Ist man als Strafverteidiger besser, wenn man selbst ein "kriminelles Denken" hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man muss als Strafverteidiger selbst kein kriminelles Denken haben, aber man muss sich in den Straftäter hinein versetzen können. Das ist ein Unterschied, aber das hast du vermutlich gemeint und dann hast du natürlich Recht damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung