Frage von NicoleDi74, 74

Ist mein Molly krank?

Hallo zusammen! Ich bin neu hier und brauche gleich mal einen Rat! Wir haben uns ein 63 l AQ gekauft, 3 Wochen einlaufen lassen und nachdem die Werte gut waren für den Anfang nur vier Mollys eingesetzt (je ein Blackmolly, Silbermolly, Goldmolly, Dalmatiner) nur jetzt macht uns der Dalmatiner echte Sorgen . Er steht die meiste Zeit nur in einer Ecke, meistens in Schräglage (Kopf nach oben), ab und zu mit kleinen ruckartigen Bewegungen nach vorne und hinten! Fressen max 2-3 Flocken! Dann schwimmt er mal kurze Zeit gelangweilt / teilnahmslos rum. Die anderen Molly wollen mit ihm spielen, doch da lässt er sich nur teilnahmslos rumschupsen und das wars! Äußerlich sind keine Veränderungen festzustellen! Die anderen drei sind top fit!

Werte: 26 Grad Ph: 7,5 Nitrit: <0,3 Kh: 5 Nur echte Pflanzen drin!

Wäre schön, wenn mir bzw dem Molly helfen könnte! Gruß Nici

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium & Fische, 14

Hallo NicoleDi74,

Es wurde ja bereits alles geschrieben, was hier bei Euch schief gelaufen ist, da erspare ich mir einen weiteren eigenen Text!

Doch einen Rat habe ich für Dich:


Ja wir haben uns im Internet schlau gemacht und das auch mehrfach beim Händler erwähnt


Nachdem Euch der Verkäufer allem Anschein nach offensichtlich vorsätzlich falsch beraten habt, solltet Ihr versuchen, die Fische dort zurück zu geben, das bedeutet zwar für die Fische auch Stress, doch besser ist es allemal, als in dem kleinen Becken nicht artgerecht untergebracht zu sein!

Jetzt, da Ihr die Wasserwerte kennt, nämlich weich (KH5), könnt Ihr Euch in Ruhe passende Fische zur Beckengröße aussuchen!

Ganz wichtig, selbst informieren, dann erkennt man gleich was für ein "Berater" am Werk ist und kann notfalls "fluchtartig" das Geschäft verlassen ;-)!

MfG

Norina


Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 31

Hallo,

Wie unten schon geschrieben sind 63 Liter für Mollys zu klein. Ich würde sie nicht unter einer Kantenlänge von 1m halten. Die Tiere benötigen zudem Brackwasser.

3 Wochen finde ich meiner Meinung nach ein bisschen knapp. Hast du Schnecken im Becken?

Ich empfehle dir deine Tiere nicht nur mit Flockenfutter zu füttern ( Das meistens eh nur Weizen und Fischabfall beinhaltet), Du kannst ihnen auch zb Gurke anbieten, meine Lebendgebärenden lieben Gurke, sowie meine Bodenfische und Schnecken. Frost und Lebendfutter ist auch sehr geeignet.

Leider sind die meisten Fische aus dem Tierhandel geschwächt. Vorallem bei Lebendgebärenden handelt es sich oft um Inzest fische. Für mich ein weiterer Grund nur von Privat zu kaufen.

Den Nitritwert kannst du senken, indem du große Wasserwechsel machst. Nitrit ist Gift pur für die Tiere.

Lg

Kommentar von NicoleDi74 ,

Ich habe ihnen auch eine Gurkenscheibe reingelegt....gehen nicht dran....Schnecken habe ich nicht im Becken! Sollte ich? 😮 Wir hatten die Fische erst eingesetzt, nachdem die Werte gut waren. haben sie erst im Handel testen lassen und auch selbst getestet! Gruß Nici

Kommentar von Daniasaurus ,

Schnecken sind die Regenwürmer des Aquariums. Sie befreien das Becken von Mulm und Pflanzenresten. Turmdeckelschnecken zb Graben sich auch in den Boden und sorgen so damit, dass sich keine Gase unterm Kies Bilden können. Du bekommst Schnecken ( Zb Posthorn und Turmdeckelschnecken) auch ganz billig bei Ebay kleinanzeigen. Während im Geschäft eine Schnecke um die 1 Euro kostet bekommst du ein Tier von Privat ab ca 15 cent. Die Schnecken hättest du übrigens auch am ersten Tag der Einlaufphase reintun können. 

Lg

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 34

Hallo,

oh je, das hört sich nicht wirklich gut an.

Erstens gehören Mollys NICHT in so ein kleines AQ, denn die brauchen schon ein Aquarium mit einer Mindestkantenlänge von 80 cm = 100 l.

Und ein Nitritwert von 0,3 ist für die Fische bereits sehr giftig, oft sterben sie daran.

Das passiert leider immer wieder, wenn der erste Besatz in AQ einzieht, dann gut gefüttert wird. Die erst wenigen vorhandenen nützlichen Bakterien, die diese Schadstoffe umbauen können, sind direkt überfordert.

Mach mal jeden Tag einen mind. 50 %igen Teilwasserwechsel, mindestens 1 Woche lang, aber bitte achte auf die Temperatur.

Mollys sind übrigens ohnehin nicht wirklich gut geeignet, auch, wenn die Zoohändler das anders sagen. Diese Fische brauchen eigentlich Brackwasser, also ein hartes Leitungswasser mit einem Salzzusatz. Nur dann geht es ihnen wirklich gut. Andere Fische vertragen so ein Wasser aber meist leider nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von NicoleDi74 ,

Ich habe auch öfters gelesen,  das 63l zu klein ist, nur wurde uns von Händlern mehrfach erklärt,  daß würde reichen, wenn wir nicht zuviel Fische  (Sorten und Anzahl) einsetzen! 

Wassertest bzgl Nitrit mache ich täglich und die Temperatur ist auch immer konstant! 

Dann wird mein Mann ( ;-)  ) jetzt mal die Teilwasserwechsel täglich durchführen! 

Ich verstehe nur nicht, warum die anderen topfit rum toben (zum Glück) 

Danke für deine Antwort. ...ich hoffe, sie bekrabbelt sich wieder!

Kommentar von dsupper ,

Bevor Ihr das nächste mal Fische kauft, informiert euch bitte über Bücher oder über das Internet über die notwendigen Haltungsvoraussetzungen.

Im "Fachhandel" arbeiten Verkäufer, die genau das machen, was ihre Beurfsbezeichnung verrät: sie verkaufen!! Sie sind nicht als Berater tätig und haben meist wenig bis keine Ahnung.

Die anderen Fische sind (noch) topfit, das kann sich aber ebenfalls schnell ändern. Zuerst werden durch höhere Nitritwerte die Fische angegriffen, deren Immunsystem, z.B. durch das Käschern, den Transport und das Umsetzen, bereits geschwächt ist.

Kommentar von NicoleDi74 ,

Das haben wir

Kommentar von dsupper ,

Was habt ihr? Euch vorher z.B. in Büchern oder im Internet informiert? Dann hättet ihr aber gewusst, dass für Mollys euer AQ viel zu klein ist - das ist auf jeder Zierfischseite zu lesen (hinter der KEINE Verkaufsabsicht steckt).

z.B. hier

http://www.aquariumguide.de/black_molly.htm

oder hier

http://zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/poeciliidae/poe...

Kommentar von NicoleDi74 ,

Ja wir haben uns im Internet schlau gemacht und das auch mehrfach beim Händler erwähnt! und es wurde auch mehrfach geantwortet, das unser aq mit 61 cm Länge trotzdem reichen würde, wenn wir nicht zuviel Fische einsetzen....und die hatten uns auch angeraten als erste Fische "nur" 4 Mollys zu nehmen. ....

Kommentar von dsupper ,

Und aus welchem Grund glaubst du dem Händler dann? Dir muss doch bewusst sein, dass dieser verkaufen will - egal, ob zu Lasten der Tiere. Das ist doch kein Geheimnis.

Bitte merken: ein Fisch darf ausgewachsen! niemals größer als 10 % der AQ-Kantenlänge werden - sonst gehört er nicht in das Aquarium! (Natürlich gibt es wie immer und überall die "berühmte" Ausnahme - Mollys gehören jedoch nicht dazu).

Eines noch, um die "Glaubwürdigkeit" deines Händlers zu bezweifeln: ein verantwortungsvoller Händler würde NIEMALS verschiedene Farbzuchten gleichzeitig verkaufen, denn er weiß, dass diese unreinen Verpaarungen später nur eine große Problematik aufwerfen - solche Jungtiere wird man nämlich überhaupt nicht mehr los!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten