Frage von Seederlp, 112

Ist mein Helm Straßentauglich?

Hi ich habe mir ein kinder crosshelm von B2fun gekauft Ist der straßentauglich

Antwort
von fuji415, 36

Das ist wie alles was die dort vertreiben Kinderspielzeug  und für 38,00 Euro würde ich noch nicht mal geschenkt haben der ist viel zu unsicher  .

Wobei er da auch nicht hingehört gute Helme gehen ab 150 Euro los und das sollte die Gesundheit auch Wert sein und gerade der Kopf das hat man ja bei Michael Schumacher gesehen das ein Helm  bei so einem einfachen Sturz nicht  immer schützen kann . 

Und dieser hat noch nicht mal die Qualität eines Skihelms . 

Und Crosshelme sollten nur im Gelände getragen werden nicht auf der Strasse . Also völlig untauglich . 

Kommentar von VINC767 ,

Basic Rollerhelme gehen schon ab ca. 60€ los. Diese sind aber wirklich nur Basic :D

Kommentar von Lachlan ,

fuji415, das ist kappes. Der Helm von Michael Schumacher war bestimmt nicht billig und über die Art des Sturzes wissen wir rein gar nichts. Also hilft da u. U. auch kein teurer Helm, wie man sehen kann. Crosshelme sollten zwar möglichst im Gelände genutzt werden und nicht auf der Straße, aber es ist nicht verboten sie bei Fahrten auf der Straße zu nutzen. Es ist ein Helm und damit ist der Helmpflicht genüge getan. Voraussetzung ist allerdings, daß der Helm ein ECE-Prüfzeichen hat und somit für die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist.

Kommentar von Effigies ,

fuji415, das ist kappes.

Wie alles was fuji schreibt.

Crosshelme sollten zwar möglichst im Gelände genutzt werden und nicht auf der Straße,

Wieso das denn? So lanbge du ned zu schnell unterwegs bist ist das ne reine Komfortsache. 

Voraussetzung ist allerdings, daß der Helm ein ECE-Prüfzeichen hat und somit für die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist.

DAS ist aber auch Kappes. Die ECE Pflicht ist definitiv per Zusatzverordnung permanent außer Kraft gesetzt. 

Antwort
von Lachlan, 40

Wieso kaufst Du Dir einen Kinderhelm? Hast Du eine so kleine Rübe? Wenn der Helm ein ECE-Prüfzeichen hat, hat er eine offizielle Zulassung und ist kein Spielzeug. Die Zahl hinter dem ECE gibt an, für welche Nutzung der Helm zugelassen ist. Das kannst Du dann selber recherchieren. Gerade bei Kinderhelmen würde ich das abklären. Das Prüfzeichen findest Du meistens entweder hinten oder seitlich am Helm eingeprägt oder innen im Helm. Ohne entsprechendes Prüfzeichen hat der Helm keine (Straßen-) Zulassung. Und dann nützt er Dir wenig.

Antwort
von TheAllisons, 68

Wenn er ein Prüfzeichen hat, dann ja.

Kommentar von Seederlp ,

Wo guck ich da nach

Kommentar von Effigies ,

Wo steht das ?

Antwort
von JG265, 44

Ich kenne die Marke nun nicht, muss aber erst mal nichts schlimmes sein. Wenn der Helm eine ECE Kennzeichnung trägt, dann erfüllt er zumindest die nötigen Anforderungen. Ein 700€ helm ist nicht 7 mal sicherer als ein 100€ Helm. Der Preisunterschied begründet sich in verschiedenen Ausstattungsfeatures. Klar gibt es Helme die bessere Schlagdämpfungswerte haben und das sind meistens auch die etwas teureren, aber wenn die Prüfzeichen vorhanden sind, dann kann er auf der Straße getragen werden.

Kommentar von Effigies ,

Und wenn kein Prüfzeichen vorhanden ist?

Kommentar von JG265 ,

Es gibt meines Wissens nach keine Vorschrift mehr, dass ein Helm die ECE Norm erfüllen muss, es muss lediglich "ein geeigneter Schutzhelm" getragen werden. Wenn das Teil keine entsprechenden Prüfzeichen hat, würde ich schlecht die Finger davon lassen, aber das muss ja jeder selbst wissen. Mir persönlich ist meine Sicherheit und Gesundheit ein wenig Wert. Ich würde die Finger davon lassen, aber ich bin niemand der jemanden was vorschreiben will. Es muss letztlich jeder selbst entscheiden, was er für ein Risiko eingeht und was er trägt.

Kommentar von Effigies ,

Es gibt schon ne Vorschrift die nen ECE  Helm vorschreibt. Aber es gibt auch eine Ausnahmeverordnung die befristet das Verwenden von Helmen geeigneter Bauart weiter erlaubt, Und dann gibt es noch ne Änderungsverodnung zur Ausnahmeverordnung die die Befristung auser Kraft setzt.   Klingt komisch, is aber so .... ;o)  

Hintergrund war damals ne Klage von Motorradfahrern die sich teilweise gerade erst sehr hochwertige Helme gekauft hatten, die aber importiert und  nach anderen (teils sehr strengen ) Normen wie der DOT oder SNELL geprüft waren.  Ich selbst besitze auch noch nen amerikanischen Helm mit DOT Prüfung. 

Sicherlich ist mit so ner WischiWaschiVorschrift nicht jeder Hut der da irgendwie zulässig wäre auch gut. Aber Hauptsache es ist kein Braincap. Das ist nämlich nach DIN_EN1384 ein Reiterhelm, und wer ein Motorrad ned von nem Gaul unterscheinden kann sollte noch mal überlegen ob er in den Straßenverkehr gehört ;o) 

Kommentar von JG265 ,

Ja gibt da haufenweise Regelungen, Fakt ist ganz einfach, dass einem seine Rübe ein wenig wert sein sollte. ^^

Kommentar von Effigies ,

dieser Wert aber nicht an die ECE Norm gebunden ist .

Kommentar von JG265 ,

Das nicht, da hast du recht. Im Zweifelsfall regelt dieses das aber für neue in Europa erhältliche Modelle. Nur weil ein Fahrzeug keinen Tüv hat ist es auch nicht gleich automatisch Verkehrsunsicher..

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 35

Das hängt davon ab wie du tauglich definierst. Erlaubt ist er .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community