Frage von Northumbria, 55

Ist man bei der Bereitschaftspolizei kasernenpflichtig?

Guten Tag,

ich würde gern wissen ob man bei der Bereitschaftspolizei vom Dienstherren aus verpflichtet ist, in einer "Kaserne"?/ einem Wohnheim mit seiner Einheit zu wohnen. Schließlich soll die BePo ja jederzeit sofort geschlossen eingesetzt werden... oder dürfen die Bereitschaftspolizisten auch ganz normal zu Hause bei ihrer Familie wohnen, (wenn kein Einsatz ist, logischerweise).

Dankeschön!

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 44

Hallo Northumbria,

nein die Polizisten der Bereitschaftspolizei nicht Kasernenpflichtig.

Im Gegenteil, früher bestand zumindest noch die Möglichkeit, dass sich die Polizisten in der Abteilung ein Zimmer mieten konnten. Diese Möglichkeiten wurden in den meisten Abteilungen gestrichen.

Wer also weiter weg wohnt, hat drei Möglichkeiten.

  1. er pendelt jeden Tag zwischen Wohnsitz und Abteilung hin und her oder
  2. er nimmt sich in der Nähe der Abteilung eine Zweitwohnung oder
  3. er zieht näher an den Dienstort

Der Name Bereitschaftspolizei ist auch etwas irreführend. Bereitschaftspolizei bedeutet nicht, dass die Beamten rund um die Uhr in Bereitschaft sind, sondern wie jeder normale Arbeitnehmer feste Arbeitszeiten haben und nach Dienstschluss nach Hause fahren.

99,9 % der Einsätze sind auch Tage vorher geplant. Es gibt kaum Einstätze wo nur sehr wenige Stunden vorm Einsatz die Einsatzkräfte informiert werden. Das trifft in der Regel nur bei Katastrophen.

Schöne Grüße  
TheGrow

Kommentar von Northumbria ,

Vielen Dank für diese sehr kompetente und tiefgründige Antwort! :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community