Frage von 0x0000007B, 62

Ist mein großer Bruder noch ansteckend, er hatte im Januar Pfeiffer-Drüsenfieber?

Er hat es sich im Januar von seiner Freudin geholt, ich will mich absolut nicht anstecken und frage mich ob ich immernoch aufpassen muss oder ob er nicht ansteckend ist.

Ich hatte das übrigens noch nie, ich weiß das weil vor einem Jahr wurde bei mir ein Bluttest gemacht, wegen verdacht, war aber dann doch nur die Schweinegrippe die bei mir nur halb ausgebrochen war und meine Freundin hatte auch schonmal einen Bluttest auch negativ und das soll auch so bleiben

Antwort
von Melialia, 36

beruhig dich. Wenns mal passiert, ist es mies, aber da kommste auch durch, ist selten wirklich dramatisch. Und er ist sicher nicht 6Monate ansteckend :D ich durfte nach 3Wochen Karantäne wieder in die Schule und nach 5Wochen auch wieder normal Sport machen, also war der allerhöchstens bis Ende März ansteckend. ALLERhöchstens. Und krank sein ist jetzt auch net immer schlimm, das Immunsystem lernt daraus und wird stärker! :)

Kommentar von Wannabesomeone ,

EBV ist im Grunde wie Herpes. es bleibt im Körper und kann von Zeit zu Zeit (mit abgeschwächten bis gar keinen symptomen) ausbrechen und man ist wieder ansteckend. so oder so kann man sich also anstecken. Aber wenn man nicht wöchentlich blutuntersuchungen macht kann man das eh nicht sagen. .. Prävention wären -> nie aus Flaschen trinken, an denen noch andere trinken, nicht küssen etc. an sich ist es aber immer besser, sich jung mit EBV abzustecken, da es dann meist milder verläuft. kleine Kinder haben oft zb. Nur schnupfen als Symptome oder sogar garkeine.

Kommentar von Melialia ,

ich finds jetzt nicht soo dramatisch, aber gut, wahrscheinlich weißt du mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community