Frage von PolinGirl, 71

Ist mein täglicher Cappucino trotzdem erlaubt?

Ich habe meine letzte 5 Wochenfrist bekommen um meinen Lebensstil perfekt anzupassen, dass meine erhöhten Cholesterinwerte ( vererbt) etwas sinken, weil ich keine Medikamente nehmen möchte in meinen jungen Jahren... Heute war ich mir eine Zweitmeinung einholen und sie sagte mir ich soll so gut wie möglich auf Zucker verzichten ( Schokolade, Kuchen, Tee statt fruchtsäfte, mehr Gemüse als Obst)... Ist es mir trotzdem weiterhin erlaubt meinen täglichen Schokocappucino ( von Krüger) zu trinken oder sollte ich darauf auch verzichten?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 32

Verzichte lieber. Mach dir einen ungezuckerten Milchkaffee. Ggf. mit Stevia/Erythrit süßen.

Und Zucker ist nur die halbe Miete. Auch Stärke wird im Darm zu Traubenzucker zerlegt. D.h. auch helles Mehl ist problematisch. Vollkornschrot bzw. unvermahlene Getreidekörner sind besser.

Darf ich fragen, wie hoch die Werte sind? Wegen einem Gesamtcholesterin von 250 mg/dl würde ich mich jedenfalls (insbesondere wenn ich eine Frau wäre) nicht verrückt machen.

Stinknormaler Essig hilft, die Blutfette (und auch den Blutzucker - hängt eh beides zusammen) zu normalisieren. Einfach 2-3x täglich (am besten zum Essen) einen Esslöffel Apfelessig in ein Glas Wasser geben und trinken. Bzw. mit Essig würzen (Salat etc.).

Ballaststoffreiche Ernährung ist ebenfalls gut (einerseits weil so mehr Cholesterin über den Darm ausgeschieden wird, andererseits werden fermentierbare Ballastoffe im Darm u.a. auch zu Essigsäure vergoren - wirkt also wie der Essig).

Hier eine Studie and Ratten: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19630216

Kommentar von ArchEnema ,

OK, gesehen dass du bei 7.2 mmol/L bist, das sind 278 mg/dl. Nunja. Ich kann nur sagen, dass ich persönlich auch da noch keine Cholesterinsenker nehmen würde. Sondern tatsächlich die Ernährung umstellen.

Möchtest du vielleicht nicht hören, aber die Pille würde ich absetzen. Die pfuscht da auch rein, und zwar nicht im positiven Sinne.

Kommentar von Cassiopeija ,

Sehr guter Beitrag, danke.

Ich würde es auch über die Ernährung machen, Cholesterinsenker können heftige Nebenwirkungen haben, vor allem solche mit Statinen.

Im übrigen bist Du ganz allein für Dein Leben verantwortlich. Ein Arzt sollte beraten und Empfehlungen geben, Ultimaten und Fristen gehören nicht dazu und zwingen Patienten ist eine psychische Situation, die eher negativ denn hilfreich ist.

Solche Ärzte sollte man wechseln.

Kommentar von ArchEnema ,

Noch eine sehr interessante norwegische Studie zum Gesamtcholesterin und dem daraus resultierenden Risiko:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2753.2011.01767.x/pdf

Männer sollten wohl darauf bedacht sein, ihr Gesamtcholesterin zwischen 5 und 6 mmol/L zu halten. Bei Frauen dagegen sind sogar 7 mmol/L und mehr offenbar gar kein Risikofaktor, sondern lebensverlängernd... Und offenbar sind solch hohe Spiegel bei Frauen auch gar nicht so selten. Also bloß keine Panik. ;-)

Antwort
von Avoid888, 40

Ich bin kein Arzt und nur ein Laie, aber wenn du dich STRIKT an die Vorgaben hältst, kannst du ja einmal in der Woche einen Schokocappuccino trinken. Du musst wissen, dass der UNGLAUBLICH viel Zucker hat!
Auf 100 Gramm sind das 62,1 Gramm Zucker.
Hier ist der LINK, als Info:

http://das-ist-drin.de/Krueger-Family-Schoko-Cappuccino-500-g--430634/

LG

Antwort
von abibremer, 21

Zumindest die mir bekannten Cappuccino- Fertigpulver (Instantkram) sind genauso zuckerhaltig wie Kaba, Nesquick und ähnliches Zeug: Laut Packungsaufdruck liegt der Zuckergehalt bei über neunzig Prozent. Vermutlich ist auch noch fetthaltiges Milchpulver drin. GESUND geht ANDERS!


Antwort
von Deichgoettin, 27

Mach Dir doch Deinen Cappuccino selbst, anstatt das Fertigprodukt zu trinken. 1. schmeckt er besser und 2. kannst Du den Zucker selbst dosieren bzw. Süßstoff verwenden.
Zucker steckt in sehr vielen Fertiggerichten-/produkten

Antwort
von Wannabesomeone, 46

Ich würde darauf verzichten.

Antwort
von SuMe3016, 39

Du hast doch eine klare Aussage bekommen. Warum suchst du jetzt nach dem OK von fremden Internetlaien?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community