Frage von Suit45, 115

Ist McDonalds wirklich dreck?

Moin. Nach allgemein vorherrschender Meinung ist das was McDonalds als essen verkauft ja Abfall. Stimmt das tatsächlich? Ist das wirklich dreck was ich grad esse^^

Abgesehen davon gehen ja trotzdem viele dort hin weil es schmeckt. Kann das dann so schlecht sein?

An Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter bei McDonald's: geht ihr selber dort manchmal zum Essen? Oder lernt man hinter der Kasse wirklich kennen was da produziert wird?

Antwort
von Vivibirne, 43

Es schmeckt, weil viele Zusatzstoffe drin sind! Deshalb futtert man zb schnell mal ne tüte chips leer oder so. Ausserdem macht mc auch nicht satt, man ist nach 2-3 stunden wieder hungrig
Mc hat auch sehr viele kalorien und angeblich ist das fleisch auch zb im Burger kein 100%iges rindfleisch sondern irgendein Mischmasch
Sieh dir die Burger mal an:
Zerdrückt und trostlos
Geh in ein restaurant und iss für ca 10-15 euro einen selbstgemachten Burger mit Pommes und du wirst 1) satt, 2) ist er frisch und selbstgemacht und 3) gesünder als mc

Antwort
von LiselotteHerz, 57

Als Dreck würde ich es nun nicht bezeichnen, ist halt nicht besonders gesund. Das Gesündeste daran ist das kleine Salatblatt und die winzige Tomatenscheibe.

Das Fleisch ist in Form gepreßtes Rindfleisch, die Brötchen bestehen aus billigem Weizenmehl und der Salat ist mit Sicherheit nicht Bio.

Dann hauen sie Dir Mayonaise drauf, mehr ist da ja nicht drauf. Aber wer´s braucht? Satt macht das bestimmt auch nicht.

Von den Müllbergen, die McDonalds so produziert, schweigen wir mal lieber. lg Lilo

Antwort
von Daoga, 45

Stimmt nicht, wenn man sich die internen Geschäftsvorschriften des Konzerns anschaut, die kaufen die Rohstoffe nach Möglichkeit im gleichen Land, in dem die Fertigprodukte verkauft werden sollen, außer die Qualität ist zu mies. Manchmal machen sie auch "interne" Tauschgeschäfte, etwa wenn eine Filiale große Mengen Apfelsoße in Finnland kaufen kann und eine andere Filiale Überschüsse an Rindfleisch aus Deutschland hat. Rein von der Qualität her will McDonalds sich nichts nachsagen lassen können, die wirklichen Probleme sind die reine Menge, Fett- und Zuckergehalt und natürlich der Abfall aus den ganzen Wegwerfverpackungen. Und nicht zuletzt ist es auch a*teuer, wenn Du vergleichst, wieviel Geld Du da z. B. für einen halben Liter Cola hinblätterst, dafür bekommst Du in jedem Supermarkt ein Vielfaches an dessen jeweiliger Hausmarke an Cola. Oder vergleich mal die Preise für Hähnchen-Nuggets, bezogen auf eine bestimmte Menge. Ganz teuer ist übrigens KFC, wenn Du mal schaust, wieviel Du da für einen einzigen gebackenen Hähnchenflügel hinlegen mußt. 

Antwort
von MancheAntwort, 57

das ist definitiv kein Dreck !

nirgendwo werden die Lebensmittel so genau untersucht, wie im Mc Donald´s

Konzern, weil man eine Riesenangst davor hat, durch einen Lebensmittel-

Skandal aufzufallen....

... ob die Zusammensetzung und die reichliche Kalorienanzahl

wirklich gut ist, sei dahingestallt !

Antwort
von lupoklick, 52

Es ist schon seltsam, daß bei "Fastfood - bäääh" immer das M  angeprangert wird.

Von Knabberzeug, Cola, Schokolade, Chips ist nicht die Rede...

Ein Salat beim M, dazu ein Mineralwasser --- ist DAS "Dreck"?

Kommentar von Suit45 ,

Nein natürlich auch anderes fastfoodzeugs.

Bei dem Salat im mces hab ich gehört dass das mehr Kalorien haben soll als n großer burger :-)

Kommentar von lupoklick ,

"hören" macht Deinen Kohl nicht fett :-)))

Antwort
von WulleWux, 49

Ist mal viel besser als laues Kantinenessen oder das billigst Essen in einem Krankenhaus , das krankmachen noch beschleunigt.

Mäces kann es sich nicht leisten negativ in der Presse zu stehen .

Antwort
von SiViHa72, 68

Ach, in dem Sinne Quatsch. Sie haben sich an Vorgaben zu halten und das tun sie auch.

Aber dass das jetzt das tollste, gesündeste, beste Happa ist,w as die Welt je sah..d as sei mal dahingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten