Frage von Stellamister, 260

Ist mein Opa jetzt schon tot oder noch nicht?

Hallo.. Mein Opa (83) liegt im Sterben. Er hatte Donnerstagnachmittag einen Schlaganfall..die Rettungskräfte waren innerhalb von 5 Minuten vor Ort. Er wurde direkt operiert, d.h der Propfen konnte mithilfe eines Katheters entfernt werden. Mein Papa und meine Opa waren vor Ort. Papa sagte, dass die Ärzte sehr zuverlässig wären, das Gehirn nicht großartig beschädigt worden sei und es gut wäre, dass so schnell gehandelt wurde, sie ihm am nächsten morgen dann aus der Narkose holen würden. Nun erwachte er am nächsten Morgen nicht aus der Narkose und ein CT zeigte, dass sein Gehirn nun doch zu einem großen Teil, oder sogar komplett abgestorben sei...die Ärzte meinten, er wird nicht überleben können, sein Gehirn wird nun als Feind bekämpft und schwillt langsam an. Heute waren wir Enkelkinder bei ihm..ich verstehe das alles nicht wirklich..er wird beatmet etc aber auch schon nicht mehr ernährt. Warum werden die Maschinen nicht direkt abgestellt? Kann es sein, dass er mehr mitbekommt als man denkt? Wird das Gehirn für die Aktivität der Organe nicht benötigt? Worauf warten die Ärzte momentan? Es wird gesagt noch sei er nicht tot...

Danke

Antwort
von MAB82, 104

Worauf warten die Ärzte momentan?

Die werden sich mit deiner Oma bzw. deinem Vater auf eine Vorgehensweise geeinigt haben. Du solltest das mal nicht so viel hinterfragen, wenn du deinen Vater nicht zu sehr belasten möchtest.

Kommentar von Stellamister ,

Nein das tue ich nicht. Alles was ich hier geschrieben habe ist was selbst geäußert wurde ohne ihn zu fragen.

Antwort
von piadina, 68

Sollte er hirntod sein, liegt es meist an den Angehörigen, ob die Maschinen abgeschaltet werden (ausser er hat eine Patientenverfügung). Die Organe können auch mit Hilfe von Apparaten am Leben gehalten werden.

Ich bin überzeugt davon, dass ein Mensch, solange er nicht tot ist, mitkriegt, was um ihn herum passiert - ist nur meine ganz persönliche Meinung.

Antwort
von Volkerfant, 19

Dein Opa ist noch nicht tot, aber wichtige Körperorgane sind leider durch den Schlaganfall ausgeschaltet worden.

Die Zeit wird es nun mit sich bringen, ob dein Opa weiterlebt oder ob er an den Folgen der Krankheit doch noch stirbt.

Die Ärzte versuchen immer, die Menschen zu retten, aber nicht immer gelingt dies.

Alle müssen einfach akzeptieren, wie es kommt.

Antwort
von Vaynezz, 32

Tut mir Leid :( Doch nur Gott kann jetzt noch was tun er bestimmt darüber ob dein Opa leben soll oder nicht

Antwort
von Jenjka07, 65

Das klingt so(ich bin kein Arzt!), als wäre dein Opa Hirntot. Das heißt, das Gehirn arbeitet nicht mehr, die Maschinen erhalten nun den Körper am Leben.
Ob dein Opa noch was mitbekommt, kann ich nicht sagen. Ehrlich gesagt, glaube ich das eher nicht.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft!
Alles gute.

Antwort
von JanVonKlauses, 11

Die Wissenschaftler und Philosophen streiten darum wann man wirklich tot ist.  
Und auch wenn es so aussieht( bzw. noch aussieht) als ob sie ihn nix zum Essen geben, bekommt er immer "essen" bzw. Nährstoffe durch Infusionen

Antwort
von Dog79, 46

Traurige Sache....

Um den Hirntod zu diagnostizieren sind mehrere Untersuchungen an aufeinander folgenden Tagen notwendig.Bis die endgültigen Ergebnisse vorliegen wird der Körper mit dem Maschinen und den Medikamenten am Leben erhalten, das Rückenmark übernimmt außerdem eine Zeit lang die Funktion des Gehirnes.

Bevor die Maschinen abgestellt werden werdet ihr euch noch mit dem Thema Organspende befassen müssen. Je nachdem wie ihr entscheidet wird dann nach der Entnahme im OP abgeschalten bzw. wenn ihr euch dagegen entscheidet habt ihr die Wahl bei ihm zu bleiben oder halt eben in eurer Abwesenheit.... Kann aber dann noch einige Minuten bis Stunden dauern bis der Körper auch tatsächlich alle Funktionen beendet hat.

Antwort
von nickkanzok2001, 42

Vielleicht weil noch irgendwas unklar ist...

Kommentar von nickkanzok2001 ,

Gib die Hoffnung nicht auf!!

Antwort
von Peter501, 46

Du solltest die Hoffnung noch nicht aufgeben. Der menschliche Körper ist eine komplizierte Angelegenheit und keiner kann sagen wie es ausgeht.

Antwort
von RainTager, 68

Tut mir echt leid mit deinem Opa. Doch trotz den Infos können nur die Ärzte vor Ort bestimmen, ob er lebt oder nicht.

Kommentar von Stellamister ,

Wirklich verwirrend...keinerlei Reaktionen aber man hört ihn durch die Schläuche atmen..alles mit Schläuchen..

Antwort
von Othetaler, 37

Mein Beileid!

Als tot gilt man eben erst, wenn die Gehirnaktivität eingestellt ist. Nach menschlichen Ermessen ist dein Opa bereits tot, medizinisch (juristisch) gesehen eben noch nicht.

Antwort
von Alexhudon, 42

Ich würde an deiner stelle Keine Hoffnung haben. :$ tut mir echt leid stella aber wenn das genau so ist, wie du es geschrieben hast, ist es wohl nicht mehr zu retten.. :/ weil bei meiner oma war das auch so. Tut mir leid für dich.

Wenn du hilfe brauchst , oder Unterstützung.. du kannst dich gerne bei mir melden. Bitte, ich würde gerne für dich da sein & versuchen Dir zu helfen.. weil ich kenne das gefühl...

Antwort
von Duddeli, 11

Mein Beleid für dich..

Ich finde, man sollte nicht lange warten und ihn gehen lassen...

Die Maschinen erhalten ihn zwar am Leben, aber ist dieses Leben wirklich noch lebenswert? 

Antwort
von rudelmoinmoin, 35

solange wie er noch selbst (Künstlich) Ahmen kann, lebt es noch 

Antwort
von Spot1978, 53

Herzliches Beileid. Bei meiner Oma war das ähnlich. Das dauert dann nicht mehr lange. Ich denke wenn man so weit ist bekommt man nichts mehr mit. Der Körper funktioniert nur noch wegen der Maschinen. Nutz die Zeit um Abschied zu nehmen. Alles Gute!

Kommentar von Stellamister ,

Könnte es denn sein, dass er noch denken kann? Oder ist das komplett ausgeschlossen aufgrund  des abgestorbenen Gehirns?

Kommentar von Spot1978 ,

Ich denke das ist ausgeschlossen. So hart es sein mag, das was deinen Opa ausgemacht hat ist schon im Himmel. Sieh es so. Ihm gehts da gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community