Frage von rollingturtle, 46

Ist mein Zeh wirklich "nur" aufgerieben?

Hallo ihr Lieben, ich wurde merhmals an diesem Zeh operiert, da der Nagel eingewachsen war. Nach langer Zeit hatte ich endlich Ruhe und alles war gut, doch seit Neustem tut es rechts neben und auch auf der Narbe der Naht höllisch weh. Beim Laufen, Liegen, Sitzen, immer. Ich war auch schon bei meinem Hausarzt, welcher meinte es ist nur aufgerieben und ich habe eine Salbe bekommen. Nur wieso kann ich das nicht ganz glauben. Tut das dann wirklich so doll weh?

Wenn es Freitag nicht besser ist, gehe ich noch einmal zum Arzt!

Antwort
von krabauke, 30

Der Plan mit dem Artzt ist der Beste.  Besonders, falls der Zeh  rot und geschwollen ist, wegen des Risikos einer Wundinfektion / Blutvergiftung /Sepsis. Das wäre nicht witzig, daran kann man sterben.

Gegen kleinere Entzündungen (Hautrötung?) hilft auch Jodsalbe sehr schnell und effektiv (Betaisodona aus der Apotheke).

Kommentar von rollingturtle ,

Ich hatte eigentlich ein Foto davon beigelegt, wahrscheinlich wurde es nicht "registriert". Aber danke für die Antwort!

Kommentar von rollingturtle ,

Ich war heute bei einem anderen Arzt, da ich höllische schmerzen hatte und der Zeh stark geschwollen war. Es stellte sich heraus, dass Eiter in dem Zeh ist. Ich wurde gleich operiert und jetzt gehts mir auch besser, morgen muss ich nur noch zum Verbandswechsel und Kontrolle. 

Antwort
von Wiethoff, 16

Hallo, 

solche Beschwerden können typischerweise auch entstehen, wenn ein Teil des Nagels unter der Haut doch wieder nachwächst. Daher empfehle ich, sich beim Operateur noch einmal vorzustellen.

Viele Grüße und gute Besserung

Adrian Wiethoff

Kommentar von rollingturtle ,

Danke für die Antwort! 
Ich war heute noch einmal beim Arzt, da ich die schmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Diesmal aber bei meinem Chirurgen und der hat gleich gesagt, dass wir operieren müssen. Es war Eiter drunter und musste daher sofort raus. Seitdem tut der Zeh lange nicht mehr so doll weh wie gestern Abend. Mein Hausarzt hat eine falsche Diagnose gestellt, ich bin froh, dass ich mich dazu entschlossen habe, zu einem anderen Arzt zu gehen, um eine 2. Meinung zu bekommen. 

Kommentar von Wiethoff ,

Hallo, 

gerne, danke für Ihre Rückmeldung und gute Besserung!

Viele Grüße

Adrian Wiethoff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community