Frage von Vadfingel, 42

Ist mein Essverhalten und die Bewegung normal?

Hallo, ich bin weiblich, 17, 1,60m groß und wiege 49kg. Mein BMI liegt damit bei 19.1, was ja eigentlich ziemlich gut ist, ist ja im unteren Bereich des Normalgewichts.

Eigentlich hab ich nie auf mein Essverhalten geachtet, wirklich gesund ernähre ich mich auch nicht und ich war damit immer normal aber eher dünn. Mittlerweile hab ich aber irgendwie das Gefühl, dass mein Bauch (nur der Bauch) immer dicker wird, nicht so schlimm dick, aber eben speckröllchenmäßig.

Sport mach ich nicht wirklich, ich bewege mich normal viel, ab und zu Inliner und so, 20km Fahrrad fahren am Tag (Schulwege). Also morgens vor der Schule esse ich immer etwas Obst, in der Schule zwei Scheiben Brot, sowie Mittagessen gegen halb 2. Zuhause essen wir zwischen 4 und 5 nochmal warm, eher Sachen die schnell gehen, mal mehr mal weniger gesund. Und weil das so früh ist ess ich abends meistens noch ne Banane oder nen Apfel.

Ich esse schon immer so, aber erst jetzt hab ich das Gefühl mehr Fett zu bekommen, an meinem Körpergewicht ändert sich aber rein gar nichts.

Meint ihr das ist so okay?

Lg Vadfingel

Antwort
von Blumenpferd123, 18

Ich finde man kann das von außen immer schlecht beurteilen, auf mich wirkt es aber nicht schlecht. Du bewegst dich und isst auch nicht nur Fertigprodukte, dazu auch Obst und Gemüse. Viele dünne Leute haben einen kleinen Bauch (übrigens Skinnyfat genannt) ist aber ganz normal. Frauen mit einem schlanken Bauch und leichten Muskeln haben meist einen sehr geringen Körperfettanteil und achten dafür auch sehr auf Sport und eine gesunde Ernährung,...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community