Frage von Guy126, 85

Ist man bisexuell, wenn man neben Frauen auch Männer gut findet, aber nur vom Aussehen her betrachtet?

Heey,
bin männlich und weiß, dass ich Frauen gut finde. Bei Männern habe ich kein Interesse an einer Liebesbeziehung, würde aber gerne mal Sex mit einem haben.
Die Frage ist: Muss man einen Mann von der Liebe her attraktiv finden, um bi zu sein und zählt das nur als Vorliebe (Penisse), oder bin ich tatsächlich bi?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CalicoSkies, Community-Experte für Gesundheit, Medizin, Sex, ..., 5

Servus Guy126,

Ist es eigentlich nicht völlig egal, wie man es jetzt genau bezeichnet? :o

Fakt ist: Deine Sexualität ist nicht änderbar - du musst nur herausfinden, was du fühlst und mehr oder weniger deine eignen Gefühle "erforschen"
und so heraufinden, was du magst und was du nicht magst :3

Sexualität ist keine harte Unterteilung in Schublädchen - es gibt nicht nur drei Schublädchen mit "hetero", "lesbisch" und "bisexuell", sondern es gibt fließende Übergänge.

Lass mich dir erklären was ich meine: Die wenigsten Menschen sind eigentlich wirklich 100% homo- oder heterosexuell; eine große Mehrheit (laut dem Kinsey-Report über die Hälfte) ist eigentlich bisexuell.

"Bisexualität" bedeutet nicht, dass du Beides genau gleich magst (so
50:50), sondern bedeutet nur, dass du Beides magst - was du jetzt genau
bevorzugst, ist da im Begriff überhaupt nicht drin :3

Und ob du jetzt zu 87,23% auf Männer und zu 12,77% auf Frauen oder zu 72,4% auf Männer und zu 27,6% auf Frauen oder oder oder stehst... das ist doch völlig unwichtig, oder nicht? :)

Mein Rat daher: Hör auf dein Bauchgefühl - versuch dich nicht in Schubladen wie "bi", "lesbisch" oder "hetero" zu stecken, sondern versuch einfach, deinem Bauchgefühl zu folgen - egal ob dir das sagst "schlaf mit einem Typ" oder "schlaf mit einem anderen Mädchen"

Theoretisch kann es sein, dass du bisexuell bist - wirklich sagen kann es aber nur einer, und das bist du selbst :)

Lg

Kommentar von Guy126 ,

Danke für die informationsreiche, ausführliche Antwort :D Hat mir sehr geholfen !

Antwort
von SaschaL1980, 16

Hallo Guy126,

ist es nicht eigentlich völlig egal, wie man das bei dir jetzt genau nennt?

Du weißt, was du gerne möchtest und auch, was du nicht möchtest. Das reicht doch eigentlich. Oder wozu bräuchtest du jetzt die genaue Bezeichnung dafür?

Ich würde sagen, du bist weder ganz hetero-, noch homosexuell. Also eben eine Art von bisexuell.

Und gerade bei der Bisexualität gibt es so viele "Abstufungen". Nicht jeder, der bisexuell ist, steht genau zu 50% auf Frauen und 50% auf Männer.

Es ist eben einfach so, dass jeder, der nicht 100% hetero- bzw. 100% homosexuell ist, bisexuell ist. Und das dürften doch sehr viele sein. ;)

LG Sascha

Kommentar von Guy126 ,

Danke für die lange, ausführliche Antwort :D

Kommentar von SaschaL1980 ,

Nichts zu danken, gern geschehen! 

Antwort
von gahnd, 43

Ja, man kann da schon von Bisexualität sprechen, aber das ist ja nicht schlimm. Sexualität meint eine Vorliebe. Ob man da für Bindungen offen ist, spielt keine Rolle.

Schwule müssen sich auch nicht an jeden anderen Schwulen binden, sondern können genauso gut einmalig mit einem Sex haben, wie Heteros es auch tun. Auch wenn Fremdgehen bei einigen nicht gern gesehen wird.

Antwort
von THWfreak99, 56

Was du letztendlich "bist" musst du für dich selbst entscheiden. Letztendlich sind das aber auch nur worte und solage du weißt was du für dich willst ...

Antwort
von DietmarDreist, 47

Na ja, in Bisexuell steckt das Wort Sexuell und genau das meint es auch. 
Wenn du Frauen und Männer sexuell anziehend findest, nennt man das Bisexuell, ja. ;) 

Kommentar von SaschaL1980 ,

Das stimmt so definitiv nicht. Das Wort bisexuell kommt aus dem lateinischen. Bi -> zwei und sexuell -> sexus -> Geschlecht.

Das sexuell hat also nichts mit dem Wort Sex direkt zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community