Ist man gezwungen privatinsolvenz zubeantragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, gibt es nicht. Gezwungen werden kannst du auch nicht. In seltenen Fällen kann ein Gläubiger aber einen sogenannten Fremdantrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Privatpersonen gibt es keine Pflicht eine Insolvenz anzumelden, aber Du bist u.U. verpflichtet deinen Geschäftspartnern deine Zahlungsunfähigkeit anzuzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Aber wenn man dies nicht macht ,wird man die Schulden nie los.

Denn genau diese soll überschuldeten Privatpersonen ermöglichen ,nach einer gewissen Zeit wieder ein " normales " Leben zu haben,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt weder eine Frist noch eine Pflicht dies zu tun.

Auf der anderen Seite wenn Du in dieser Situation (zahlungsunfähigkeit) weiter Dinge kaufst oder Dienstleistungen in Anspruch nimmst, die Du nicht bezahlen kannst machst Du Dich des Betruges schuldig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt weder eine Pflicht noch eine Frist !

Je nach Höhe der Schulden und der Möglichkeit diese zu begleichen können beide Varianten effektiv sein .

welche für Sie zutrifft kann ich nicht sagen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?