Frage von nederal, 90

Ist man Mitläufer wenn man nur zur EM Fußball Fan ist?

Ich bin 18 männlich und Außerhalb der welt- oder Europameister bin ich antifußballfan. Aber jetzt bin ich ein Hardcore Fan und habe mich schon mit Deutschland Trikots Deutschlandflaggen eingedeckt und habe schon meinen Alkoholvorat im Kühlschrank und sage zu allen die Deutschland nicht anfeuern dass sie keine richtigen deutsche sind

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RatgeberLP, 30

Das ist halt unser Land, selbst Türken jubeln wenn wir Weltmeister werden und sie hier leben, du bist kein Mitläufer

Antwort
von DerTroll, 14

Mitläufer wärst du, wenn dein Interesse darin begründet ist, daß sich alle anderen auch dafür interessieren. Aber die EM ist nun einmal ein Großereignis und zu dem ein kompaktes in sich geschlossenes Turnier. Also nichts, was man langfritsig verfolgen muß wie z.B. die Bundesliga, die sich über das ganze Jahr hinwegzieht und auch jedes Jahr stattfindet. Da ist es bei der EM leichter am Ball zu bleiben zumal auch alle Spiele im Fernsehen übertragen werden usw. Auch kommt hinzu, daß das ein Turnier ist, wo eine Mannschaft Deutschland vertritt, das Land, zu dem du gehörst, und zu dem auch noch Favorit ist. Da ist es ganz natürlich, auch mehr Interesse an dem Turnier zu haben. Das ist an sich auch nicht schlimmes, solange man sich dann nicht so aufspielt, als ob man der Fußballfachmann wäre und dann noch zu jeder Spielaktion eine Meinung kundtut, an der man auch erkennt, daß jemand keine Ahnung vom Fußball hat. Bei dir habe ich auch dein Eindruck, daß du übertreibst. Gut sicht mit einem Trikot einzudecken ist normal, auch die ein oder andere Deutschlandflagge am Haus oder Auto oder sonstwo anzubringen. Über den Alkoholvorrat sage ich mal nichts. Aber jetzt anderen, die Deutschland nicht anfeuern, zu unterstellen, sie wären keine richtigen Deutschen geht zu weit. Das zeugt eher davon, daß du wirklich einfach nur ein Mitläufer bist, weil du nämlich erwartest, daß alle anderen auch mitlaufen. Nun spielt die Nationalmannschaft ja nicht nur bei der EM, sondern auch in Freundschaftsspielen oder Qualifikationen. Und es gibt auch ettliche andere Sportarten, in denen Mannschaften für Deutschland antreten. Das ist alles nicht so populär wie Fußball. Fieberst du da genau so mit? Wenn nicht, könnte man dir da genau so vorhalten, du seist kein echter Deutscher. Was du machst, ist ein klassischer Bewertungsfehler, nämlich den Selbstbezug. Du nimmst dich selbst als Maßstab für das, was richtig ist. Das kennt man auch von anderen Situationen. Klassisches Beispiel ist der Straßenverkehr, wenn man jeden, der schneller als man selber fährt, als Raser ansieht. Also man fährt selbst auf der Autobahn 150 km/h, was ja schon 20 km/h mehr als die Richtgeschwindigkeit ist, findet das für sich ganz ok. Dann wird man abe von jemanden überholt, der vielleicht 180 km/h fährt, der das für sich auch ok findet. Und wenn die Verkehrslage es hergibt, spricht ja nichts dagegen. Aber trotzdem empfindet man diesen Fahrer, der an einem vorbeizieht als Raser, nur weil man sein eigenes Fahren als Maßstab ansieht. Und genau das machst du bei der EM. Da gibt es einen Trend, daß sich viel mehr für Interessieren als sonst allgemein für Fußball. Du folgst diesem Trend (egal ob aus eigenem Interesse oder weil du ein Mitläufer bist) und legst nun fest, daß es andere auch tun müssen, wenn sie richtige Deutsche sind.  Allein wegen dieser Einstellung und Ansicht von dir, würde ich nach meiner Einschätzung deine Frage so beantworten, daß du sehrwohl ein Mitläufer bist.

Antwort
von greenhorn7890, 59

Finde ich nicht, wenn man nur Fußball guckt, weil die Nationalmannschaft spielt hat das zwar oft etwas vom "Mitläufer", ist aber bei vielen einfach Freude dass man das eigene Land in der Welt präsentieren kann.

Antwort
von 19hundert9, 36

Ok ich habe dir bis vor "und sage zu allen die Deutschland nicht anfeuern dass sie keine richtigen deutsche sind" geglaubt, netter Troll.

Kommentar von StahlPeitsche ,

Was bist den du für lächerlicher Trottel!

Antwort
von TorDerSchatten, 30

Mach doch das, was dir gefällt. Wenn du jubeln willst zur EM, dann jubele. Das ist den meisten Mitmenschen relativ banane

Mich selbst interessiert weder EM noch WM und Fußball überhaupt nicht. Wegen mir kann Kamerun EM-Meister werden, das ist mir schnuppe

Antwort
von Mignon4, 33

"Mitläufer" hat eigentlich eine andere, eher negative Konnotation. Sagen wir mal, du bist zum "temporären Fußballfan" geworden. :-))

Und stelle dir vor, ich feuere unsere Mannschaft nicht an. Mir ist die EM völlig gleichgültig. Interesse oder Desinteresse am Fußball hat nichts mit der Nationalität und/oder Patriotismus zu tun. :-)

Antwort
von fail94, 26

Es ist nur komisch das du sonst antifussballfan bist

Antwort
von PeterSchu, 17

Es spricht nichts dagegen, wenn du dich dafür interessierst. Allerdings sollte man nicht so einen Wirbel machen, wenn man sich ansonsten zwei Jahre nicht für Fußball interessiert. Da kommen genügend Leute, die alles besser wissen und gern mal im Autokorso fahren, weil  man das sonst ja nie darf.

Die wirklichen Fußballer sind für mich diejenigen, die Woche für Woche auf dem Platz stehen und beispielsweise eine Jugendmannschaft trainieren. Da geht es meist wirklich noch um Begeisterung, Freude, Teamgeist.

Am Fußball kann man auch nicht erkennen, wer ein "richtiger Deutscher" ist. Diese Diskussion geht mir langsam auf den Geist.

Aber Hauptsache dein Alkoholvorrat stimmt.

Antwort
von Leerlaufprozess, 16

Ich bin auch eher "antifussballfan" so wie du, aber egal ob EM oder WM juckts ,ich nicht wann Deutschland gewinnt oder rausfliegt. Wenn sie Meister werden hab ich sowieso nix davon.
Und da mir fussball sowieso am Ar*** vorbei gejt, warum sollte es bei der EM anders sein?

Antwort
von Peterwefer, 35

Leben und leben lassen! Ich habe an Fußball absolut kein Interesse, freue mich aber über all die fröhlichen Menschen. Und Du? Mach, was Du willst, aber bleib friedlich! Warum die Leute als Nicht-Deutsch beschimpfen? Mich kannst Du ruhig so beschimpfen, es würde mich nicht stören. Ist es eine besondere Auszeichnung, Deutscher zu sein?

Kommentar von Bube1602 ,

Patriotismus
[franz.: Vaterlandsliebe] Patriotismus bezeichnet eine besondere Wertschätzung der Traditionen, der kulturellen und historischen Werte und Leistungen des eigenen Volkes.

Kommentar von PeterSchu ,

"...Leistungen des eigenen Volkes."

Schön, aber es ist keine eigene Leistung desjenigen, der Patriotismus ausübt. Noch schlimmer ist es, wenn man als Patriot andere Kulturen als was Schlechteres betrachtet.

Antwort
von Gilbert56, 29

JA. Der Text war zu kurz: JA

Antwort
von Randler, 45

Du bist sowas von ein Mitläufer. Sowas find ich richtig zum kotzen. Bäh..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten