Ist mein Bewerbungsschreiben für ein duales Studium (BWL-Industrie) gelungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Sehr geehrter Herr/Frau…,

ich besuche derzeit die 12. Klasse des wirtschaftswissenschaftlichen
Gymnasiums in --------- und werde dies mit dem Abitur im Jahr 2017
abschließen. Schon vor zwei Jahren war ich mir sicher, dass ich
Wirtschaftswissenschaften studieren möchte. Beim Stöbern auf der
Homepage der DHBW Mannheim auf der Suche nach dualen Partnern für
BWL-Studiengänge stieß ich auf SAP und war nach dem Besuch der Website von SAP begeistert. Einmal SAP reicht. Stöbern klingt so als ob du da nur mal so reingeschaut hast. Der Satz ist auch reichlich Lang. Das schon vor zwei jahren ist uninteresannt, das ist als ob ich schreiben würde ich wollte schon mit 6 Rennfahrer werden.

Als engagierter und sehr ehrgeiziger junger Mensch bin ich auf der
Suche nach einem Unternehmen, in dem ich die Möglichkeit habe, mein
Potential voll zu entfalten.

SAP als eines der größten
Softwareunternehmen und Marktführer im Bereich der Unternehmenssoftware
bietet dazu die Möglichkeit. Darüber hinaus ist SAP einer der besten
Arbeitgeber und eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Die wissen wie gut die sind, die frage ist doch eher warum die gut für dich sind. Was versprichst du dir davon ausgerechnet da zu arbeiten? Herausforderung, Tolles Team, ...

Als Stipendiat der --------- -Stiftung ist mir schon möglich, das
wirtschaftswissenschaftliche Grundlagenstudium im Rahmen eines
Schülerstudiums kennenzulernen. Hier würde ich ansetzen. Hast du hier deine unten gelisteten Stärken unter beweis stellen können?

Auf Grund meines sehr guten
mathematischen Verständnisses und meinem analytischen Denkvermögen fällt
es mir leicht und macht es mir Spaß, mich mit den wirtschaftlichen
Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Schon recht früh habe ich ein großes
Interesse für Computer und die technischen Hintergründe entwickelt.
Deshalb möchte ich auch in Zukunft, ein Teil eines IT-Unternehmens
sein. Das mit dem IT unternehmen ist blödsinn. Deine interessen sind der Grund warum du dich für diesen Job bzw dieses Studium interessoerst aber das ist doch nicht an IT unternehmen gebunden. Theoretisch könnte man damit ja auch in der IT in einer Versicherung, einem Automobielhersteller oder sonst wo arbeiten. Um sich auf die IT Branche zu beschränken ist das Argument zu schwach. Das wäre eher relevant wenn es darum ginge Entwicklung an forderster IT-Front zu betreiben.

Ein duales Studium bei SAP eignet sich perfekt für meine berufliche
Laufbahn. Die Möglichkeit praktische Erfahrung bei einem der besten
Unternehmen zu sammeln und finanziell abgesichert zu sein, ist dabei für
mich ausschlaggebend.Furchtbar. Der erste Teil klingt nach Studium und ich bin weg. Wer in einen Studenten investiert will da auch was raus haben. Du solltest also nicht so klingen als ob du kein interesse hättest nach dem Studium zu bleiben. Der zweite Teil ist schleimen und als ob es hauptsächlich um Finanzen geht.

Ich bin mir sicher, ihr Interesse geweckt zu haben (Evtl zu selbstsicher?)und freue mich auf eine positive Antwort.

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DavidAS
23.02.2016, 21:20

Vielen Dank für deine konstruktive Antwort. Ich habe meinen Entwurf nochmals überarbeitet. Selbstverständlich ist das noch nicht die Endfassung. Evtl. kannst du mir noch ein paar Tipps geben:

"Sehr geehrte H/F xxx,

derzeit besuche ich die 12. Klasse eines wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums und werde dies mit dem Abitur im Jahr 2017 abschließen. Schon in der zehnten Klassewar ich mir sicher, dass ich Wirtschaftswissenschaften studieren möchte. Auf der Suche nach dualen Partnern fürBWL-Studiengänge auf der Homepage der DHBW Mannheim stieß ich auf SAP und warnach dem Besuch der Unternehmenswebsite beeindruckt.

Als sehr ehrgeiziger junger Mensch bin ich auf der Suche nach einem Unternehmen, indem ich die Möglichkeit habe, mein Potential voll zu entfalten. SAP als eines der größten Softwareunternehmen und Marktführer im Bereich der Unternehmenssoftware bietet dazu die Möglichkeit. Als Stipendiat der Claussen-Simon-Stiftungist es mir möglich, das wirtschaftswissenschaftliche Grundlagenstudium im Rahmen eines Schülerstudiums kennenzulernen und meine Wahl des Studiengangs positi vzu bestätigen. Analytisches Denkvermögen, Verständnis für mathematischeProbleme und wirtschaftliche Zusammenhänge bilden meine größten Stärken. (Reicht mein Zeugnis als Beweis dafür?) Des Weiterenkonnte ich als Vorsitzender eines Kreisverbandes einer politischen Jugendorganisation eigenverantwortliches Handeln, Zusammen arbeiten mit einerGruppe und das Organisieren des Verbands lernen.

Schonrecht früh habe ich großes Interesse für Programme und deren technischen Hintergründe entwickelt und bin deswegen besonders daran interessiert, in einem Softwareunternehmen zu arbeiten. 

(Als Überleitung zum Schlusssatz, ist mir noch nichts eingefallen)

Einerpositiven Antwort sehe ich mit Freude entgegen. 
MFG"

0

Hallo,

ersten Satz umstellen

" derzeit besuche ich"

Wo und wie du SAP gefunden hast interessiert die nicht. Die wissen das die eine hompage haben und ein weniger dick auftragen, was die Lobhudelei auf die Firma angeht. Auch zum Schluss viel zu dick aufgetragen und nimm bloss das "finanziell abgesichert" raus!

Leider schreibst du kaum was über dich und das Wenige ist nicht durch Bespiele belegt.

Auf Grund meines sehr guten mathematischen Verständnisses und meinem
analytischen Denkvermögen  fällt es mir leicht und macht es mir Spaß,
mich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen auseinanderzusetzen.

Das ist eine blosse Auflistung und wird nicht beispielhaft untermauert

Beispiel:

Meine mathematisches Verständnis, sowie analytisches Denkvermögen konnte ich bei XXXX/Praktikum/ praktische Arbeiten bereits unter Beweis stellen

Zuwenig über dich, keine schlüssige Begründungen deiner aufgelisteten Fähigkeiten  und zuviel bla bla über die Firma.

Abschlusssatz geht auch so nicht. Selbstsicher geht immer, aber Größenwahn nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DavidAS
23.02.2016, 18:16

Danke für deine Antwort, nehme deine Kritik gerne auf. 

0
Kommentar von DavidAS
23.02.2016, 18:31

Wäre sehr nett, wenn du mir noch folgende Fragen beantwortest: Reicht zur Begründung meiner analytischen/mathematischen Kompetenzen das Zeugnis nicht aus, wenn entsprechende Notenpunkte vorhanden sind? Wie wäre es mit dem Schlusssatz? Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und würde mich auf eine positive Antwort freuen. Spielt es auch keine Rolle, dass ich schon seit langer Zeit mich für SAP interessiere? (Die Begeisterung für das Unternehmen ist nicht unecht und sollte auch nicht künstlich rüberkommen) und wieso sollte das finanziell abgesichert raus? Für mich ist das ein ausschlaggebendes Kriterium, ein duales Studium anzugehen.

Beste Grüße 

0