Frage von sweety56787, 64

ist mein Bewerbungsschreiben so in ordung?

ich möchte mich gerne um eine Ausbildung als Verwalltungsfachangestellte bewerben bin mir aber nicht so sicher ob ich das so lassen kann oder noch etwas verändern sollte. vielleicht könnt ihr mir da etwas helfen.

**Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte

Sehr geehrte Damen und Herren,

begeisternd habe ich auf ihrer Homepage gelesen, dass Sie eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten für das kommende Jahr suchen. Für Position möchte ich mich gerne bei ihnen vorstellen.

Ich habe im Juli dieses Jahres meine mittlere Reife auf der Kerschensteinerschule in Wiesbaden mit dem Schwerpunkt “ Körperpflege“ erlangt. Ich möchte mich gerne in der Arbeitswelt neu orientieren und sehe in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle die Chance mich weiter zu entwickeln.

Meine Stärken liegen in der Fähigkeit, strukturiert zu denken und zu handeln, Aufgaben sowohl eigenverantwortlich als auch im Team zu bearbeiten. Organisationstalent , Flexibilität und Zuverlässigkeit zeichen mich ebenso aus.

Ich würde mich freuen, wenn ich ihr Interesse geweckt habe und ich mich bei ihnen persönlich vorstellen darf.**

danke schon mal im voraus

Antwort
von rotreginak02, 14

Hallo,

Ohne Dich entmutigen zu wollen, macht deine Bewerbung auf mich den Eindruck, als hättest du dich im Vorfeld nicht ausreichend mit dem Beruf und welche Grundvoraussetzungen man dafür mitbringen muss, auseinander gesetzt.

Daher macht es wenig Sinn, diese Bewerbung nur zu korrigieren.

Eine Voraussetzung ist, sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, die erkenne ich bei deinem Schreiben nicht. Auch inhaltlich fehlt hier jeglicher Bezug zum Arbeitgeber/ Stadt/ Gemeinde, für die du dich bewirbst. Hast du Interesse an Kommunalpolitik, Gesetzen, die du später umsetzen musst? Hast du mal freiwillig als Wahlhelfer gearbeitet?

Hast du dich überhaupt mit dem Bewerbungsprozess auseinander gesetzt? Üblich ist in diesem Bereich ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren, bei dem man zunächst einen Einstellungstest absolvieren muss, in dem Deutschkenntnisse, logisches Denken, Allgemeinbildung etc. überprüft wird, und danach werden erst die Besten zum Gespräch geladen. (zumindest in Städten).

Ich empfehle Dir, zunächst einen kostenlosen Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte online auszuprobieren. .. Fällt dir der sehr schwer und du machst zu viele Fehler, dann ist das ein sicheres Indiz, dich lieber anderweitig zu bewerben 

Antwort
von Tigger2000, 25

Wie mein Vorredner schon sagt, sind ein paar Fehler im Text.
Ansonsten ist es in Ordnung. Nur den letzten Satz würde ich verändern.
"Wenn meine Bewerbung ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch"

Das klingt dann nicht "bitte bitte darf ich" sondern etwas selbstbewusster.

Alles Gute

Kommentar von sweety56787 ,

Dankeschön. Das werde ich aufjedenfall ändern.

Antwort
von Jersinia, 29

**Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte

Sehr geehrte Damen und Herren,

begeistert habe ich auf Ihrer Homepage gelesen, dass Sie eine
Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten für das kommende Jahr
suchen. Für diese Position möchte ich mich gerne bei Ihnen vorstellen.

Ich habe im Juli diesen Jahres meine mittlere Reife auf der
Kerschensteinerschule in Wiesbaden mit dem Schwerpunkt “Körperpflege“
erlangt. Ich möchte mich gerne in der Arbeitswelt neu orientieren und
sehe in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle die Chance mich weiter zu
entwickeln.

Meine Stärken liegen in der Fähigkeit, strukturiert zu denken und zu
handeln, Aufgaben sowohl eigenverantwortlich als auch im Team zu
bearbeiten. Organisationstalent, Flexibilität und Zuverlässigkeit
zeichnen mich ebenso aus.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und ich mich bei Ihnen persönlich vorstellen darf.**

Antwort
von Everklever, 19

Zu viele Fehler, keine Motivation für gerade diesen Beruf (und offenbar auch nicht den geringsten Schimmer von selbigem). 

Die Mühe kannst du dir sparen, die Konkurrenz ist viel zu groß und du stehst ganz weit hinten. Ich kann nicht den aller geringsten Grund entdecken, weshalb du überhaupt in ein Bewerbungsgespräch kommen solltest. 

Kommentar von Tigger2000 ,

Was heißt diese Mühe kann sie sich sparen? Es ist doch super, dass sie sich bewirbt. Natürlich bekommt man nicht zu jeder Bewerbung einen positiven Bescheid, aber bewerben sollte man sich schon. Besser als auf dem Sofa zu liegen und nichts zu tun.

Antwort
von Mikromenzer, 26

Nein ist nicht in Ordnung. Viele Fehler (Zeichensetzung und Rechtschreibung) drin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten