Ist man als Vollwaise ein Opfer in der Gesellschaft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, hängt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine schon, dass es damit zusamenhängen kann, nach dem Motto: Lieber schlechte Gesellschaft als gar keine. Denn wo er hingehôrt, weiß ja so jemand nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geographie91
21.11.2015, 23:50

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen^^ Aber ich glaub nachdem er so viel schlechte Erfahrung gesammelt hat, müsste er sich ja gänzlich von jeglichen Freundschaften abkapseln....Siehe "Good Will Hunting"

0
Kommentar von Neuundgierig
21.11.2015, 23:58

Vielleicht wird er schlauer, vielleicht macht es ihn kaputt.

0

Jemand der nett ist, ist ein perfektes Opfer, welches man ausnutzen kann. Da spielt es keine Rolle, ob er Eltern hat oder nicht. Wieso denn nicht, wenn die Möglichkeit besteht? Man macht doch damit guten Profit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von systemneustart
21.11.2015, 23:25

Zusätzlich wird er es wohl kaum seinen Eltern sagen...

0

Durchaus möglich. Vielleicht hat er nie gelernt ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Vielleicht wurde er im Heim oder bei Pflegeeltern bereits so behandelt und kann sich nicht wehren.

Steh im bei, werde sein Freund und helfe wenn es möglich ist, auch sei es nur, ihm beizustehen entsprechend ausgebildete Menschen zu besuchen, die ihm helfen könnten.

So was kann ich gar nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geographie91
21.11.2015, 23:51

Naja Irgendwann wird er schon Erwachsen hoff ich mal

0

Was möchtest Du wissen?