Frage von PinaColada1407, 42

Ist mein Lohn gerecht bezahlt?

Hallo, habe 2015 meine Ausbildung zur Schreinerin abgeschlossen und wurde in meinem Lehrbetrieb übernommen. Mein erster Lohn war 65% vom Tariflohn, mein Chef meinte der Lohn erhöht sich jedes halbe Jahr um 5%. Mein Ausbilder meinte, ich mache meinee Arbeit sehr gut und ich brauche mir keine Gedanken zu machen.. Aber jedes halbe Jahr, wenn mein Lohn eigentlich erhöht werden sollte. Findet mein Chef ganz komische Gründe weshalb er meinen Lohn nicht erhöhen möchte.. angeblich will mir keiner einen Auftrag zu trauen, während der Arbeit wurde mir auch verboten, etwas anderes anzusehen als meine Arbeit.. sprich, wenn jemand zur Tür rein kommt ist es mir verboten worden, die Person kurz anzusehen. Da ich mich ja ablenke.. angeblich habe ich auch gar keine Lust mehr zu arbeiten.. ich weiß nicht wie die darauf kommen.. :/ mir mavht es echt mega Spaß. Sonst hätte ich ja gar nicht erst mit der Ausbildung angefangen.. Also ich muss sagen, ich strenge mich auf Arbeit an, ich versuche wirklich schnell zu arbeiten laut anderen Mitarbeitern und meinem Ausbildungsmeister mache ich alles super. Natürlich bin ich nicht immer die schnellste und weiß nicht sofort alles aber ich bin ja erst seit einem Jahr Gesellin. Ich verstehe nicht wieso es solche komische Gründe gibt weshalb ich keine Lohnerhöhung bekomm. Wenn ich darüber mit anderen rede, schütteln alle blos den Kopf. Es wird eh viel erzählt, dass mein Chef viel zu schlecht bezahlt.. Sklavenarbeit

Bei meiner ersten Lohnerhöhung, die ich vom Chef nicht bekommen hätte, ging etwas schief und die Frau die sich um den Lohn kümmert, bekam davon nichts mit und erhöhte ihn trotzdem auf 70%. Was sie zum Glück nicht mehr rückgängig gemacht hatten. Bei meiner zweiten Lohnerhöhung, hies es ich bekomm sie nicht. jetzt anfang des zweiten Gesellenjahr, bekomme ich nur 70% Von dem vollen Lohn. Ca 10,50€ Ich find es schon frech. Ist es in jeder Schreinerei so, oder eben jetzt blos in meiner. Hab schon überlegt zu kündigen

Antwort
von wilees, 23

Ich denke irgendwelche Diskussionen mit Deinem Arbeitgeber erscheinen hier sinnlos. Wende Dich zwecks Beratung an einen Fachanwalt !! für Arbeitsrecht.

Vielleicht kann man Dir hier etwas sagen:

http://www.tischler-schreiner.de/mindestlohn/

Antwort
von MonikaDodo, 35

Das ist nicht in Ordnung! Wenn es nicht schriftlich festgehalten wurde mit der zugesagten Lohnerhöhung, hast du allerdings schlechte Karten!
Du arbeitest gut also solltest du auch anständig bezahlt werden. Ansprechen und klar sagen was du erwartest. Das Ganze schriftlich festhalten! Wenn nix passiert.... Würde ich mir einen anderen Arbeitsplatz suchen. So geht das nicht.

Kommentar von PinaColada1407 ,

Es steht im Vertrag, das mit der Lohnerhöhung. 

Kommentar von MonikaDodo ,

Dann muss er das machen... Gibt keine Ausreden dafür!!!

Antwort
von Mojoi, 12

Ist das Unternehmen Mitglied im Arbeitgeberverband?

Dann MÜSSEN sie dir den vollen Tariflohn geben, vom ersten Tag an.

Wenn nicht, ist der Lohn Verhandlungssache. Ist das mit den 65% und der aliquoten Steigerung irgendwo schriftlich fixiert?

Die mündliche Vereinbarung gilt selbstverständlich auch, ist nur schwerer zu beweisen.

Die nachträgliche Einschränkung, dass die Erhöhung nur bei Einhaltung bestimmter Anforderungen gewährt werden, ist nicht korrekt.

Selbstverständlich solltest du dich nach einem anderen Arbeitgeber umschauen. Gute Tischlergesellen werden immer gesucht.


Antwort
von Glueckskeks01, 13

Nein, das ist überhaupt nicht ok. Wenn es allerdings nicht schriftlich festgelegt wurde, dann sieht es schlecht für dich aus. Dein Chef wird immer wieder Ausreden finden, dir die Lohnerhöhung nicht zu zahlen.

Schau dich lieber mal nach etwas Neuem um! Viel Glück!

Antwort
von SirPeterGriffin, 17

Dir zahlt man nicht den vollen gem. Tarif?
Gibt es einen Betriebsrat? Wenn ja, dann erst dort hin. Falls nein, ab zum Arbeitsgericht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten