Ist man durch namentliche Übernahme der inhaltlichen Verantwortung im Impressum für fremde Straftaten verantwortlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Philippus1990,

in strafrechtlicher Hinsicht ist es irrelevant, wer

  • im Impressum steht oder 
  • die Rechte an der Seite hat oder
  • auf wem die Seite registriert ist.

als Täter kommt nur derjenige in Frage die strafbare Handlung begangen hat. Geregelt ist das im folgendem Gesetz:

***************************************************************************************

§ 25 StGB - Täterschaft

(1) Als Täter wird bestraft, wer die Straftat selbst oder durch einen anderen begeht.

(2) Begehen mehrere die Straftat gemeinschaftlich, so wird jeder als Täter bestraft (Mittäter).

***************************************************************************************

B könnte für die Tat von A bestraft werden, wenn er A zu der Tat angestiftet hat. (Siehe:https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__26.html)

B könnte für die Tat von A zudem bestraft werden, wenn er B vorsätzlich bei der Tat geholfen hat. (siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__27.html) Das währe zum Beispiel dann der Fall, wenn A den Server für B zur Verfügung gestellt hätte, damit dieser ihn für strafbare Handlungen nutzen kann.

Aber ohne das A Beihilfe geleistet oder B zur Straftat angestiftet hat, kann A nicht bestraft werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige der die Seite betreibt ist verantwortlich.

Man kann sich da aber ein wenig schützen in dem man dazuschreibt, dass man keine Haftung für die Inhalte übernimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung