Frage von lume86716, 35

Ist MB W 124 Erstwagentauglich w?

Ich bin zur Zeit am spekulieren für einen möglichen Erstwagen, ist zwar noch nen halbes bis ganzes Jahr hin, aber ihr wisst ja alle wie das ist, wenn man sich für so was interessiert. Irgendwie bin ich sehr angetan vom Mercedes w 124 bevorzugt als Kombi. Meine Frage ist nun ob der erstwagentauglich ist in Sachen Kosten für Unterhalt und Anschaffnung und wie zuverlässig er ist. Mit welchen Reparaturen muss man rechnen und was sollte man finanziell so füe Reparaturen einplanen. Ist er für jemanden in der Ausbildung bezahlbar ?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 35

Rein von der Größe her ist er es absolut; ich hatte als Anfänger den vergleichbaren Audi 100 aus dieser Zeit & kam mit dem auf jeden Fall klar. Die Kosten für das Auto waren für mich als Azubi locker zu stemmen.

Einen 230E der 124er Serie fuhr mein Opa über 20 Jahre lang -----------> das Auto war technisch sehr robust, allerdings gibt es bei dieser Baureihe ein dauerhaftes Thema: Rost, Rost und nochmals Rost. Im Alter rostet der 124er nahezu überall.. Wagenheberaufnahmen, Längsträger, Türen, Radläufe, Klappen -------> und oft muss auch geschweißt werden. Wenn man das in der Werkstatt machen lassen muss, wird es teuer! Bei meinem Opa ist das auch passiert, das Auto wurde letzten Endes auch wegen Rost (und weil mein Opa fast 90 Jahre alt war & nicht mehr fahren wollte) verkauft.

Mit einem Euro 2 Katalysator sind dafür die Steuern recht preiswert & die Versicherung geht auch. Allerdings solltest du das von deinem Vertreter berechnen lassen!

Doch es gibt ein Problem: Leider werden für den 124er inzwischen oft Fantasiepreise aufgerufen was mich definitiv davon abhalten würde ihn zu kaufen.. ein rund 25-30 Jahre altes Auto mit 4/5 Vorbesitzern & nicht lückenlos nachweisbaren 200.000 Km für 3000 Euro, was die T-Modelle (so heißen die Kombis) gerne kosten, ist leider eher die Regel & nicht empfehlenswert.. es gibt zwar auch runtergegammelte 230TE oder E200T/E220T für rund 1000 Euro, aber da wird man höchstens bis zum nächsten TÜV Spaß haben weil es dann vom Rost her wahrscheinlich problematisch & demzufolge richtig richtig teuer wird ---------> diese Autos sind eher was für Bastler.

Die Zeiten des W124 sind m.E. ziemlich abgelaufen, er zeigt in jeder Beziehung dass es ein "altes" und überholtes Auto ist & er geht immer mehr in Richtung Oldtimer für Fans.. gute Stücke sind rar & wenn's mal einen gibt bei dem Preis/Leistung stimmen ist er schnell weg. Vor 15-20 Jahren waren die gut, aber heute zeigt er dass er veraltet ist.

Ich würde aus heutiger Sicht aber auch allgemein viel eher die C-Klasse W202 empfehlen (fahre ich seit 2,5 Jahren als C180 Bj. 1997): Kleiner, handlicher, moderner, besser ausgestattet gerade in Sachen ABS/Airbags, mMn komfortabler und besser zu bedienen, schöner verarbeitet im Innenraum und außerdem erheblich preiswerter, ohne schlechter zu sein. Der 124er fährt sich ggü. der C-Klasse W202 beinahe "kleinwagenmäßig".. der 202 fühlt sich viel massiver/schwerer und trotzdem handlicher an. Und Kombis (T-Modelle) gibt's da übrigens auch :) Hier musst du rund 1500-2000 Euro für was wirklich Ordentliches investieren & kriegst auch sehr gute Autos tlw. aus 1./2. Hand mit recht wenig Km die dann auch nachweisbar sind :)

Hoffe, dass ich dir helfen konnte!

Kommentar von lume86716 ,

Wie viel müsste man ca für Versicherung einplanen beim 202 ?

Kommentar von rotesand ,

Ich zahle im Monat ca. 50 Euro für Haftpflicht, Teilkasko & Schutzbrief (R+V Versicherung), kann dir aber jetzt meine Rabattstufe nicht genau benennen ----------> müsste nachgucken :)

Denn das hängt von deiner Kondition ab, wie du als Anfänger einsteigst.

Kommentar von lume86716 ,

Okey das hört sich positiv an. Wenn das dann über meinen Vater läuft sollte das wohl zu stemmen sein. Kann man da die elektronischen Helfer (Abs etc.) ausschalten bzw. den ohne bekommen ? Zur Zeit fahre ich Opas lada und muss sagen, dass man ohne das ganze Gedöns wesentlich mehr „Fahrspaß" hat. :)

Kommentar von rotesand ,

Hallo! Ohne ABS gibt es den W202 nicht, allerdings hat der 124er auch ab 1988 bereits ABS ------------> und frühe Modelle sind sehr selten da rostanfällig & was überlebt hat ist meistens recht teuer!

Kommentar von lume86716 ,

Okey. Hätte dann noch eine letzte Frage ^^. Passt beim Kombi eine Matratze, bei umgeklappten Sitzen, in den Kofferraum ?:)

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 35

Mit welchen Reparaturen muss man rechnen und was sollte man finanziell so füe Reparaturen einplanen. Ist er für jemanden in der Ausbildung bezahlbar ?

Das kann bei einem solch alten Auto Niemand vorhersagen, zumal du nichtmal verrätst, wie viel du damit fahren wirst?

Grundsätzlich sind W124 sehr robust, aber eben nicht mehr die Jüngsten. Und fangen mittlerweile ganz gerne an zu rosten.

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 24

Ein gut gewarteter und gepflegter W124 läuft problemlos eine halbe Millionen km, ohne groß zu mucken. Die sind mit das Zuverlässigste, was Mercedes je gebaut hat. Aber: Es ist eben ein Mercedes. Noch dazu einer, deessen frühe Exemplare schon über 30 Jahre alt sind und sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Entsprechend steigend ie Preise wieder für gute Exemplare. Zudem: Wenn etwas kaputt geht... bei Mercedes ist das beinah immer teuer, auch, wenn man hier noch einiges selbst machen kann.  Rost ist auch so ein Thema. Wennd u einen frühen Wagen findest, der rostfrei und gut gepflegt ist, hast du damit dank H-Plakette einiges an Einsparnis und eiNA uto,d as praktisch und zuverlässig zugleich ist.

Antwort
von kenibora, 24

Hast Du Deinen T-Klasse Führerschein denn schon?

Kommentar von lume86716 ,

Klar und Auto auch fang aber wegen Abi erst nächstes Jahr mit Ausbildung an 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community