Frage von Jochen2, 79

Ist man beim Reißverschlussverfahren nicht verpflichtet die von der linken Spur reinzulassen?

Ich bin kürzlich auf einer zweispurigen Autobahn gefahren. Da war kürzlich eine Baustelle. Da war also nur eine Spur da. Die linke fiel also weg. Ich bin auf der linken gefahren. Es staute sich auf der rechten schon. Man soll ja nicht schon früher rum ziehen. Als ich am Ende der Spur war wollte ich rüber fahren. Es hat mich aber lange Zeit niemand rein gelassen. Ist man beim Reißverschlussverfahren nicht dazu verpflichtet? Wer wäre schuld wenn es beim Spurwechsel zu einem Unfall gekommen wäre. Ich habe mich voll geärgert. Auf dem Schild ist auch auf das Reißverschlussverfahren hingewiesen worden.

Antwort
von Fordfahrer123, 28

Die Leute auf der rechten Spur müssen die Leute von der linken Spur auffädeln lassen - immer Abwechselnd fährt ein Auto weiter und das nächste fädelt ein.

Selbiges gilt auch, wenn bei einer Autobahnauffahrt ein Stau ist, bis zum Ende des Beschleunigungsstreifen vorfahren und dann einfädeln.

Ein paar Ignoranten gibt es immer, die zu blöd sind, zu fahren.

Antwort
von TorDerSchatten, 39

Das ist das dumme, ignorante Verhalten asozialer Verkehrsteilnehmer, die nichts von defensivem Fahren, Rücksichtnahme und Freundlichkeit gehört haben.

du hast dich richtig verhalten, alle anderen sind Trottel

Antwort
von Appelmus, 50

Wenn bestimmte Dinge nicht funktionieren, dann sind das das Reißverschlussverfahren und die Rettungsgasse. Eine Kombination aus Dummheit, Unwissenheit, Ignoranz, verletztem Stolz und Ego.

Antwort
von 2Fragensteller0, 53

Nein die sind nichtverpflichtet dich reinzulassen

Kommentar von Jochen2 ,

Man kann aber auch Rücksicht nehmen 

Kommentar von 2Fragensteller0 ,

Ja klar das macht eigentlich auch jeder... deshalb immer so früh wie möglich versuchen einzuordnen

Kommentar von Fordfahrer123 ,

Ordnet ihr euch ruhig früh ein, damit der Stau auf der Mittelspur doppelt so lang wird.

Kann mir nur recht sein.

Kommentar von Appelmus ,

"Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das
durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können (Reißverschlussverfahren)."

§ 7 StVO

Antwort
von LostUniverse, 43

also wer bei der fahrschule war, sollte eigentlich wissen, dass man schon lange bevor die bahn endet reinfahren muss. wenn du direkt am ende reinfahren möchtest, dann ist das schon von den verkehrsregeln her falsch.

Kommentar von Appelmus ,

In der Fahrschule lernt man, dass man kurz vor Ende des Fahrstreifens wechseln soll. Eben das sagt auch die StVO zum Reißverschlussverfahren aus.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

also wer bei der fahrschule war, sollte eigentlich wissen, dass man schon lange bevor die bahn endet reinfahren muss.

Tja, dann warste wohl in der faschen Fahrschule - oder es ist zu lange her. :D

Denn § 7, Abs. 4 StVO sgt:

Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das
durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können (Reißverschlussverfahren).

Kommentar von Fordfahrer123 ,

Wo hast Du diesen hanebüchenen Schwachsinn her?

Kommentar von Muadeep ,

Setzen 6! Besuch mal wieder die Fahrschule...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community