Frage von verityfabi, 88

Ist mein Pferd ernsthaft krank?

Hallo meine RB ist momentan echt komisch . Also als erstes hatte sie so im Februar ab und an mal Nasenbluten was dann aber ganz verschwand... Dann bekam sie Husten ist auch schon weg so momentan ist sie ziemlich verschleimt und hat auch Herzgeräusche und bekommt Medikamente jetzt heute hatte sie wieder Nasenbluten... Das war das erste was meint ihr dazu? Das zweite ist das wir bei ihr was schlimmes vermuten und zwar wenn wir den Sattel holen fängt sie schon an sich zu wehren, mit beißen. Wir dachten erst sie hätte Sattel Zwang doch, auch beim Reiten ist sie merkwürdig. Wenn sie am Zügel gehen soll reist sie denn Kopf dermaßen hoch. Meine RL vermutet sogar, dass sie wenn sie will auch steigen würde. Beim traben kann man auf ihr nicht aussitzen nicht mal eine bekannte welche Reitlehrerin ist und bis S ausgebildet ist schafft das, da sie einen beim traben so schmeißt das man keine andere Wahl hat als leicht zu traben . Sie geht auch mit dem Rücken nicht richtig mit und wedelt ständig mit dem Schweif. Wenn ich sie angalopiere kann ich sie nicht mehr zurück halten, da sie so los flitzt anhalten geht aber einen langsamen Galopp macht sie nur an den kurzen Seiten ... Das ist aber nur seit kurzem so vorher ging der Galopp. Heute war ich mal ohne Sattel drauf nur Longiergurt das ging super echt 1a ich Longiere sie aufgrund des Benehmens immer vorher, heute auch da sie dabei aber mal wieder Nasenbluten bekam hab ich danach nur Schritt Arbeit gemacht. Ich konnte super gut die Ecken Ausreiten auch rückwärts richten ging ohne Ansatz zum steigen. Ich konnte sie sogar teilweise nur mit Stimme Arbeiten. Am Sattel kann es nicht liegen, dass wurde ausgeschlossen. Der Tierarzt kommt nächste Woche, aber könnte es sein das sie kissing Spines hat ? Oder was meint ihr denn ohne Sattel scheint sie nix zu stören aber mit muss ihr ja schon irgendwas weh tun.

Antwort
von LyciaKarma, 36

Das klingt aber ganz arg nach Sattelproblemen. 

Wer hat das ausgeschlossen und wann? 

War ein manueller Therapeut dran? 

Kommentar von verityfabi ,

also es war einmal ein Sattler da und meinte der Sattel ist perfekt und dann war noch mal ein anderer Sattler am Hof der auch kurz drüber geschaut und abgemessen und bla bla und meinte auch alles ok. nächste Woche sind die ganzen Termine also Tierarzt und ostheooeut oder wie die heißen wir gucken ob sie sich vielleicht was ausgerenkt hat

Kommentar von LyciaKarma ,

Und wann war der Sattler da? 

Wenn sie sich was ausgerenkt hätte, würde sie jetzt weder stehen noch laufen.. 

Kommentar von Urlewas ,

Sattelprobleme die zu Nasenbluten führen? Wie, das verstehe ich nicht ?

Kommentar von LyciaKarma ,

Vielleicht war das auch nur Zufall mit dem Nasenbluten. Oder der Sattel drückt irgendwo auf irgendwas, das das auslöst. Oder das Pferd verkrampft sich so stark, dass es Nasenbluten bekommt.. 

Weiß ich nicht.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 23

Ich kann mir auch nicht erklären , was das ist. Aber ich habe doch gute Hoffnung, dass der Tierarzt etwas findet, wo er helfen kann.😊

Antwort
von somi1407, 47

Tierarzt, Osteopath und Sattler sollten sich das mal anschauen

Kommentar von verityfabi ,

Sattler ist schon durch der Rest kommt nächste woche

Antwort
von verityfabi, 48

Also ich muss dazu sagen heute und so konnte sie auf der Weide noch ordentlich toben auch am Buckeln war sie mit den anderen und sie ist 18.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community