Frage von kirschtee97, 195

Ist mein Freund geizig?

Hallo Leute,

mein Freund (19) und ich (18) sind fast ein Jahr glücklich zusammen.Für mich ist er eigentlich perfekt,jedoch gibt es ein Punkt was mich langsam stört.Wir haben schon oft darüber geredet und wurden uns nicht einig.Ich bin diejenige die zu 95% alles zahlt,wenn wir ausgehen.Sei es schick Essen gehen,ins Kino.Manchmal läd er mich zu einem Eis oder zu einer Pommes,trotzdem finde ich es irgendwie nicht gerecht,wenn ich sozusagen die teuren Sachen bezahle.Klar,dachte ich am Anfang,dass ich gerne für uns beide zahle,doch nun hab ich das Gewissen,das er es ausnutzt.Er meinte selbst,dass wir uns gegenseitig einladen können oder getrennt zahlen..es klappt,aber einfach nicht.Letztens wollten wir ins Kino und ich war gegen,da ich kein Geld dabei hatte und er meinte er läd mich ein und da dachte ich ja,klar wieso nicht?Darauf fügte er noch hinzu,dass ich das Geld dann wieder geben MUSS. Ich meine in der ganzen Beziehung lad ich ihn wirklich jedes Mal ein...Er kriegt 50€ Taschengeld und ich 90€.Dafür spare ich einiges und gehe noch nebenbei arbeiten.Findet ihr es selbstverständlich,wenn eine Person alles zahlt?Vor einem Monat war er auch ein,zwei Mal arbeiten,aber mehr auch nicht und er möchte mit mir nächstes Jahr ausziehen,da zweifle ich langsam...

Antwort
von bikerin99, 69

Der Umgang mit Geld, Geiz vs. Großzügigkeit, ist geprägt vom Elternhaus. Bis dato kenne ich so gut wie keine Menschen, die sich in dieser Haltung geändert haben. Wird auch in Beziehungen dann oft ein Streitthema.
Bei euch hält sich geben und nehmen nicht die Waage, für dich ganz deutlich beim Kino sichtbar geworden.
Wichtig wäre, wenn ihr euch jetzt darüber unterhält und bevor ihr vielleicht zusammenzieht.
Ob er geizig ist, will ich nicht beurteilen, aber Gefühl her, bist du "viel reicher" als er und vielleicht empfindet er es dann angemessen, dass du im Verhältnis auch mehr ausgeben kannst für ihn, als umgekehrt (aber das ist meine Annahme).
Redet miteinander. Alles Gute.

Antwort
von LauraLauralia, 78

Hallo!

Das Argument, dass du ja mehr Geld hast als er, darf hier nicht gelten. Wenn er sagt, dass er dich einläd, dann muss er das auch tun. Was ist sonst sein Wort wert? Vor allem, wie sieht das in Zukunft aus?

Geld ist oft ein schwieriges Thema, aber es muss geklärt werden und auch genau definiert sein, was in Ordnung ist und was nicht. Ihr wollt zusammen ziehen? Dann sind diese Geldangelegenheiten noch schwerwiegender.

Wirst du dann Miete, Versicherungen, Essen und alles andere übernehmen? Kann man natürlich tun, aber ob man damit in Ruhe leben kann ist fraglich.

Hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte und ich gebe hier mal meine offene Meinung wieder: ja, ich finde ihn geizig. Sollte er aber sonst ein mega toller Mensch sein und die Liebe deines Lebens, dann überlege, ob seine positiven Seiten diese negativen Aspekt überstrahlen.

Good luck!

Antwort
von Ostsee1982, 42


Ich meine in der ganzen Beziehung lad ich ihn wirklich jedes Mal ein..

Dann lass es! Wenn ausgemacht wird, dass ihr essen oder ins Kino geht zahlt jeder seinen Kram für sich. Jeder muss sich finanziell nach der Decke strecken und kann kein Geld ausgeben das ich nicht habe.

Antwort
von Nitra2014, 110

Der denkt, da er fünfzig Euro Taschengeld kriegt und du neunzig, dass es deine Aufgabe wäre.

Nix da. Wenn er sagt, er lädt dich ein, dann ist es eine Einladung. Nimmt er das zurück, dann gibts eben nur noch getrennte Kassen.

Macht eine klare Trennung und zahlt jeder für euch selbst, dann sind die Finanzen gerecht geteilt. Wie kommst du dazu alles für ihn zu zahlen, nur weil du großzügigere Eltern hast.

Antwort
von konstanze85, 28

Wenn er nur vom Taschengeld lebt und das noch fast halb so wenig ist wie Du hast, dann ist doch klar, dass er wenig hat.

Man könnte es auch so machen, dass man dann nicht so viel oder teure Sachen unternimmt und bespricht, das man sich beim Zahlen abwechselt oder jeder für sich zahlt.

Antwort
von Essensausgabe, 87

Natürlich kann man sich mal gegenseitig einladen aber (in dem Alter und den finanziellen Möglichkeiten) spricht absolut nichts dagegen aber einiges dafür dass jeder für sich zahlt. Ich würde das an deiner Stelle so einführen.

Antwort
von troublemaker200, 29

das sollte schon gleichmäßig verteilt sein, sehe ich genauso wie Du.
Das der eine am Monatsende mal mehr zahlt als der Andere ist klar, aber Alles in allem sollte es schon gleich sein.

Sprich mit ihm nochmal darüber.

Ob er geizig oder sparsam ist kann man so nicht sagen. Spart er denn sein restliches Geld? Hat er evtl. vor sich einen größeren Betrag für irgendetwas zusammenzusparen?

Dieses Thema MUSS geklärt sein, BEVOR Ihr zusammenzieht.

Antwort
von Miramar1234, 60

Hm,es gibt mehrere Lösungsansätze,Gute Freundschaft,strenge Rechnung.das ist hier auch angeklungen.Tatsächlich könntest Du aber auch großzügiger sein,Geld ist nicht alles im Leben.50,-für einen 19 jährigen sind eben nicht angemessen.Es ist recht wenig.Zu bewerten,ob Du Ihn für einen Job motivieren solltest,ist schwierig,da ich die Umstände nicht kenne,muß er viel lernen,kommt über den Fleiß,kann es verkehrt sein.Wenn Ihr Euch ganz doll liebt und sonst alles passt,behalte das Geld,was Du verdienst.Eure beiden Taschengelder packt Ihr zusammen.Dann macht Ihr davon gemeinsam was,so wie es manche Paare tun.Vielleicht könntest Du auch bei seinen Eltern mit vorstellig werden,sofern es nicht um eine Hartz Familie ginge,das einfach das Taschengeld angepaßt wird,altersgemäß,Du bist jünger und bekommst 90,- Die benötigt man auch,wenn man aktiv ist,etwas unternimmt und rausgeht.Mit Glück habt Ihr beide das Gleiche Taschengeld,auch die Tabelle ,die Richtlinie über Taschengeld kann ein Argument sein.Beste Grüße

Antwort
von Lumpazi77, 39

Die Lösung:

Künftig grundsätzlich getrennte Kasse ohne Ausnahme !

Antwort
von nhatGTR, 15

Hast du Facebook? Hast ne süße Art Dein Freund ist extrem geizig und auf Dauer wird es nicht gut Enden.

Antwort
von Lilafee1989, 73

Hallo,

also es ist nicht selbstverständlich . Bitte lass dich nicht ausnutzen! Als ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin z.B jetzt hat er halt essen, versicherungen bezahlt und ich halt miete und strom. Das hat super geklappt. Was ich damit sagen will ist einfach das eine Beziehung ein geben und ein nehmen ist.

Antwort
von kokomi, 65

macht ab sofort streng getrennte kasse, hat er kein geld, kann er nicht mitgehen - sag ihm das so klar und deutlich

Antwort
von user30, 54

geizig ist etwas anderes. vielleicht solltet ihr mehr zuhause machen und eure eltern abpumpen. du bekommst halt beinahe das doppelte als er.

Antwort
von tactless, 50

Hast du noch eine Schwester? Brauch auch ein Mädel was alles für mich zahlt! 

Antwort
von cannelloni, 40

der wird sich immer von dir aushalten lassen wenn du das nicht stops und den bequemeren Weg gehen. Mal sehen ob er noch dein Freund ist wenn er die Hälfte zahlen soll. Der will auch nicht arbeiten!

Antwort
von realistir, 31

wenn du fragst ob er geizig ist, dann müsste auch die Gegenfrage berechtigt sein ob du zu verwöhnt oder anspruchsvoll bist.

Was soll eigentlich deine Fragerei, wer zwang dich denn spendabler zu sein?
Du machtest Angebote, er nahm diese an. Was gibt es da zu diskutieren, und wo steht, dass Männer Frauen ein schönes Leben zu finanzieren hätten?

Ansonsten kenne ich einige Frauen die das mit dem Geld besser managen konnten und das Zusammenspiel von Frau und Mann gut verlief, die zu einem Haus und weiterem kamen, weil Sie das finanzielle gut gemanagt hatte.

Melde dich mal zu einem BWL Studium an. ;-)
Warum zweifelst du nicht an dir selbst, denn du gehst weder vernünftig mit Ihm noch vernünftig mit dir selbst um?

Antwort
von Halbammi, 33

So ein Waschlappen könnte ich garnicht sein als das ich mich von (m)einer Frau einladen und aushalten lasse...

Antwort
von jimpo, 59

Dein Freund speist Dich mit Pommes ab? Kinogeld will er auch zurück haben? Wenn Du bis jetzt nicht gemerkt hast, wie der Hase läuft, ist Dir nicht mehr zu helfen.

Kommentar von Miramar1234 ,

Etwas zu voreilig,es könnte sein,das der Freund ganz einfach auf dem Standpunkt steht wer mehr hat,gibt auch mehr,,er viellelicht noch Dinge für die Schule kaufen muss,was eigentlich nicht vom TG bezahlt gehört....dann hats  mit Ausnutzen nicht soviel zu tun.Ich denke aussprechen,und einen Lösungsweg angehen,das wär wichtig.der Lösungsweg kann auch eine Erhöhung des TG für den Freund sein.Wenn  dann allerdings das Verhalten bliebe,dann würde ich selbstverständlich eine berechtige,gefestigte Meinung haben,das das nicht in Ordnung ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten