Ist mein Arbeitskollege Schwul/After ?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also wenn ich weitere Kommentare von dir durchgehe, folgendes:

1) es ist echt zum kotzen. Da hast du einen Kollegen der dir derart
vertraut, dass er dir seine intimen Bettgeschichten und vorlieben
erzählt. Diese Offenheit ist nicht alltäglich und du würdigst das Null.

2) bist du sexuell intolerant und verklemmt? Viele Menschen stehen beispielsweise auf Analspielchen (was andere hier schon beschrieben haben). Das hat erstmal garnichts mit der sexuellen Ausrichtung zu tun. Es gibt auch ganz andere Dinge oder Fetische die Spaß machen können. Letztendlich muss jeder für sich selbst herausfinden was ihm/ihr gefällt. Aber du scheinst es nichtmal versuchen zu wollen.

Ich kann dir in deinem eigenen Interese nur raten, da selber etwas offener zu werden und auch mal interessante Dinge auszuprobieren, dir dir vielleicht gefallen könnten und nicht von vornherein alles ablehnen was deinem anerzogenen Weltbild nicht 100 % entspricht.

3) selbst wenn dein Kollege schwul wäre, wo ist das Problem? Du hast an anderer Stelle geschrieben: "Das ist das Problem, in der Gesellschaft wird Schwul als normal erfunden,  so ist es aber nicht!! Für was gibt es man und Frau ? Ohne eine Frau wärst du nicht auf der Welt! Wenn alle Schwul wäre würde es bald keine Menschen geben"

Du schreibst ziemlichen QUATSCH! Wenn die Gesellschaft "Homo als normal" erfunden hat, dann hat sie davor doch auch Homo als "nicht normal" nur erfunden. Die sexuelle Ausrichtung wird von der Natur eines jeden Menschen bestimmt und nicht selbst ausgesucht.

Es gibt gesellschaftliche Normen, die sich im Laufe der Zeit immer ändern und von Menschen erfunden sind. Man muss diese Normen immer hinterfragen und sich deren Wandelbarkeit bewusst machen.

PS: Es gibt übrigens auch Neigungen zwischen  Homo und Hetero, z.B. bisexuelle Menschen. Die Welt ist nicht schwarz-weiss, sondern bunt. Schau dir - metaphorisch - mal auch andere Farben an ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus markol1995,

Anale Befriedigung hat rein gar nichts mit Homosexualität zu tun. :)

Der Anus ist eine erogene Zone - bei einem Mann ist das Ganze aber noch viel mehr als das, da sich die Prostata durch das Rektum bzw. das Einführen von Fingern / Gegenständen in den Anus stimulieren lässt.

Die Prostata wird nicht umsonst als G-Punkt des Manns bezeichnet - die Stimulation davon ist für einen Mann unglaublich angenehm, entspannend und auch sehr erregend.

Solange dein Bekannter also Spaß dran hat, ist das völlig normal - normal ist beim Sex immer das, was beiden Spaß macht, auch wenn es für dich nicht vorstellbar ist.

Mit Schwulsein hat das nichts zu tun - schwul sein bedeutet, dass er auf Männer s teht, was er ja nicht tut ;)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Was ist schon normal und was nicht? Wenn das nicht normal ist, dann möchte ich nicht normal sein :)

Wenn es ihm gefällt warum denn nicht, einige Männer stehen dadrauf.

Ich als Frau, mag es selber nicht so gern wenn was von hinten kommt :) aber zu liebe des Partners ....

Jedenfalls ist es eventuell nicht normal das er mit dir darüber redet. Aber lass ihn doch, ist ja schließlich seine Sache oder ?

Lg sole03

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von markol1995
07.11.2016, 23:43

Ich finde das end Schwul, wenn es dir am Frau schon nicht gefält 

0
Kommentar von Sole03
07.11.2016, 23:45

Ich finds jetzt net Mega schlimm... aber ich könnte darauf verzichten, es gibt viele Männer die mögen es halt und sind nicht schwul :)

1
Kommentar von EhmQuasiGhetto
08.11.2016, 00:53

Ich schiebe es lieber gerne von hinten als von vorne weiß nicht warum...macht mich irgendwie mehr an

0

Hallo markol1995,

was bitte sollte das mit "schwul" zu tun haben?

Der After ist eben auch beim Mann eine erogene Zone, also sehr stark erregbar.

Des weiteren haben Männer eine Prostata, die ebenfalls durch Druck (einführen von Gegenständen in den After) sehr erregbar ist.

Manche Männer können sogar durch das Stimulieren der Prostata zum Orgasmus kommen, ohne dass ihr Penis stimuliert wird. Und dabei ist es völlig egal, ob der Mann hetero- bi oder homosexuell ist.

Im Übrigen ist Homosexualität genau so "normal" wie Heterosexualität auch!

LG Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anal hat nichts mit schwul sein zu tun. Erogene Zonen hat jeder Mensch, das gibt ihm mehr stimulation, wechselt aber nicht seine sexuelle Orientieeung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach einer Einladung zum flotten Dreier an,,,,mit Schwulitäten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von markol1995
07.11.2016, 23:46

Ich hoffe mal für ihn das es nicht so ist 

0

Ich finde deine Bemerkungen ziemlich herablassend. Zum einen sollte sich dein Arbeitskollege besser überlegen was er hinaus posaunt und zum anderen musst du nicht offen im Internet über seine Sexualität diskutieren oder ist das derart interessant was er mit seiner Frau treibt?

Was er für Vorlieben oder Abneigungen hat ist alleinig seine Sache das muss man weder kommentieren noch bewerten und du hast eben deine Vorlieben die auch nicht uneingeschränkt jeder teilen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal und hat nichts mit Homosexuell zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von markol1995
07.11.2016, 23:39

Was ist daran normal ?

0
Kommentar von RealistAtheist
07.11.2016, 23:42

Das nennt man eine Prostatamassage und da sitzen sehr viele nerven eines Mannes ,und daher kann auch ein Mann so Orgasmen bekommen,es kann auch verbunden werden mit Rollenspielen + solange es den beiden Spaß macht kann es dir ja wurscht sein.Auch wenn er Homosexuell wäre das hat nichts mit unnormal zu tun

1

... die Formulierung mit schwul ist völlig daneben - abgesehen davon dass anale Geschichten nicht exklusiv von Homosexuellen gepachtet worden sind.

Ich denke mal dass deine etwas kindliche Sicht deinem Alter und/oder einer überschaubaren sexuellen Erfahrung geschuldet ist.

Ich finde es eigentlich ganz einfach - erlaubt ist was den Beteiligten gefällt und nicht verboten ist.

Man muss ja nicht mit allem was möglich ist für sich persönlich etwas anfangen können - die Menschen sind eben unterschiedlich (zum Glück).

Ein Urteil, bzw. eine Verurteilung sollte sich niemand anmaßen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so halt, kann besseren Orgasmus geben innen drin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber das ist doch nicht nornal

Wer genau entscheidet denn was normal ist? Du etwa?

 

Tatsächlich gefällt es vielen Männern an der Prostata stimuliert zu werden, dafür muss man nicht schwul sein, sondern einfach seine Sexualität frei ausleben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung