Frage von JallDD, 190

Ist Masturbation schädlich oder gesund?

Habe diese Thema interessiert und nachgegooglet. Dort finde Proseite und Contraseite... wer hat recht? Contraseite sagt, Masturbation verursacht Depression, Müdigkeit, schädigt Selbstvertrauen, kein Muskelaufbau und Knochen werden dünner (Körper muss alle Vitaminen für Samenproduktion investieren). Dazu kommen Probleme mit Freundinn finden, weil man mit Freundinn keine Befriedigung finden kann und man braucht keine Freundinn erobern um Sex zu haben. Proseite sagt andersrum und ein Plus, man verhindert Prostata (das Stimmt).

Was denkt Ihr? Ich heikle... Ich mache ca 3-5 mal per Woche und will gesund werden.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von BrightSunrise, 108

Masturbation ist gesund, denn Orgasmen sind gesund.

Also diese Contraargumente habe ich noch nie gehört. Spermien produziert der männliche Körper eh am laufenden Band.

Grüße

Antwort
von Micky1, 62

Viele Schreiben hier das Masturbation nicht schädlich sei, und das stimmt im ersten Moment auch aber wenn man ein kleines bisschen weiter blickt ist das ganze nicht so einfach zu beantworten!

Es ist richtig das es gegen Prostatakrebs hilft, das stimmt auf jeden Fall.

Das mit den Knochen und Muskeln ist natürlich Blödsinn. 

Es gibt aber auch durchaus Argumente gegen zu häufige Masturbation, und nein ich komme weder von der Kirche noch vom Kopp-Verlag! Es gibt rationale Argumente die ich hier jetzt vorlegen werde: 

  • Es ist so das der Testosteronhaushalt immer niedriger ist nachdem man einen Orgasmus hatte. Wenn man beispielsweise 7-10 Tage keinen hatte, dann ist es durchaus so das sich das Testosteron wieder auf einem Normalen Niveau befindet und das hat ja bekanntlich Vorteile.
  • Wer länger als 8-9 Tage als Mann keinen Orgasmus hat wird sich extrem anders fühlen als vorher. Man wird auf einmal deutlich mehr Elan haben, viel mehr Selbstbewusstsein haben und viel viel mehr Kontakt nach außen suchen (Auch und besonders zu Frauen!)
  • Diese werden unterbewusst wahrnehmen das dein Testosteron besonders hoch ist, man wird eine vollkommen neue Lebenserfahrung haben durch diese gesteigerten Dinge (Selbstbewusstsein, Elan, Power, Tatendrang etc...)

Ich habe es selber mal  ca. 14 Tage ausprobiert und ich kann es nur jedem mal empfehlen diese wunderbare Erfahrung zu machen! Es ist natürlich sehr schwer, und man wird nach ca. 4-5 Tagen an nichts anderes mehr denken können als an das ganze. Aber nach ca. 8-9 oder 10 Tagen fängt das ganze an, man fühlt sich einfach unfassbar gut. Die Sexuelle Energie die in einem ist die spürt man! Das verspreche ich dir. Ich fand diese paar Tage so toll, sie waren wirklich ein Highlight in meinem Leben! Daher bin ich gerade dabei das ganze zu wiederholen um zu schauen ob es nochmal klappt. Es ist aber echt schwer, und man wird nach ca. 3-6 Tagen schnell auch rückfällig weil man es einfach Jahrelang gewohnt ist mehrfach pro Woche zu masturbieren. Also einfach zu sagen; Das ist nicht schädlich und fertig ist nicht so ganz treffend. Natürlich schadet es dir nicht, aber es mal eine Zeit lang bleiben zu lassen, wird dir durchaus eine spektakuläre Erfahrung geben das verspreche ich! Übrigens haben Männer die insbesondere auf Pornos masturbieren tatsächlich beim realen Sex mit einer Partnerin manchmal Probleme, aber darauf gehe ich nicht groß ein das sprengt den Rahmen zu sehr.

Antwort
von Stellwerk, 93

Lass mich raten: die Kontraseite ist erzkatholisch oder vom Kopp-Verlag. 

Alles, was Du da aufzählst, ist seit Jahrzehnten durch die Forschung widerlegt. Und das Argument, man brauche keine Frau für den Sex suchen, weil man masturbiert, ist ähnlich sinnig wie das, dass man kein Essen mehr einkaufen müsse, weil man ja Kochbücher anschauen kann.

Kommentar von Thomas19841984 ,

warum laberst du immer vom KOPP-Verlag?

Kommentar von Stellwerk ,

IMMER?

Kommentar von Trabbifrager ,

weil der Kopp Verlag einfach nur durchgeknallt ist ^^

Antwort
von HobbyTfz, 22

Hallo JallDD

Selbstbefriedigung ist wichtig, um seinen Körper und die Reaktion des Körpers auf gewisse Reize kennenzulernen.

Schädlich ist es nur wenn du es so oft machst dass du vor lauter Erschöpfung zu nichts anderem mehr kommst

Liebe Grüße HobbyTfz

 


Antwort
von annokrat, 33

masturbation gehört zur sexualität der menschen. sie ist völig normal und vollkommen gesund.

lediglich religiöse sektierer versuchen durch pseudowissenschaftliche ausführungen den eindruck zu erwecken, dass masturbieren "ungesund" wäre.

deprssion deshalb ist totaler blödsinn, ebenso dass das selbstvertrauen geschädugt würde. beides kann natürlich bei jugendlichen entstehen, jedoch nicht durch masturbation.

muskelaufbau und knochen werden auch nicht geschädigt, der körper ist darauf ausgelegt alles, einschliesslich samenproduktion, zu bewerkstelligen.

allerdings könnte sich erschöpfung und müdigkeit bei häufiger masturbation einstellen, was aber auch nicht gesundheitsschädlich wäre.

du masturbierst, also bist du gesund. so siehts aus.

sobald du sexuelle handlungen mit mädchen/frauen ausführst, wirst du diese der masturbation vorziehen.

annokrat

Antwort
von MrSearch, 33

Wie immer gibt es zwei Seiten. 

Schädlich würde ich es nicht nennen. Von gesundheitlichen Schäden habe ich bisher noch nichts gehört.

Jedoch gibt es eine Bewegung, die aus Amerika nach Europa übergewandert ist. Diese nennt sich "NoFap" also "Nicht wixxxx".

Ziel dieser Challenge ist es, über einen gewissen Zeitraum (30 - 90 Tage) komplett auf Masturbieren, Pornos, und eventuell auf richtigen Sex zu verzichten (wobei das meiner Meinung nach Schwachsinn ist) um so wieder zu einem natürlichen Sextrieb zu kommen. Viele berichten nach dieser Zeit der Enthaltsamkeit über ein gesteigertes Selbstbewusstsein und ein sichereres und männlicheres Auftreten.

Die Ursache für einen gestörten Sextrieb ist, so wird es jedenfalls geschrieben, ein Übermaß an Pornokunsum, wodurch man mehr und mehr abstumpft. Dies kann soweit gehen, dass die jeweilige Person bei seiner eigenen Partnerin keine Errektion mehr bekommt.

Lange Rede kurzer Sinn..... Das Thema ist sehr interessant auch von der wissenschaftlichen Seite her. Das sind die Dinge, die ich noch weiß.....
 
Du kannst dich ja mal durchgooglen, sowie auf Youtube informieren und dir dein eigenes Urteil bilden.

Aber ganz auf Masturbieren zu verzichten halte ich nicht für die richtige Lösung. Finde ein für dich gesundes Maß.

Kommentar von annokrat ,

in dem fall gibt es sicherlich keine 2 seiten. allerdings gibt es weltanschauungen, denen masturbieren nicht genehm ist und das irgendwie sachlich belegen wollen.

annokrat

Kommentar von Micky1 ,

Meinetwegen kann jeder Masturbieren so viel er will. Aber lies dir mal durch was ich als Antwort geschrieben habe, ich habe es 14 Tage lang am Stück gemacht also Masturbation bleiben zu lassen, was übrigens niemand in meinem Freundes und Bekanntenkreis jemals auch nur versucht hat und es war eine Wahnsinns Erfahrung. 

Nur weil man etwas sehr gewohnt ist und es keine deutlichen Nachteile bringt, ist es nicht unbedingt Falsch damit für eine kurze Zeit mal aufzuhören, besonders wenn es einem ein solches Erlebnis bescheren kann.

Und sachlich belegen kann ich das natürlich schon, wenn das für dich allerdings nichts zählt okay kann ich verstehen. Aber meine Antwort ist zu 100% die Wahrheit das Verspreche ich dir. Ich kann aber verstehen wenn du das so nicht glaubst und akzeptierst, habe ich vor den 14 Tagen auch nicht. 

Antwort
von hasenmagasen, 99

Also wenn das schädlich wäre hätten bestimmte Freunde von mir schon erheblich Schäden:D Totaler Schwachsinn!

Antwort
von schilleralina, 58

Mach ruig weiter so. Das ist gesund!:)

Antwort
von Trabbifrager, 37

Ist gesund. Spermien werden so oder so produziert :D

Antwort
von Retschkopf, 61

absolut unschädlich

Antwort
von Thomas19841984, 63

alles, was du hier als Contra aufzählst, stimmt nicht.

Kommentar von Thomas19841984 ,

übrigens hast du Blindheit vergessen :-)

Kommentar von JallDD ,

Blindheit war da, aber ist schon klar dass es übertrieben ist. Das ist so Art von Erziehen durch Angst :)

Antwort
von FahrradLecker, 59

ist nicht schlimm aber Pornos sind ein Problem.

Kommentar von Matermace ,

Quelle?

Kommentar von FahrradLecker ,

5 Millionen Fetischisten, die von Pornos auf ihre seltsamen Ideen gebracht wurden

Kommentar von hasenmagasen ,

Naja ich mein wenn sie keine anderen Personen die das nicht möchten damit nerven who cares?:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community