Frage von Luna0056, 15

Ist mein Kaninchen (sehr)krank?

Hallo, Ich habe ein ca. 15 Wochen altes Kaninchen und habe es seit ca. 8 Wochen... Sie hat Durchfall und ich habe ihr so eine Fenchelpaste (die hatte uns der Tierarzt bei unserem verstorbenen Kaninchen mal gegeben) gegeben und sie hat sie mal kurz "gekostet"... Sie lag jetzt auch schon oft auf der Seite und hat sich auch einmal so richtig auf die Seite geschmissen... Sie hat sich auch als ich sie hochgenommen hatte so richtig schlapp gemacht... Sie benimmt sich einfach nicht wie sonst (sie hat z.B. Ihr Futter nicht mal aufgefressen, welches sonst sehr schnell leer ist) und ich mache mir echt Sorgen... Heute konnten wir auch nicht zum Tierarzt weil ja Sonntag ist...

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 2

Hi,

Durchfall bei Kaninchen kommt von:

  • falscher Ernährung  (falsches Futter zB. Fertigfutter, falsche Fütterung zB. zu wenig)
  • Zu wenig Platz = zu wenig Bewegung = Verdauungsprobleme
  • zu schnelles anfüttern von neuem Futter
  • Krankheit (zB. Hefen)

Da Du schreibst das sie ihr Futter nicht auffrisst, lässt schonmal den schluss zu, das Du zu wenig fütterst und ggf. auch das falsche.
Denn füttert man artgerecht, dann könnnen Kaninchen ihr Futter garnicht immer sofort ausfressen...

Haben Kaninchen nicht rund um die Uhr was zu futtern, und sie wollen/ müssen ca. 80x am Tag fressen, dann kann ihre Verdauung nicht richtig abreiten (köttelt geht nur, wenn oben futter nachgeschoben wird), und dann ensteht Durchfall.

Köttelt es? Frisst es? Bewegt es sich ab und zu? Oder verhält es sich sonst anders?
Auf die Seite legen oder schmeißen muss jetzt kein Anzeichen von unwohl sein; das machen sie eher wenn es ihnen gut geht.

Wichtig ist, dass man bei Durchfall immer zur Behandlung zum Tierarzt muss, und die Ursache (falsche Ernährung, Krankheit), etc. klären muss!
Falls der Tierarzt aber nichts gegen zB. Fertigfutter sagt, und/oder zu einer Heudiät rät, dann hat er kaum/kein Ahnung von Kaninchen und dann solltest Du den wechseln... (viele Tierärtze, wenn nicht sogar die meisten, haben von Haltung/ Ernährung von Kleintieren keine Ahnung, weil man das so gut wie garnicht im Studium lernt).

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Hier eine kleine Liste was zu einer artgerechten/ gesunden Ernährung gehört, also was man füttern kann:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein)

Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)
  • Äste (zum nagen) / Blätter (bei beidem aber nicht jede Sorte)
  • ...

Gemüse (regelmäßig bis täglich geben, wenn kein Grünzeug vorhanden. Oder zusätzlcih zum Grünzeug)

  • Gurke
  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Tomaten (ohne das Grüne, da giftig)
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie (auch die Blätter)
  • Brokkoli/ Blumenohl (am Anfang langsam anfüttern)
  • Kohl/ Kohlrabi (besonders langsam anfüttern)
  • Kohlrabiblätter
  • ...

Obst (nicht in großen Mengen geben, eher selten füttern:

  • Äpfel  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides selten geben)
  • ...

Was immer da sein muss ist Heu, also wirklich immer! Nicht
warten bis es aufgefressen ist sondern regeläßig auffüllen. Das Heu am
Boden muss weggeschmissen werden, da es zum einen verunreinigt sein kann und es minderwertig scheint (wäre es gut, wäre es gefressen worden)

Und Kaninchen brauchen täglich eine Protion Frischfutter, bestehend aus
"Grünzeug" und/ oder Gemüse sowie etwa Obst, und zwar am besten so viel, das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist.

Alles was Kannichen bisher nicht kennen, muss sehr langsam angefüttert werden, da sich der Magen/Darm-Trakt an das neue Futter gewöhnen muss. Füttert man zu schnell zu viel, dann bekommen Kaninchen Durchfall (Was bei Kaninchen nichts harmloses ist)

Was Kaninchen nicht bekommen sollten:

  • Fertigfutter, Knabberstagen, Drops und Co.
  • Brot/ Brötchen uä.
  • Haferflocken (nur bei Krankheit/ Abmagerung zum päppeln)
  • Mais (nur in winzig kleinen mengen ab-und-zu als Leckerlie)
  • ...

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Eventuell kann auch Bewegungsmangel (auch) ein Grund sein, das kommt drauf an ob Du sie in einem Käfig hälst, oder nicht. Ist zu wenig Platz da, dann ist keine ausreichende Bewegung möglich und das begünstigt manchmal Verdauungsprobleme (weil der Darmnicht "in schwung kommt")

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Dann zur Menge des Futters: wie fütterst Du? Wenn Du zu
unregelmäßig fütterst, also nicht genug sodass am ende stundenlang nichts mehr da ist, und dann plätzlich wieder viel, dann kann das zu Verdauungsproblemen führen.

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Ob da jetzt noch eine Krankheit bei ist lässt sich nicht sagen. Das kann der Tierarzt mittels einer Kotprobe herausfinden. Da sie zu früh von der Muttere getrennt wurde, und somit kein Ausreichendes Immunysystem aufbauen könnte, könnte das auch sein. (Ich vermute aber eher Ernährungsfehler)

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =

Gruß, und Gute Besserung für Dein Kaninchen

Kommentar von Duschvorhange ,

Ich hab mal nur ne zwischen Frage^^ du hast gesagt keine Brötchen und Brot, ich geb das ab und zu mal vor allem jetzt im Winter. Ich kann mir schon denken dass das wegen dem Getreide nicht sonderlich gut ist, aber ist es wirklich ein absolutes No go? Hatte noch nie Schwierigkeiten damit und möchte auch dass das auch so bleibt :D

Kommentar von monara1988 ,

Hi,

ja ist ein no go, da in Brot, Brötchen und Co. (allgemein Backwaren) nur nicht nur nichts drin ist was sie brauchen, sondern auch sogar schödlich ist, zB Backtmittel, Salz, Konservierungsstoffe, Stärke, Geschmacksverstärker etc. Das können sie nicht gut verdauuen und schädigt zB. die Nieren. Kann auch Hefen verusachen. Hinzu kommt, das zB. unsichtbare Schimmelsporen krank machen können...

Das es ihnen schaded bekommt man meist erst sehr spät mit (denn gesundheitliche Probleme wollen und können sie nicht anzeigen) und spätere Erkrankungen wie zB. Nierenprobleme werden nicht wirklich mit Brot/ Brötchen in Verbindung gebracht.

Naja, und weil da nichts drin ist was sie brauchen, sondern sogar
schädlich ist, und es auch nicht den Zähnen hilft (was viele ja denken),
solte man das nicht füttern, auch, wenn sie es leider gerne fressen...

Kannst Du auch irgendwo auf diesen Seiten nachlesen:

Gruß

Antwort
von Duschvorhange, 9

Auf jeden fall zum Arzt, aber für jetzt hilft vielleicht Fenchel Tee oder Salbei Tee

Antwort
von Malavatica, 11

Aber morgen kannst du zum Tierarzt. 

Kommentar von Luna0056 ,

Ja

Antwort
von Viowow, 9

dein ernst? du wunderst dich, warum ein kaninchen in tierquälerischen umständen schwer krank wird?
futter auffressen geht gar nicht, da kaninchen immer etwas zu fressen brauchen.
wenns leer ist fütterst du zu wenig. trockenfutter kannst du eh wegschmeissen, das macht krank. einfach so fenchelpaste geben geht gar nicht, du weist doch nichtmal was es hat, und mit 8 wochen ist es zudem auch noch einen minat zu früh von der mutter getrennt worden.
ganz ehrlich, morgen früh hat sich das "problem" wahrscheinlich von allein gelöst und du kannst n loch im garten buddeln. kümmert euch dann wenigstens um das verbliebende kaninchen...

Kommentar von Luna0056 ,

Sie bekommt immer genug zu fressen!! Sie hat ja nicht nur Fenchelpaste, sondern auch sehr viel Heu und geschnippeltes Gemüse! Außerdem halte ich sie nicht in tierquäleridchen Umständen!!

Kommentar von Luna0056 ,

Ja ich weiß das sie zu früh von der Mutter getrennt wurden...

Kommentar von Viowow ,

nein? hat sie mit ihrer partnerin immer 10-12 m2 zur verfügung?auch nachts? bekommt sie wiese, kräuter und zweige? den ganzen tag über? ist eine medizinische versorgung gewährleistet? (laut deiner frage nicht) usw....

Kommentar von Luna0056 ,

Sie bekommt wiesenheu mit Löwenzahn usw...

Kommentar von Luna0056 ,

Vorallem "kümmert euch dann wenigstens um das verbleibende Kaninchen" als wenn ich mich um mein Kaninchen nicht kümmere...

Kommentar von Viowow ,

habt ihr sie aus dem zooladen? pass auf, ich will nichts böses, hab nur recht wenig verständnis für leute die sich ohne geld tiere anschaffen und sich dann nichtmal informieren...

Kommentar von Luna0056 ,

Ja haben wir... Sie wurden uns dort als sehr gesund verkauft... Das alte Kaninchen meiner Schwester hatten wir aus dem selben Zooladen und er verstarb an einer Krankheit die er aus dem Zooladen mitgeschleppt hatte (die Tierärztin musste ihn einschläfern)...

Kommentar von Viowow ,

mein kaninchen-> ein kaninchen? -> tierquälerei

Kommentar von Luna0056 ,

Was willst du mir jetzt damit sagen??

Kommentar von Duschvorhange ,

Kaninchen niemals aus der Zoohandlung, selbst wenn man denkt aw süß ich gebe ihm ein Zuhause und da geht's ihm doch nicht gut...hilft nichts Die Tiere sind entweder krank oder "behindert" (Inzucht) du hättest sie wenn überhaupt vorher von einem Tierarzt abchecken lassen solln Ich bin echt kein Moral Apostel aber das musste grad sein :D^^

Kommentar von Luna0056 ,

Hmm... okay... Ich hoffe sie schafft es bis morgen... :\

Kommentar von Duschvorhange ,

Wird vermutlich was mit dem Magen sein also informier dich was für Kräuter beruhigend wirken, vielleicht hilfts was :) und ich schätze du solltest sie vielleicht rein holen wenn sie draußen ist, aber auf keinen Fall in nen 40 Grad Zimmer sondern ein lauwarmes Zimmer wo kein großer Temperatur unterschied zu draußen ist

Kommentar von Viowow ,

dann google doch mal "gegen zooladenkäufe" dann weist du, warum man das nicht unterstützen sollte. und da du ja dein kaninchen offensichtlich allei hältst (?!) ist das tierquälerei. das meine ich damit

Antwort
von BrightSunrise, 9

Meine Güte, manchmal frage ich wirklich, ob den Leuten etwas an ihren Tieren liegt.

Gehe zum Tierarzt! Und nimm dein anderes bzw. deine anderen Kaninchen gleich mit, möglicherweise ist es ansteckend.

Grüße

Kommentar von Luna0056 ,

Natürlich liegt mir was an meinem Tier!! Aber meine Mom kann das finanziell zur Zeit nicht...

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn man kein Geld für ein Tier hat, dann holt man sich kein Tier, denn um ein Tier artgerecht halten zu können, braucht man nun mal Geld.

Kommentar von Viowow ,

mirgen wird zu spät sein. ich hoffe, das das kleine es packt. man kann an allem möglichen sparen, aber nicht am TA

Antwort
von Rosy1974, 1

Versuch es mal mit koll. Silber. Das hilft gegen sämtliche Krankheitserreger und ist auch für Menschen gut. Ich nehme es selber und das Kaninchen eines Bekannten hatte mal die "Sterneguckerkrankheit". 18 Stunden nach der ersten Einnahme des koll. Silbers war das Kaninchen wieder kerngesund. Wenn es bei so einer schweren Krankheit hilft, hilft es sicher auch bei Durchfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten