Ist man homophob wenn man mehrere menschen als schwul bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum bezeichnest Du mehrere Menschen als Schwul? Bist einer von denen?

Kommentar von allll
26.06.2016, 14:28

Nein aber mein bruder meinte dass sobald man menschen als schwul bezeichnet man homophob ist

0

Wenn du sie so bezeichnest, weil du sie aus irgendeinem Grund beleidigen willst, dann bist du noch nicht homophob, sondern nur ein unanständiger Mensch, der mangels Argumenten auf Verbalattacken zurückgreifen muss.
Es scheint aich "in" zu sein, dass man Widersacher als schwul bezeichnet, obwohl die es gar nicht sind.

Homophobie fängt da an, wo man gegen Homosexuelle hetzt und physisch massiv vorgeht oder solch ein Vorgehen gutheißt.


Richtig. Du darfst nur einen Menschen als schwul bezeichnen. Wenn Du das bei mehreren machst, bist Du homophob.

der die so bezeichnet, ein/mehrere sollte mal zum Psychiater gehen 

Wenn es die Wahrheit ist und die Person es okay findest wenn du es preisgibst nein.

Wenn du es sagst und die Person nicht möchte, dass du dies preisgibst nein, dann bist du einfach nur gemein, aus Beleidigung ja.

Wenn du es sagst obwohl die Person es nicht ist, dann kommt es darauf an warum du es sagst: Aus Scherz nein und als Beleidigung ja.

Wenn du es sagst um eine Person zu ärgern bist du dumm.

....

Das kommt - wie mehrfach erwähnt - aut die Intention an. Denn Homophob ist ja eine innere Haltung, die der andere kennt oder nicht kennt, die jemand hat oder nicht.

Der Begriff schwul ist (inzwischen) grundsätzlich wertneutral. Das war früher anders. Trotzdem kann der Verwender ihn aber abwertend meinen und der Empfänger ihn abwertend verstehen.

Wenn Dich jemand als "Hete" (Heterosexuell) betitelt, kann das auch so oder so gemeint sein und Du kannst es so oder so verstehen.

Genauso, wie eben Du "Schwarzer", "Jude", "Katholik", "Muslim" etc. so oder so gemeint sein kann und ohne weitere Hinweise auch wertneutral zu verstehen sein wird.

Objektiv beleidigend sind alle o.g. Begriffe, ohne das hinzutreten von Besonderheiten, idR nicht.

Wenn man davon ausgeht, dass alle sexuelle Orientierungen gleichwertig sind, dann darf man natürlich andere als schwul (homosexuell), hetero oder bisexuell bezeichnen, ohne dass sie es als Beleidigung auffassen dürften. Auch dann, wenn man (sogar absichtlich) die falsche Zuschreibung vornimmt.

Kommt darauf an warum du jmd als schwul bezeichnest.

Was möchtest Du wissen?