wohnung.

Kommentar von oxygenium ,

leg doch einfach mal einen Zettel hin.....mit der Aufschrift:

"Für weitere Fragen zu meinem Privatleben,stehe ich Ihnen von Montag- Freitag von 17-20 Uhr gerne zu Verfügung.

Lächeln Sie mal in die Kamera.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Die Schlösser der gemieteten Räume dürfen getauscht werden aber nicht die der Gemeinschaftsräume.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community