Frage von glittersand, 61

Ist man beim Kiffen geistig noch "voll da" oder wird man leichtsinniger so wie beim Genuss von Alkohol?

s.o.

Antwort
von TheHunter147, 13

Hey,

auch diese Frage von Dir möchte ich gerne nach meinen subjektiven Erfahrungen beantworten :-)

Also ich bin (wie in deiner anderen Frage schon erwähnt) auch Kiffer (3-4 mal wöchentlich) und um Deine Frage zu beantworten, muss man erstmal festlegen, wie Du das Gras überhaupt konsumierst:

Im Prinzip gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, aber die drei gängigsten sind der Joint, die Bong und die Graspfeife. Ich erkläre kurz, knapp und grob angerissen die größten Unterschiede, damit Du Dir ein besseres Verständnis davon aneignen kannst. 
Bei dem Joint ist es so, dass der Konsum erstmal am längsten dauert im Gegensatz zur Bong oder Pfeife. Die Wirkung setzt meist wenige Minuten nach dem ersten Zug schleichend ein (also meistens schon dann, wenn Du noch dabei bist, den Joint zu konsumieren) und bleibt dann auch (ne nach Sorte und Qualität des Weeds) noch gut 1-4 Stunden erhalten. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
Die Bong ist sozusagen das krasse Gegenteil vom Joint. Die Wirkung setzt sofort beim Inhalieren ein und Du merkst auch sofort, während Du das Gras noch in der Lunge hast, den "Knall", den Dir die Bong verschafft. Die Wirkung setzt also nicht schleichend ein, wie beim Joint, sondern ist direkt da auf dem höchsten Level. Innerhalb weniger Minuten schwächt sich die Wirkung immer weiter ab, bis Du schlussendlich auf einem gleichbleibenden "Level" bleibt, bis dann die Wirkung komplett nachlässt, was bei der Bong meistens 30 Minuten bis 2 Stunden dauert. Hier kommt es aber ganz stark darauf an, was für eine Bong Du hast, denn da gibt es noch sehr viele Unterschiede. Aber darauf möchte ich hier nicht eingehen, das würde den Rahmen sprengen.
Die Pfeife ist grob gesagt ähnlich wie die Bong, nur dass der Geschmack viel herber ist, dadurch, dass die Luft nicht durch das Wasser aus der Bong gefiltert wird. Der "Knall" ist also nicht so heftig, wie bei der Bong, aber die Wirkung kommt schon schneller und etwas stärkter wie bei einem Joint, und bleibt auch fast so lange.

So, jetzt aber zu deiner eigentlichen Frage: Man kann einfach schlecht sagen, wie das Zeug bei einem wirkt, weil es ja auch die verschiedenen Methoden gibt, die ich gerade aufgezählt habe. Ich würde mal sagen, dass man in den ersten Minuten nach der Bong kaum richtig denken kann, geschweige denn sich konzentrieren, aber nach einem Joint oder so, kann man sich immer noch super unterhalten und auch komplexere Gespräche führen - meistens macht man es nur nicht, weil man doch chillen möchte und sich nicht so viel unterhalten :)
Aber auch da gibt es Unterschiede, denn man kann ja entweder stoned (= gechillt) oder high (aufgeputscht, ungefähr wie nach zu viel Kaffee oder Energy) werden. Wenn man gerade high ist, redet und bewegt man auch viel mehr. Leichtsinniger wird man dann definitiv, aber das rationale Denken hat man (im Normalfall) immer noch nicht verdrängt, wie z.B. bei zu viel Alkohol. Nur die Sache ist dann, dass vieles einem auch egal wird, was vorher evtl nicht so war. Vielleicht schmeißt man aus Spaß seinen Mülleimer im Zimmer um, weil man sehen möchte, wie da alles so rausfliegt - es juckt dich halt nicht xD Aber so schlimm wie beim Alkohol ist es meistens eigentlich nicht.

Antwort
von Wuestenamazone, 18

Je nachdem was du konsumiert hast und wieviel bist du noch da wirst aber müde

Antwort
von TheAllisons, 36

Nein, da bist du im Kopf echt nicht voll da, denn sonst würde man diese Drogen nicht nehmen und damit die Gesundheit gefährden. Das kann nur ein benebeltes Gehirn zulassen

Antwort
von WillSpliff, 23

kommt drauf an was du unter   ''voll da'' verstehst...

mit einem alkoholrausch lässt sich das aber überhaupt nicht vergleichen.

würde sogar behaupten ,das eher das Gegenteil eintrifft.Vor allem bei einer Person die selten bzw. gar nicht konsumiert.

 

Kommentar von glittersand ,

Mit "voll da" meine ich, ob man noch in der Lage ist, selbstbestimmt zu handeln oder ob man sich, wie oft bei Alkoholkonsum, zu was hinreißen lässt, weil man "lockerer wird" 

Kommentar von padalica ,

ja...in diesem Sinne ist man voll da...du bekommst beim Kiffen , anders bei Alkohol, keinen Filmriss. ich finde wenn man kifft wird man eher lustiger, also vieles ist sehr lustig aufeinmal oder man wird ganz dolle müde.

Kommentar von Dave0000 ,

Autofahren oder anderes was die Konzentration betrifft würde ich jedoch unterlassen da diese während des Rausches doch schon im Regelfall beeinträchtigt ist
Aber alle "Veränderungen" die du versuchst zu ermitteln treten WÄHREND des Rausches auf
Mal ne Mütze Schlaf und alles wieder gut

Antwort
von Nayes2020, 31

wenn man geistig nicht beeinträchtigt wäre, würden Leute nicht kiffen. es geht ja um die Wirkung

Antwort
von meggie105, 23

nein, voll da bist du nicht mehr. dass man davon aber leichtsinniger wird, finde ich nicht.

Antwort
von Joschi2591, 41

nein, man ist nicht mehr voll da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten