Ist man Rassistisch wenn man etwas gegen Transexuelle,Homosexuelle etc. hat?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das kommt ein bisschen darauf an wie man es interpretiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Es gibt bei Menschen keine Rasse im Sinne von besser oder schlechter, man hat es früher verwendet um spezielle genetische Merkmale zu unterscheiden und dabei gibt es eigentlich keine festen Richtlinien. Nach diesem Muster kann man auch Menschen mit unterschiedlichen Haarfarben in Rassen einteilen.


Wenn man etwas gegen jemand anderen hat, dann ist es einfach eine Phobie oder eben anerzogener oder erfahrungsbedingter Hass.


Wobei selbst wenn du mal von einem Homosexuellen oder Transsexuellen verprügelt worden bist, und du aufgrund dessen einen Hass oder eine Angst entwickelt hast, ist es nicht sehr Weise, diesen Hass auf alle Homosexuellen oder Transsexuellen anzuwenden.

Verallgemeinerungen, führen meistens zu Fehleinschätzungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dass nennt sich ...phop z.B. homophob, transphop. Diese Menschen müssen ja nicht unbedingt eine andere Rasse haben, sie haben halt eine seltenere Sexualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man etwas gegen Homosexuelle hat, nennt man das Homophob. Aber es spielt keine Rolle, ob rassistisch oder homophob. Beide dieser Sichtweisen verachten Menschengruppen und das finde ich persönlich sehr schade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassismus beschreibt den Fremdenhass bzw. starke Ablehnung gegenüber Menschen anderer Herkunft. Ein anderer Begriff für Rassismus ist Xenophobie. Hass oder starke Ablehnung gegenüber Homosexuellen nennt man Homophobie und gegenüber Transsexuellen Transphobie. Ich hoffe ich konnte dir helfen :) LG Freddie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele nennen es Rassismus ich auch da ich Rassismus darunter versteh das man nicht mit einer Art eines Menschen klar kommt. Und viele interpretieren Homosexualität und weitere als eigene „Rasse“ Also für mich schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Bloß ein A****lo**.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit Rassismus zu tun. Wenn es um sowas geht, nennt man es Homophob. Ist aber auch nicht viel besser vom geistigen Standpunkt wie Rassismus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, Rassismus ist das nicht.
Wenn man homophob und/oder transphob ist, ist das eher diskriminierend und ziemlich naja, ich glaub du weißt was ich meine. Es ist alles andere als nett. Und niemand sollte das tun. Niemand will für die vielen Suizide verantwortlich sein, die genau durch solche Menschen entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist es nicht es ist deine Sache wenn oder was du magst. Außer du beleidigst diese Personen oder machst sie Fertig nur weil sie anderes sind als du. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Homophobe sind keine Rassisten, sie sind nur sehr sehr dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Rassismus ist das eigentlich nicht.

Aber diskriminierend würde ich sagen. Man könnte es auch als respektlos, anstandslos, unhöflich usw. in dem Zusammenhang beschreiben. 

Jeder kann ja seine eigene Meinung haben solange sich niemand dabei verletzt oder beleidigt fühlt. Deswegen muss man manchmal seine eigene Meinung aufgrund des Respekts, Anstand oder auch der Höflichkeit für sich behalten. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, wie du mit dem Thema umgehst. Wenn du nur persönlich etwas gegen sie hast, dies aber nicht öffentlich kundtust, ist das okay für jeden.

Solltest du jedoch vor einem Homosexuellen groß und breit treten, dass du grundsätzlich etwas gegen ihn hast, weil er Homosexuell ist, würde ich das als Rassismus bezeichnen.

Eng gesehen ist auch grundsätzlich etwas gegen Menschen zu haben, die anders Gesinnt sind, ist ein hartes Kaliber & rassistisch.

Meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
07.04.2016, 10:54

Leider aber eine falsche Meinung, denn Rassismus richtet sich gegen andere Rassen. Und nur weil jemand anders denkt oder empfindet gehört er deswegen noch keiner anderen Rasse an.

Ein schwuler Chinese bleibt ein Chinese und ein schwuler Deutscher bleibt ein Deutscher.

1

Nein, aber intolerant.

Rassistisch heißt für mich, eine Abneigung gegen Ausländer oder gegen Menschen mit einer anderen Hautfarbe oder ethnischen Herkunft zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MasterofDew
07.04.2016, 10:39

Nein, man ist weder rassistisch noch intolerant. Toleranz bedeutet, etwas zu erdulden, obwohl man es nicht gut findet. Toleranz bedeutet nicht, etwas gut zu finden.

1

Nein, das ist dann nicht Rassismus, sondern Homophobie bzw. Transphobie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?